Anastacia war lange sehr umfangreich in den Medien. Nicht nur aufgrund ihrer Musik war sie immer ein Teil der Stars, die in vielen Zeitschriften zu sehen war. Es war vor allem ihre Krebserkrankung, die Anastacia in den Mittelpunkt rückte. Die erfolgreiche Sängerin litt nämlich unter Brustkrebs, gilt aktuell jedoch als geheilt.

Sie steht dazu

Krebs ist keine Schande, sondern ein Mittel, um an Stärke zu gewinnen. Nachdem sie im Jahr 2003 den Krebs angeblich besiegt hat, kam er im Jahr 2013 zurück. Diese Nachricht hat die Sängerin auf der ganzen Linie zurückgeworfen. Schließlich hat sie mit einer erneuten Erkrankung nicht gerechnet. Statistiken besagen, dass dieser Brustkrebs erst dann nicht mehr zurückkehren wird, wenn er sich 15 Jahre nach der ersten Erkrankung nicht mehr zeigt. Die inzwischen 49-Jährige wendet sich nun an die Öffentlichkeit und möchte, dass auch die schlimmen Seiten der Erkrankung gezeigt werden. Es handelt sich um die Narben, die von der Sängerin jeden Tag ertragen werden müssen, die sie an die Erkrankung erinnern. Sie möchte sich nicht weiter verstecken.

Sie sind ein Teil von ihr

„Die Narben sind ein Teil einer Reise und erinnern mich an alles, was ich mit der Mastektomie durchgemacht habe“, verrät die Sängerin. In einem Interview mit dem „Fault“-Magazin hat sie erklärt, dass sie anderen Frauen Mut machen möchte. „Die Weiblichkeit, die der Krebs mir geraubt hat“ ist dennoch kein Hindernis, um diese wieder zurückerlangen zu können. Sie gesteht: „„Für mich ist das ‚CANCER‘ (Krebs), aber ich schaue nur auf die ersten drei Buchstaben ‚C.A.N‘ (können)“.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.