Es wird wahrscheinlich ein Erlebnis sein, das sie nie in ihrem Leben vergessen wird. Ariana Grande, die amerikanische Sängerin, musste bei ihrem Konzertauftakt in Manchester miterleben, wie nach ihrem Konzert eine Bombe in die Luft ging und 22 Menschen bei der Explosion sterben mussten. Für sie war es ein großer Schock.

Die bricht Tour ab

Ariana bricht ihre Tour nach der schlimmen Explosion in Manchester ab und möchte vorerst die Zeit mit ihrer Familie verbringen, um sich zu fangen. In den weiteren Tagen möchte sie keine Konzerte mehr geben. Der Teeniestar ist mit ihren 23 Jahren eine der beliebtesten Sängerinnen in Amerika. Dementsprechend wollten viele Teenies die hübsche Sängerin auf der Bühne sehen und mit ihre feiern. Die Eltern der Kinder und Jugendlichen warteten bereits vor der Konzerttür auf ihre Kinder, als die Bombe in die Luft ging. Es handelt sich eindeutig um ein Attentat. Ein Selbstmordattentäter hat sich in die Luft gesprengt und 22 Leute mit in den Tod gerissen, die lediglich tanzen und sich an der Musik erfreuen wollten.

Ariana zurück in Florida

Ihre Mutter saß bei dem Konzert in der ersten Reihe und brachte direkt einige Kinder nach der Explosion hinter die Bühne. Sie kümmerte sich um sie, bis der Trubel vorbei war und Sicherheitsleute hinzukamen. Ariana ist auch wieder zurück in den USA und gut bei ihrem Freund Mac Miller angekommen. Bislang können sie noch immer nicht glauben, was ihnen dort passiert ist und wie nah der Tod eigentlich für sie war.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.