Es sollte ein toller Auftakt werden und die Menschen auf der Welt erfreuen. Allerdings scheinen Filmkritiker es ein wenig anders zu sehen. Dennoch wird es bunt, schrill und oft sehr lustig. Mit „Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln“ wird nun der zweite Teil in die Kinos kommen. Natürlich darf hier wieder nicht zu wenig Make-up zu sehen sein. Schon gar nicht bei Johnny Depp.

Erster Teil vor sechs Jahren

Es ist schon sechs Jahre her, als der erste Teil von Alice im Wunderland auf den Kinoleinwänden zu sehen war. Der Film unter Regie von Tim Burton, der schon Filme wie „Sleepy Hollow“ und „Batman“ erschaffen hat, konnte sich nicht länger auf den zweiten Teil gedulden. Das Fantasy-Filmchen für Jung und Alt lockt vor allem Fans von Johnny Depp ins Kino. Besonders im Jahr 2010 konnte der Film sich als Kassenschlager entwickeln. Allerdings sind oft nur die ersten Teile eines Films besonders beliebt.  Filmkritiker sagen voraus, dass der zweite Teil eher nicht erfolgreich werden wird. Tim Burton hat dieses Mal nur als Produzent an dem Film teilgenommen, nicht als Regisseur.

Kein besonderer Erfolg?

Bei Alice im Wunderland ist viel passiert. Es ist zu verraten, dass es natürlich wieder sehr bunt werden wird und dass Regisseur James Bobin für besondere Effekte gesorgt hat. Allerdings hat sich der Zuschauer schnell an die bunte Welt gewöhnt, die schon aus dem ersten Teil bekannt war. Außerdem sagen Kritiker über den Film, dass er an vielen Stellen einfach vorhersehbar und flach gehalten ist. Dieses Mal ist der Film auch für Kinder freundlicher gemacht worden. Es werden also keine Köpfe gekürzt und Augen ausgestochen. Bleibt abzuwarten, welcher Erfolg der Film dieses Mal mit sich bringen wird.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.