Viel, viel ist passiert, seit meinem letzten Blog-Wochenrückblick und immer noch wird Michael Jacksons Tod in diversen Blogs diskutiert. Gut, dass ich im Urlaub war und nicht soviel mitbekommen musste, denn irgendwann ist es nur noch nervig. Einige behaupten ja auch, dass Jacksons Tod sogar nur gefaket ist und er noch unter uns weilt. Allerdings lüftete RTL dann das Geheimnis, man wollte mit einem Fakevideo nur die Presse an der Nase herumführen. Apropos unter uns weilen: In Mexiko wurde jetzt ein angebliches Alien gefunden, dass in einer Tierfalle gefangen war. Es habe Ähnlichkeiten mit irdischen Echsen und verfügt über ein riesiges Gehirn. Selbst einige Wissenschaftler können sich nicht erklären, um was es sich bei diesemViehhandelt, DNA wurde keine entdeckt.Angeblich habe der Entdecker jenes „Alien“ stundenlang ertränken (aus Angst vor dem Alien) müssen und auch ein weiteres Alien wurde gesichtet. Jener Entdecker soll nun auf mysteriöse Art verstorben sein…sehr schaurig. Aber ein schönes Sommerlochthema.

  • Ein anderes Sommerlochthema war ja die aktuelle Werbekampagne von Vodafone. Die Spots sind ja recht nett anzusehen und mit David Bowies Song Heroes (meine Lieblingsband MIA. coverte den Song ja auf deutsch) auch musikalisch toll untermalt. Doch was will uns die „Es ist deine Zeit“-Kampagne sagen? Man erfand mal schnell die „Generation Upload„, geprägt durch Blogs, Twitter und co. Für die Werbespots konnte man diverse Blogger gewinnen, unter anderem „Alphablogger“ Sascha Lobo. Und die Blogosphäre war entsetzt. Wie können sich Blogger für sowas hergeben, heißt es. Naja, bei der ganzen Kritik lacht sich schlußendlich Vodafone (und die Werbeagentur Scholz&Friends) in Fäustchen, denn endlich spricht man mal über das Unternehmen. Achso, nein, ich habe diesen Blogbeitrag nicht beim Basejumping getippt…bin aber auch kein Vodafone-Kunde!
  • Auch eine andere Werbekampagne fiel mir ins Auge: zum Simpsons-Film auf ProSieben (13. September um 20:15) startete man extra die Kampagne: Vote for Homer! Übrigens läuft der Film im Direktprogramm gegen das Kanzlerduell auf Sat.1, RTL und den Öffentlich-Rechtlichen! Homers Wa(h)lprogramm: mehr Bauch, mehr Busen, mehr Pin-Ups und weniger Krise! Einleuchtend!
  • Und noch eine Werbekampagne: bei Gutschein-Affe gibt es jetzt einen Strato Gutschein, der 109€ Rabatt bringt.
SchnäppchenDealer

4 Comments on Sommerloch: Homer, Sascha Lobo, mexikanische Aliens

  1. Hi,

    bei der Kritik an Sascha Lobo ging es vordergründig eigentlich nicht darum, dass er einen Spot gemacht hat, sondern vielmehr daraum, dass Sascha Lobo sich stets gegen die Zensursula und deren Sperr-Gesetz ausgesprochen hat, um dann mit dem Anbieter, der dieses Gesetz ganz devot als erster freiwillig unterzeichnen wollte, für Geld „ins Bett zu gehen“.

    Naja, die Generation Upload ist wohl doch nicht ganz so rebellisch, wie alle immer denken.

  2. jedenfalls kann der Lobo nicht singen 😀

    ich weiß noch als ich den spot zum ersten mal sah und war tierisch überrascht als ich Lobo kurz sah

    ESMNKS!

1Pingbacks & Trackbacks on Sommerloch: Homer, Sascha Lobo, mexikanische Aliens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.