Adele ist gefragt wie nie und möchte jedoch weiterhin erreichen, dass die Menschen sie lieben. Das tun sie allerdings schon aufgrund der tollen Musik, die Adele macht. Die Sängerin aus England ist sich aus diesem Grund nicht zu schade, unterschiedliche Angebote von Künstlern abzulehnen. Der Super-Bowl ist für Adele auch nicht sonderlich attraktiv, weshalb sie auch hier eine klare Absage erteilen kann.

Wieso ist es nichts für sie?

Adele hat in der Vergangenheit schon Zusammenarbeiten mit Beyoncé unter den Tisch fallen lassen und möchte einfach nicht Angebote annehmen, die ihr nicht gut tun würden. In den vergangenen Tagen kursierten Gerüchte, dass die Sängerin beim Super-Bowl singen würde. Jedoch wollte sie beim wichtigsten Sportwettbewerb in Amerika nicht singen und erteilte eine klare Abfuhr. Sie wäre mit dem Auftritt auf der gleichen Wellenlänge wie Madonna, Beyoncé und auch Bruce Springsteen. Die Grammy-Preisträgerin möchte allerdings nicht bei dem Event dabei sein.

Ein klarer Grund

„Ich werde den Super Bowl nicht machen – ich meine, kommt schon! Bei dieser Show geht es nicht um Musik … [Die Organisatoren] waren sehr freundlich und haben mich gefragt. Aber ich sagte nein,“ gab sie offen zu. Die Manager der Show wollten die Sängerin für die Halbzeitshow für sich gewinnen. Natürlich sind ihre Songs überall bekannt und genau deswegen wollten die Verantwortlichen, dass Adele singt. „Momentan gibt es niemanden, der größer ist als Adele und die Organisatoren tun absolut alles, um sie zu überzeugen“, sagt ein Insider. Dann kam das Statement von dem Sponsor, dass angeblich kein offizielles Angebot unterbreitet wurde: „Wir haben mit mehreren Künstlern gesprochen, bis zum jetzigen Zeitpunkt allerdings weder Adele noch einem anderen ein offizielles Angebot gemacht.“ Tja, eine Absage kann weh tun….

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.