Sänger von „Sqeezer“ wurde getötet

Kennen Sie noch den Sänger von der Band „Sqeezer“, die in den 90er Jahren bekannt geworden ist? Jim Reeves war der Sänger der Band, der nun leider am 02.02. tot in einem Hostel in Berlin aufgefunden wurde. Die Polizei hat bekannt gegeben, dass der Sänger Opfer eines Tötungsdelikts geworden ist und dass er nicht eines natürlichen Todes gestorben ist.

Die letzten Stunden

Foto: Chr!s/ Quelle: Wikimedia / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Foto: Chr!s/ Quelle: Wikimedia / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Es heißt, dass der Sänger vor den Stunden seines Todes einige Stunden in einer Bar in Berlin verbracht haben soll. Anschließend ist er mit zwei Bewohnern des Hostels in die Unterkunft zurück nach Berlin Charlottenburg gekehrt. Am nächsten Morgen hat die Polizei die Leiche gefunden. Es ist bislang nicht geklärt, welche Rolle die anderen beiden Begleiter hatten. Diese wurden jedoch auch schon von der Polizei verhört. Der Sänger hat nach dem Erfolg mit der Band in den 90ern eher die Model-Karriere für sich entdecken können. Diese hat er genutzt, um sich ein zweites Standbein zu schaffen.

Die Erfolge

Zuletzt hatte Reeves vermehrt als Model gearbeitet und wurde sogar für die diesjährige „Berlin Fashion Week“ gebucht. Mit seiner Band wurde er in Deutschland sehr gefeiert. Auf das Konto der Band geht unter anderem der Hit „Blue Jeans“, der sehr gefeiert wurde. Das Trio wurde von Loretta Stern ergänzt, die als Schauspielerin und auch Moderatorin bekannt ist. Sie hat für ein Jahr das Magazin Bravo TV moderiert. Sie hat sich bislang nicht zu dem Tod ihres ehemaligen Bandkollegen geäußert.

 

 

SchnäppchenDealer

Leave a Reply