Mit ihren 48 Jahren sieht sie blendend aus und es kann durchaus der Verdacht bestätigt werden, dass sich Sonja Zietlow nicht nur gesund ernährt und viel Sport treibt. Ganz im Gegenteil: Sie hat noch ein anderes Geheimnis, das nun gelüftet wurde. Das Gute an der Sache ist jedoch, dass die Moderatorin, die das Dschungelcamp moderiert, offen mit Botox umgeht und durchaus ihre Eingriffe zugibt.

Das Alter erreicht jede Frau

Frauen sind eitel und müssen vor allem vor der Kamera immer gut aussehen. Nicht umsonst legt sich Sonja regelmäßig auf den Tisch des Schönheitschirurgen und lässt sich spritzen. Botox ist für sie kein Problem und nichts, wovor man sich verstecken muss. Die Moderatorin hat nun in einem Interview zugegeben: „Ein bis zwei Mal im Jahr lasse ich mir Botox spritzen. Zusätzlich habe ich diesen und letzten Winter eine Meso- und Carboxy-Therapie machen lassen.“ Selbstironisch, wie sie immer ist, gibt sie die Eingriffe offen zu. Zu Beginn der Ausgabe des Dschungelcamps sagte sie, dass sie gerne eine Augenbraue hochziehen würde, wenn sie denn könnte.

Die Fans wissen Bescheid

Die Zuschauerinnen, die sich verstärkt mit dem Aussehen der Moderatorin beschäftigen wissen sofort, dass Zietlow sich hat spritzen lassen. Die Fans diskutieren über das faltenlose Gesicht und dementsprechend spekulieren sie via Twitter und Facebook. Durch den offenen Umgang mit Botox ist Sonja nicht zur Zielscheibe von bösen Kommentaren geworden. Durch ihre Offenheit nimmt sie es mit Humor und hat nichts zu verstecken. Jeder muss wissen, wie er mit der Situation umgeht und ob er etwas verheimlichen möchte, was eigentlich offensichtlich ist.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.