Jennifer Lawrence weiß sich zu wehren

Es ist nicht das erste Mal, dass Jennifer Lawrence sich von ihrer wilden Seite gezeigt hat. Die 26-Jährige lässt sich nämlich nichts gefallen. Auch nicht von den Medien, die denken, dass sie die Schauspielerin gut verfolgen und gegen den Pranger stellen können. Es wurde nun ein heißes Video von einer wilden Partynacht veröffentlicht, wo die junge Frau wild in einem Wiener Stripclub getanzt hat.
Sexy Tanz in BH

Jennifer weiß, wie man Spaß haben kann. Sie war auf dem Video sichtlich angetrunken und hat sich sehr mit ihren Freunden in einem Stripclub in Wien amüsiert. Sie hat außerdem versucht, eine sexy Tanzeinlage an der Stange hinzubekommen. Aber handelt es sich hierbei wirklich um einen Skandal? Jennifer würde diese Tatsachen zu einem Skandal machen, würde sie nicht direkt so cool und lässig der Presse entgegenwirken. Sie selbst kann die Aufregung nämlich nicht verstehen. Schließlich hat sie nur Spaß gehabt. Selbstsicher bestätigte sie, dass sie sich für diesen Auftritt nicht entschuldigen werde.
Es war nur ein Geburtstag
„Schaut, niemand will im Internet daran erinnert werden, dass er versucht hat, an einer Stripper-Stange zu tanzen. Es war der Geburtstag einer meiner besten Freunde und ich habe meine Paranoia für eine Sekunde außer Acht gelassen, um Spaß zu haben. Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, ich hatte einen Mordsspaß in dieser Nacht,“ so ihre Aussage zu der Nacht. Die Schauspielerin weiß, dass sie sich nichts von den Medien gefallen lassen möchte. Aber gerade für ihre direkte Art lieben die Menschen sie. Jennifer muss sich nicht verstecken und weiß, worauf es wirklich ankommt: Ehrlichkeit.

Sie bereut ihre sexy Videos

Nun ist es zu spät, um etwas zu ändern. Das hat aber nun auch Miley Cyrus gemerkt. Noch vor wenigen Tagen hat sie die Anmerkung gemacht, dass sie in ihrer wilden Phase ausbrechen  und einfach mal sie selbst sein wollte, um sich frei zu fühlen. Das hat die junge 24-jährige Sängerin auch gemacht. Sie hat sich eigentlich überall freizügig gezeigt und sogar Musikvideos gedreht, in denen sie komplett nackt zu sehen war. Das würde sie heute aber so nicht mehr machen.

Miley bereut „Wrecking Ball“

Sie hat das Video gedreht, das ihr sehr viel Aufmerksamkeit zukommen ließ. Allerdings war diese Aufmerksamkeit nicht immer positiv ausgelegt. Vielmehr ist das Video nun in der You-Tube Ranking Liste, der unbeliebtesten Videos der letzten Jahre. Sie selbst würde alles machen, um das Video mit ihr auf der Abrissbirne zu verhindern. Jedoch ist ihr klar, dass sie nichts mehr rückgängig machen kann und sie immer die nackte Frau auf der Abrissbirne sein wird. Sie hat sogar einen Durchschlaghammer abgeleckt und sich so in die Köpfe der Menschen gebrannt. „Das kann man nicht rückgängig machen. Dass ich nackt auf einer Abrissbirne sitze, wird für immer im Gedächtnis der Leute bleiben. Wenn man das einmal macht, bleibt es. Ich werde davon nie loskommen. Ich werde immer nackt auf einer Abrissbirne sitzen und am Durchschlaghammer lecken. Ich hätte darüber nachdenken sollen, wie lange mich dieses Video verfolgen könnte. Mein schlimmster Albtraum ist, dass es auf meiner Beerdigung noch gespielt wird. ‚Wir werden Miley nie vergessen‘, und dann das!“ sagt sie betroffen.

Sie war innerlich zerrissen

„Wenn die Menschen nicht mehr nur das Offensichtliche sehen, dass ich nackt auf einer Abrissbirne sitze, sondern mich ansehen, können sie erkennen, dass ich noch gebrochener bin als der Song selbst es ausdrückt“, so Miley. Sie war sehr zerrissen und wusste nicht, wie ihr geschah. Sie musste erst durch die gesamten Erfahrungen durch, um zu wissen, was wirklich im Leben wichtig ist und dass ihr Verhalten ein Fehler gewesen ist. Die Menschen sahen in ihr nur das, was als offensichtlich zu sehen war. Leider konnten sie nie hinter die Fassade schauen und die traurige Miley sehen.

 

 

Pippa und ihre Hochzeit: Vorgaben für die Gäste

Pippa Middleton wird bald mit Nachnamen Matthews heißen. Sie weiß, wie sie als Braut bei ihren Gästen ankommen möchte und welche Vorbereitungen dafür getroffen werden müssen. Die Hochzeit, die uns von Pippa erwartet, wird wahrscheinlich sehr extravagant und zur gleichen Zeit stilvoll. Es soll der schönste Tag im Leben werden, der extreme Vorbereitungen benötigt.

Pippa will es wissen

Pippa möchte, als Schwester von Herzogin Catherine keine weniger schöne Hochzeit für sich haben. Sie wird am 20. Mai heiraten und weiß, wie sie sich in den Mittelpunkt zu bringen hat. Schließlich möchte sie wie eine richtige Prinzessin aussehen und allen die Show stehlen. Die Feier wird ganz in ihrem Sinne nach dem Prinzip „No ring – no bring“ ablaufen. Das bedeutet, dass Prinz Harry die Hochzeit nicht ausnutzen kann, um seine Freundin Meghan Markle mitzubringen. Diese wurde nun aus der Dorfkirche verbannt, damit keiner Pippa die Show stehlen kann. Meghan darf höchstens zur Party erscheinen, was auch noch nicht sicher ist.

Die Feier auf dem Landsitz

Die Feier wird ganz im Sinne der Familie auf dem mondänen Landsitz „Englefield House“ stattfinden. Hier laufen schon alle Vorbereitungen auf Hochtouren. Nicht nur Catherine wird mit ihrem Ehemann Prinz William von der Partie sein. Auch die schwerreichen Eltern ihres Zukünftigen werden alle Details auf der Hochzeit bestaunen. Pippa hat sich für die Hochzeit schon sehr runtergehungert und wollte endlich in ihr tolles Brautkleid passen. Dieses Ziel scheint sie erreicht zu haben. Wir sind auf die Bilder von der Hochzeit gespannt.

 

Miley Cyrus erklärt ihre Rebellion

Kein anderer Star war aufgrund nackter Skandale so häufig in den Medien wie Miley Cyrus. Die 24-Jährige wurde sogar gar nicht mehr in den Zeitungen erwähnt, da ihre Nacktheit schon zur Normalität geworden ist. Nun möchte die junge Sängerin, die sich wieder gefangen hat, erklären.

Sie ist wieder normal geworden

„Das war kein der-Schule-Entkommen für mich wie bei den meisten. Ich bin mit meinem Vater zur Arbeit gegangen. Das war wirklich hart, jeden Tag, im Alter von von 11 bis 18 … Und dann fing ich gen Ende an, meinen Vater zu fahren, weil ich mit dem Fahren beginnen konnte und meine Oma begleitete mich. Das war also viel Zeit, die ich mit meinem Dad und meiner Oma verbrachte“, berichtet die Sängerin. „Und ihr habt euch gefragt, warum ich, als ich 18 wurde, bei der Juicy J Show twerkte. Ich hatte gerade zehn Jahre jeden Tag mit meinem Vater und meiner Oma verbracht, ich musste ausbrechen!“

Sie wollte frei sein

Als Teenager schaffte sie es mit Disney erfolgreich zu werden. Ihr größter Erfolg war der Film Hannah Montana. Vorher gab es die gleichnamige Serie, die sie zum Erfolg brachte. Nun sollte sie jedoch als Musikerin durchstarten und nahm kein Blatt mehr vor den Mund. Sie Schauspielkarriere gab sie jedoch komplett auf. Ich musste letztens zu Disney, um Werbung zu machen und das war das Erste, was sie fragten“, sagte sie. Allerdings gab sie klar an, dass eine Rückkehr ins Filmbusiness für sie nicht mehr in Frage kommt.

Shannen Doherty dankt ihrer Mutter

Die Schauspielerin Shannen Doherty, die aus der Serie „Beverly Hills 90210“ aus den 90er-Jahren bekannt ist, hat den Krebs soweit besiegt. Die 46-Jährige dankte ihre Mutter aufgrund ihrer besonderen Unterstützung zum Muttertag, die ihr bei dem Kampf gegen den Krebs geholfen hat. Sie postete auch ein Bild dazu.

Sie schöpft wieder Hoffnung

Shannen hat wieder neue Hoffnung geschöpft und scheint sich erholt zu haben. Demzufolge wollte sie ihrer Mutter Rosa danken, die ihr in der schweren Zeit sehr beigestanden hat. „Fröhlichen Muttertag an alle, aber vor allem an meine Mutter Rosa. Eine starke, leidenschaftliche Frau, die das Leben und all seine Höhen und Tiefen auf wunderbare Weise bewältigt hat,“ schrieb sie dazu. Dann erklärte sie, weshalb sie ihrer Mutter dankt und berührt ihre Fans mit ihrer Nachricht sehr.

Mutter war immer bei ihr

„Danke Mom, für deine bedingungslose Liebe. Danke für den kühlen Waschlappen, als es mir wegen der Chemo nicht gutging. Danke, dass du mir gesagt hast, ich sei wunderschön, als wir meine Haare abrasierten. Danke, dass du immer wusstest, dass ich das alles durchstehen würde und danke, dass du mich so annimmst und liebst, wie ich nach all dem nun bin. Ich liebe dich Mom… bis zum Mond und zurück.,“ schrieb die Schauspielerin und möchte ihrer Mutter nicht von der Seite weichen. Im Jahr 2015 wurde bei Shannon Brustkrebs diagnostiziert. Sie dokumentierte ihren Kampf über Instagram und wollte andere Frauen ermutigen, nie die Hoffnung aufzugeben.

Böse Kommentare zum Muttertag für Sarah Lombardi

Sarah Lombardi hat es nicht leicht. Sie wird immer wieder von ihren Fans gemobbt. Schließlich ist es egal, was sie tut. Sie wird immer mit bösen Kommentaren angefeindet und findet einfach keine Ruhe. Sogar nicht zum Muttertag.

Sie tritt immer in Fettnäpfchen

Sarah kann einfach dem dauerhaften Shitstorm nicht entkommen. Sie wird erneut Opfer der fiesen Kommentare ihrer Fans, die eigentlich nur noch auf ihrer Seite vorbeischauen, um miese Kommentare zu hinterlassen. Nun hat sich Sarah wieder zu weit aus dem Fenster gelehnt. Sie hat nämlich auf ihrem Facebook Account Bilder veröffentlicht, die indirekt Werbung für einen besonderen Fitness-Tee machen. Auf Facebook hat sie zum Muttertag ein Bild mit ihrer Mutter geteilt. Dazu schrieb sie: „Ich kann gar nicht beschreiben wie dankbar ich ihr für alles bin: Meine Mama ist einfach die Beste“. Daran ist noch nichts verwerfliches. Sie hat allerdings noch weiter geschrieben: „Es gibt wirklich nichts Schöneres als einen gemütlichen Nachmittag mit ihr und einer Tasse des Superfruit Detox Tea von Fittea zu verbringen und mit ihr über alles zu reden.“
Schleichwerbung geht zu weit

Neben dem Kommentar hat Sarah ihren Fans noch einen Rabattcode mitgegeben, mit dem sie den Tea günstiger bestellen können. Die Reaktionen waren eindeutig: Viele fiese Kommentare haben Sarah beschuldigt, sogar zum Muttertag nicht auf Werbung zu verzichten. Sie wird nun als „krank“ oder als „geldgierig“ bezeichnet, dass sie sogar Feiertage dazu nutzt, um Geld zu machen. Allerdings nahmen einige Fans ihren Post auch mit Humor.

 

 

 

Wer kennt Gabourey Sidibe ?

Haben Sie den Namen Gabourey Sidibe gehört? Nein? Dann geht es Ihnen wie einer Mitarbeiterin von Chanel. Der Name gehört allerdings einer jungen Frau, die nun mit ihren 34 Jahren sehr bekannt sein müsste. Sie wurde vor ungefähr acht Jahren als Jungschauspielerin über Nacht zur Berühmtheit. In ihrer Rolle in „Precious“ wurde sie zum Megastar und ist seitdem in Serien wie „The Big C“ oder „American Horror Story“ zu sehen.

Peinlicher Vorfall

Auch Schauspieler haben es schwer. Diskriminierungen kommen immer wieder hervor. Davon kann auch die mittlerweile deutsche Motsi Mabuse ein Lied singen. Diskriminierung ist noch immer ein sehr großes Thema und wahrscheinlich nun wieder mehr geworden. Dank der Sozial Media ist es für Menschen sehr leicht, Mitmenschen zu beleidigen. Die aus Südafrika stammende Tänzerin Mabuse, die als Jurymitglied von Let´s Dance arbeitet, wird noch heute beschimpft, obwohl sie die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hat. Sidibe geht es nicht anders. Besonders der Gang nach Chanel war für sie eine sehr schlimme Erfahrung.

Was ist passiert?

Gabourey erinnert sich an einen Vorfall in einem Chanel-Geschäft. Dort war eine sehr unfreundliche Verkäuferin vor Ort. „Sie begrüßte mich, aber ihr Gesichtsausdruck verriet mir, dass sie dachte, ich hätte mich verirrt“, berichtet die Schauspielerin. Obwohl sie eine Chanel-Tasche bereits in ihren Händen hielt, bediente die Verkäuferin sie als wäre sie ein kleines Kind. Andere Kunden sprachen die Verkäuferin darauf an und klärten sie auf. Diese wusste nämlich nicht, wer vor ihr stand. „Plötzlich beriet mich die Frau, die mich eben noch aus dem Store dirigieren wollte, über die verschiedenen Sonnenbrillenmodelle“, erzählt sie weiter. Sie überlegt bis heute, wieso sie so herablassend behandelt wurde: „Ich denke, weil ich schwarz bin – oder fett. Vielleicht habe ich mein ganzes Leben fälschlicherweise angenommen, dass ich mies behandelt werde, weil jemand rassistisch ist – aber in Wirklichkeit taten sie das, weil ich fett bin. Das fühlt sich auch schei*e an. Das ist nicht in Ordnung.“

Manuel Hoffmann in Untersuchungshaft

Er war der Mädchenschwarm schlechthin. Leider hat ihn jedoch das Leben eingeholt. Der ehemalige DSDS-Kandidat Manuel Hoffmann sitzt aktuell in Untersuchungshaft. Er soll versucht haben, einen Mitbewohner umzubringen.

Viele rutschen ab

Ein junger Mann, der im Jahr 2010 die Mädchenherzen hat höher schlagen lassen, ist nun komplett am Ende angekommen. Nach Informationen der „Bild“ befindet sich der junge Mann nun in Untersuchungshaft, weil er angeblich versucht hat, seinen Mitbewohner zu erschlagen. Der Staatsanwalt ermittelt bereits. Bei einem Streit mit seinem Mitbewohner ist der Streit im hessischen Braunsfeld leider eskaliert. Angeblich soll Hoffmann auf seinen Mitbewohner losgegangen sein. Wegen versuchten Tötungsdelikts und schwerer Körperverletzung wird er nun angeklagt. „Im Zuge der Auseinandersetzung hat er mit einem Gegenstand auf ihn eingeschlagen“, sagt die Polizei.

Opfer außer Lebensgefahr

Das Opfer befindet sich aktuell außer Lebensgefahr. Allerdings liegt der Freund noch immer mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus und wird dort betreut. Die Nachbarn hatten Hilfeschreie gehört und haben direkt die Polizei angerufen. Am Dienstag, dem 9. Mai ist er bereits dem Haftrichter vorgeführt worden. Manuel Hoffmann war im Jahr 2010 auf dem dritten Platz von den Zuschauern gewählt worden. Er wirkte immer sehr ruhig und auch sympathisch. Leider hat er sich in den letzten Jahren scheinbar sehr verändert und hat auch seine Gefühle nicht mehr unter Kontrolle. Welche Strafe er nun zu erwarten hat, bleibt fraglich.

Das sind die angesagten Schuhtrends des Jahres 2017

Die Welt der Mode befindet sich im stetigen Wandel, Trends kommen und gehen, das gilt natürlich auch für Schuhe. Auch für Frühjahr-Sommer 2017 gibt es wieder einige neue Schuhtrends, andere bleiben uns wiederum aus dem vergangenen Jahr erhalten. Schuhe gibt es für jeden Anlass und Geschmack, ganz egal ob es jemand elegant oder eher sportlich, wie bei den New Balance Damen mag.

Sandalen und Sandaletten für die warmen Tage

Sobald die Temperaturen bald wieder in die Höhe klettern, werden Sandalen und Sandaletten als luftige Fußbekleidung aus den Schränken geholt. Aktuelle Modelle sind zum Wickeln, haben eine kräftige Patchwork-Sohle und wahlweise einen Block- oder Keilabsatz. Somit findet man für Dreiviertel-Hosen und weiten Röcken in Midi-Länge das passende Schuhwerk. Bei den Farben setzen Hersteller neben trendigen Metallic-Nuancen gerne auf frische Pastelltöne. Auch neutrale Farben, die eher zurückhaltend wirken, wird man in diesem Jahr häufiger sehen, dann gerne in natürlicher Optik mit Animal-Prints und Elementen aus Jute oder Kork. Weitere angesagte Farben im Bereich der Schuhe sind 2017 Blau und die Kombination aus Weiß und Schwarz.

Sneaker und Halbschuhe für Komfort und Lässigkeit

Zu den absoluten Must-Haves in jedem Schuhschrank zählen im Jahr 2017 auch weiterhin Slip-Ons und Sneaker in allen möglichen Varianten, wie man sie zum Beispiel auch auf newbalance.de findet. Besonders in der Übergangszeit, wenn es draußen noch nicht so warm ist, sind solche Schuhe die idealen Begleiter.

Mittlerweile präsentieren Hersteller Sneaker in einer riesigen Vielfältigkeit und Bandbreite. Neben den sportlichen Modellen sind auch feminine und puristische Variationen vertreten, diese sind gerne in Weiß gehalten. Gerne werden verschiedene Materialien miteinander kombiniert, Verzierungen aus Schmuckelementen, Glitzer, Rüschen, Feder und Bommeln sind auch keine Seltenheit. Zum Business-Outfit passen hingegen Monk, Budapester oder Loafer ganz hervorragend.

Mules und Pantoletten sind auch unter den Trends zu finden

Im letzten Jahr kam man um Mules schon fast nicht mehr herum, dieser Trend wird in diesem Jahr fortgesetzt. Diese bequemen Treter zum Reinschlüpfen sind äußert vielseitig und passen in ihrer femininen Art und Weise sowohl zum Party-Outfit für eine laue Sommernacht als auch zum legeren Alltags-Look. Pantoletten im Stil von Birkenstock waren lange Zeit weniger alltagstauglich, sie fristeten eher ein Dasein als Hausschuhe. Vor einigen Jahren fand jedoch ein Wandel statt, und auch im Jahr 2017 sind Pantoletten angesagt, egal ob es sich um Zehentrenner oder Modelle mit breiten Bandagen handelt.

Und noch mehr Schuhtrends…..

Zu den absoluten Lieblingen des Sommers 2017 gehören neben flachen Sandalen auch Sandaletten mit Plateau und Espadrilles, entsprechend vielseitig ist die Auswahl in den Schuhgeschäften. Für die richtige Stimmung im Sommer sorgen Perlen, farbige Stickereien und bunte Applikationen auf dem Schuhwerk. Der Hippie- und Ethno-Stil ist auch weiterhin ein wichtiges Thema, dazu kommen noch Blütenprints in allen möglichen Variationen.

ESC: Kandidatin aus Albanien wog 115 Kilo

Das Leben als dicke Frau ist nicht leicht. Nicht nur, dass man durchaus Schwierigkeiten hat, erfolgreich zu sein, sondern auch, dass andere Personen einen andauernd blöd anschauen. So ging es auch der Kandidatin des „Eurovision Songcontest“ aus dem Land Albanien. Lindita Halimi wog noch vor wenigen Jahren 115 Kilogramm. Leider hatte sie aufgrund ihres Gewichts mehr Probleme als Erfolgserlebnisse. Bis jetzt…

Sie nahm ab

In den letzten vier Jahren verlor die Sängerin ganze 60 Kilogramm und hat sich somit ihren Wunsch von Aufmerksamkeit erfüllt. Sie verriet ihren Fans, dass sie als 19-Jährige 115 Kilogramm wog. Die heute 24-Jährige kann mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Zeit zurückschauen. Sie liebte es schon vor fünf Jahren auf der Bühne zu stehen. Allerdings hatte sie trotz viel Potenzial nie ein Ziel in Sicht. „Voll mit Träumen Zielen und Potenzial. Voll mit all den positiven Qualitäten, die ein Teenager besitzen kann. Doch irgendwie zählte das in der Außenwelt nicht. Ich wurde immer wegen meines Gewichts angefeindet“, sagt die Sängerin.

Sie hat sich halbiert

Sie hat direkt mit dem Abnehmen begonnen, als sie merkte, dass ihr das Gewicht nicht gut tut und ihre Gesundheit angreift. Sie beschloss, ihr Leben komplett zu ändern. Sie fing an, Sport zu treiben und sich gesünder zu ernähren. Mit ihrer eisernen Disziplin konnte sie sich äußerlich verändern. In ihrem Inneren scheint sie jedoch noch immer die verletzte junge Frau zu sein, die sie einst war. „Ich danke Gott für meine Unterstützer, meine Familie und für jeden, den ich hoffe inspirieren zu können“, fügt sie hinzu und ist endlich glücklich.

Demi Moore wurde angezeigt

Nach der Scheidung von Ashton Kutcher ist es um die einst so beliebte und erfolgreiche Schauspielerin Demi Moore sehr ruhig geworden. Allerdings macht sie nun wieder von sich reden. Es geht jedoch nicht um eine Rolle in einem neuen Kinofilm. Vielmehr geht es um eine Anklage, die gegen Moore erhoben wurde.

Mann ertrank in ihrem Pool

Demi hat sich nun mit einem Fall zu beschäftigen, der durchaus nervenaufreibend ist. Es geht dabei um einen jungen Mann, der in dem Jahr 2015 in ihrem Pool ertrank. Als Demi nicht auf ihrem Anwesen war, hat ihre Haushälterin eine Party geschmissen. Bei der aufregenden Pool-Party ist ein Mann ums Leben gekommen, der nicht schwimmen konnte. Leider hat während der Party kein anderer Gast bemerkt, dass der Mann ertrank. Das Problem ist nun, dass Demi die Schuld für den Unfall zahlen muss. Die Polizei hatte sich schon in der Vergangenheit zu dem Fall geäußert und meinte: „Nach ersten Erkenntnissen war es ein tragischer Unfall.“ Allerdings möchte die Familie des Verstorbenen diesen Unfall nicht einfach so hinnehmen und verklagt den Hollywoodstar auf Schmerzensgeld.

Eine Stolperfalle führte zum Unfall
Die Eltern des jungen Mannes erklärten, dass die Steine am Pool der Schauspielerin eine Stolperfalle seien und außerdem keine Markierung am Becken bezüglich der Tiefe des Wassers vorhanden war. Das Wasser war außerdem mit einer Temperatur von 38 Grad viel zu warm gewesen und somit noch gefährlicher für Nichtschwimmer. Weder Demi noch eine andere Person ihrer Familie war in der Todesnacht vor Ort. Demi selbst war sehr mitgenommen von dem Fall und betonte, dass ihr Herz bei der Familie des Verstorbenen sei. Im Falle einer Verurteilung müsste Demi 25 000 Euro an die Familie zahlen.

Zweites Kind für Zooey Deschanel

Kinder sind so toll und süß. Das dachte sich auch die Schauspielerin Zooey Deschanel und bekam nun direkt das zweite Kind. Sie versucht ihr Privatleben so gut es geht aus der Öffentlichkeit fernzuhalten. Das gelingt jedoch nicht sehr gut, wenn man als Mama einen dicken Bauch oder gar einen Kinderwagen vor sich herschiebt. Aus diesem Grund berichtete sie persönlich, dass sie vor kurzer Zeit zum zweiten Mal Mutter geworden ist.

Alles sind gesund

Zooey und ihr Mann haben bereits ein gemeinsames Kind. Umso mehr freuen sie sich nun auf das zweite Kind, das ihr besonders viel Glückseligkeit mit auf den Weg gibt. Das Management bestätigte heute: „Zooey, ihr Mann Jacob Pechenik und ihre Tochter Elsie sind überglücklich, das neueste Mitglied ihrer Familie willkommen zu heißen.“ Es ist noch nicht klar, wann genau das Kind zur Welt kam. Auch ist nicht geklärt, ob es sich um einen Jungen oder Mädchen handelt. Die kleine Elsie kam im Sommer 2015 zur Welt und kann sich nun als große Schwester um das kleine Baby kümmern.

Zooey kommentiert nichts

Die Schauspielerin versucht weiterhin alle Details zu verheimlichen. Schon bei der ersten Schwangerschaft hat sie ein großes Geheimnis um Geschlecht und Namen des Kindes gemacht. Die Künstlerin konnte während der Folgemonate der Schwangerschaft ihren Bauch jedoch nicht mehr verstecken, woraus sie natürlich bekannt geben musste, dass sie schwanger war. Instagrambilder oder sonstige Posts hat sich die Schauspielerin bislang verkniffen. Nur in einer US-Show hat sie einmal einige Details erzählt: „Elsie ist momentan total besessen von Hüten. Meine Mutter trägt oft Hüte und vor Kurzem waren wir mit ihr beim Essen. Meine Mama kam an und Elsie rief sofort: ‚Hut! Hut!'“

Daniela Katzenberger: Sie weiß, wie man Geld macht

Sie wurde bekannt durch ihren Versuch, in Spanien ihr Glück zu finden. Sie hat ihr „Café Katzenberger“ viele Jahre sehr gut geführt und hat sich lange vorteilhaft um ihre Gäste gekümmert. Nun scheinen jedoch andere Projekte im Vordergrund zu stehen. Ihr Café soll nämlich jetzt geschlossen werden. Die Aufräumarbeiten haben bereits begonnen.

Vertrag ist ausgelaufen

Daniela Katzenberger muss sich mit den Fakten abfinden: Der Mietvertrag für ihr Café wurde nicht verlängert. Jedoch stört das Daniela nicht. Sie hat genug andere Einnahmequellen und ist glücklich, sich nun anderen Projekten zuzuwenden. Aktuell macht sie Werbung für ihr Buch „Eine Tussi speckt ab“. Hier sind zahlreiche Diättipps vorhanden, wie sie Daniela angewandt hat. Nach der Geburt hat sie nämlich durchaus Schlagzeilen aufgrund ihrer schnellen erschlankten Figur gemacht. In wenigen Wochen hatte sie schon wieder ihre alte Figur zurück. Ihre Tipps möchte sie nun mit anderen Frauen teilen.

Sonntags bleibt es ruhig

Daniela hat unterschiedliche Leitfäden für ihr Leben. Auf der einen Seite ist sie die eiserne Businessfrau, die immer wieder weiß, wie sie an Geld rankommen kann. Außerdem kümmert sie sich aber auch rührend um ihre Familie. Familie hat bei ihr einen sehr großen Stellenwert und am Sonntag denkt sie kein wenig an Arbeit: „Sonntags ist bei uns Familientag. Das bedeutet: Keine Dreharbeiten, Interviews oder Geschäftsgespräche. Ich liebe diesen Tag, weil unsere Tochter Sophia im Mittelpunkt steht und ich nach sechs Tagen voller gesunder Sachen so viel essen darf, wie ich mag.“