Es ist nicht das erste Mal, dass sich ein Jungstar in eine Klinik einweisen lässt, da sie nicht mit dem Ruhm zurechtkommen. Bei Selena Gomez scheint es ein wenig anders zu sein. Die 24-Jährige hat sich aktuell in eine psychiatrische Einrichtung einweisen lassen. Jedoch nicht aufgrund einer Psychose  oder anderen psychischen Erkrankungen.

Was ist mit Selena los?

Selena hat sich bereits in der Vergangenheit in Therapie begeben, um neue Kräfte zu sammeln. Bislang scheint sie ihr Problem jedoch noch nicht richtig in den Griff bekommen zu haben. Erst kürzlich hat sie ihre Revival-Tour abgesagt, die als Welttour durchgeführt werden sollte. Nun hat sie sich in die Klinik in der Nähe von Nashville in Tennessee einweisen lassen. „Selena leidet zwar an [der Autoimmunkrankheit] Lupus, aber während dieser Auszeit konzentriert sie sich auf ihre psychische Gesundheit“, verrät ein Freund der Sängerin. „Ihr geht es manchmal richtig schlecht“, fährt er fort.

Erst keine neue Musik

Es scheint, als ob die Arbeit an dem neuen Album erstmal auf Eis liegt. Die Arbeit hat die Amerikanerin eingestellt und weiß noch nicht, wann es weitergehen soll. „Sie sollte eigentlich ins Aufnahmestudio, aber sie hat noch niemandem gesagt, wann sie zurückkommt“, gibt das Management bekannt. In der Klinik befindet sich Selena schon seit Ende August. Das ist natürlich für die Fans eine bittere Tatsache. Natürlich wollen die Fans, dass die Sängerin wieder schnell auf die Beine kommt. Diesen Monat sollte sie auch in Deutschland auf der Bühne stehen. Shows in England, Irland, Skandinavien und auch Belgien waren geplant. Ob sie wohl bald alle Termine nachholen kann? Die Zukunft wird es zeigen.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.