Heute ist es also mal wieder soweit: der 1.April steht an. Eigentlich ein Tag wie ein jeder andere Tag auch….wäre da nicht ein kleiner Brauch an diesem besonderen Tag. Am 1.April verschaukelt man seine Freunde und Mitmenschen nach Strich und Faden. Wieso es zu diesem besonderen Brauch kam, ist nicht wirklich bekannt. So war der 1. April früher sogar ein Unglückstag, wie auch Freitag der 13. Doch jedes Jahr gibt es den selben, eher unlustigen Streich. Doch einige Streiche zum ersten April hatten es in sich:

– Im Magazin „USA Today“ schaltete die Fastfoodkette Burger King 1998 eine Anzeige, in der stand, es werde zukünftig einen Whopper für Linkshänder geben. Die Zutaten, Salat, Tomate und Fleisch seien die selben wie bei einem normalen Whopper, sie würden aber um 180 Grad gedreht.

– „Filmemacher und Autor Terry Jones entdeckt in einem Trailer für den BBC-iPlayer eine Kolonie von Pinguinen, die anders als alle anderen Pinguine auf der Welt sind“, heißt es in einer Ankündigung auf der BBC-Videoseite. Und weiter: Die BBC werde bemerkenswertes Material zeigen, von „Pinguinen, die fliegen.“
Das Video kann man aus Deutschland nur auf den Seiten des “ Daily Telegraph“ sehen, der die Geschichte aufgreift. Und in der Tat: Erst tapsen und watscheln die Tieren übers Eis, dann nehmen sie Anlauf, rennen, flattern mit ihren kurzen Stummelflügelchen, immer schneller und dann haben sie ab, gleiten über die Eisberge – und fliegen in die Tropen.

– 1962 gab es nur einen Fernsehsender in Schweden. Er sendete in Schwarz-Weiß, Techniker Kjell Stensson allerdings hatte eine zündende Entdeckung gemacht. Er verkündete in den Nachrichten, dass Fernsehen in Farbe mittels eines sehr einfachen Tricks zu erreichen sei. Man müsse einfach einen Nylonstrumpf über den Fernseher ziehen und schon erschiene das Bild in leuchtenden Farben.

– 1976 verkündete der Astronom Patrick Moore bei BBC, Jupiter werde bald kurzfristig hinter den Mars wandern. Dadurch veränderte sich die Anziehungskraft auf der Erde. Die Menschen müssten in die Luft springen, dann würden sie einen sensationellen Schwebezustand erreichen.

– 1957 gab der englische Fernsehsender BBC bekannt, dass dank des milden Winters und der Ausrottung des Spaghetti-Schädlings sei es bei Schweizer Bauern zu einer besonders guten Spaghetti-Ernte gekommen.

– 1996 kommunizierte die auf mexikanisches Fastfood spezialisierte Kette Taco Bell, sie habe die „Liberty Bell“ (Freiheitsglocke, geläutet, als die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung verkündet wurde) gekauft, Bald würde sie in „Taco Liberty Bell“ umbenannt.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.