Es ist eine Tragödie, die so schnell nicht vergessen werden kann. Der Schauspieler Anton Yelchin, der erst 27 Jahre alt war, wurde von seinem eigenen Auto überrollt und eingequetscht. Der begabte Star-Trek-Schauspieler musste leider schwere Qualen erleiden, bis man ihn gefunden hat. Er wurde am gestrigen Tag vor seinem Haus in L.A. gefunden. Er war von seinem eigenen Auto eingequetscht, wie die Polizei am Abend bestätigte.

Der Unfall

Laut dem Portal „TMZ“ sind einige Freunde ein wenig ungeduldig geworden und haben sich sorgen um den sonst pünktlichen Schauspieler gemacht, als er nicht zu einer Probe erscheinen ist. Anschließend fuhren die Freunde zu dem Haus von Yelchin in San Fernando Valley und fanden ihn eingeklemmt zwischen seinem Auto und einem Zaun. Das Auto habe den Schauspieler eingeklemmt und an einen Zaun gedrängt. Leider konnte sich der Schauspieler nicht selbst befreien und war bereits tot als die Freunde eintrafen. Die weiteren Umstände werden nun von der Polizei untersucht. Dennoch kann die Polizei schon jetzt bekannt geben, dass ein Fremdverschulden ausgeschlossen ist.

Weitere Details der Nacht

Die Polizei hat bekannt gegeben, dass ein Fremdverschulden nicht sehr wahrscheinlich ist. Außerdem wurde erwähnt, dass der Motor des Wagens noch immer lief und auf Parken eingestellt war, als der Schauspieler gefunden wurde. Das Auto wiegt um die 2,5 Tonnen und angeblich kann belegt werden, dass das Fahrzeug rückwärts die steile Auffahrt heruntergerollt seil und den jungen Mann erfasst haben könnte. Warum der Schauspieler das Fahrzeug allerdings nochmals verlassen hat, ist unklar und wird derzeit geprüft.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.