…jedenfalls wenn es nach studiVZ, schuelerVZ und meinVZ geht. Denn das soziale Netzwerk startete vor wenigen Tagen eine Art Probeumfrage zum Thema „Wenn würdest du als US-Präsidenten wählen?“ Doch weniger überraschend war der Ausgang, denn Barack Obama pulverisierte Gegenkandidat John McCain eindeutig. Der Demokrat gewann mit 91,4 Prozent der abgegebenen Stimmen und auf McCain fielen dementsprechend nur 8,6 Prozent der Stimmen. Kein Wunder, besitzt Barack Obama doch überwältigende Sympathie hier in Deutschland und international vollste Unterstützung und gilt als „Wunschpräsident der Welt“. Vor allem bei Jüngeren ist Obama beliebt und ein McCain wird von den deutschen Medien kaum wahrgenommen, während der Demokrat unter anderem YouTube in seinem Wahlkampf nutzte. Insgesamt gaben knapp eine Millionen angemeldete Personen ihre Stimme zur Wahl ab, die Wahlbeteiligung liegt also bei circa 25 Prozent.

Auch auf anderer Ebene siegte Barack Obama über seinen Mitbewerber haushoch. So gibt es annähernd 300 Pro-Obama-Gruppen und nur knapp 40 Pro-McCain-Gruppen bei studiVZ. Andere soziale Netzwerke, zum Beispiel facebook, werden von den US-Wahlinstituten übrigens sogar für Wahlvorhersagen mit einbezogen und tausende von Profilen fließen in die Hochrechnungen ein. Also Herr Obama: Glückwunsch zum Sieg!

SchnäppchenDealer

1 Comment on Barack Obama gewinnt US-Wahl…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.