Ekaterina Leonova: Nun reicht es mit den Gerüchten!

Leider wird Gil Ofarim noch immer nicht in Ruhe gelassen. Let´s Dance ist zwar schon lange vorbei und Gil konnte den Pokal mit nach Hause nehmen. Jedoch scheinen die Medien noch immer nicht von dem Gerücht lassen zu wollen, dass die Profi-Tänzerin Ekaterina und Gil eine Affäre gehabt haben oder aktuell haben. Die Tänzerin äußert sich nun zu den Vorwürfen und ist ganz wild vor Wut.

Medien übertreiben

Gil und seine Tänzerin musste drei Monate eine sehr intensive Zeit miteinander verbringen. Die meisten Paare sehen sich am Tag wenige Minuten und können davon träumen, eine so intensive Zeit mit dem eigenen Partner zu verbringen. Von morgens bis abends mussten die beiden trainieren und haben somit ihre gesamte Freizeit investiert. Nach dem Finale werden die Stimmen dennoch nicht schwächer, die meinen, dass zwischen Gil und seiner Tänzerin etwas läuft. Beide sagten aus, dass jedoch nicht mehr als Freundschaft zwischen den beiden herrscht. Ekaterina ist nun der Kragen geplatzt, als sie hörte, dass weiterhin Gerüchte die Runde machen: „Ich habe bis jetzt zu dem Thema „Affäre“ nie ein Statement abgegeben und mich immer zurückgehalten. Aber mittlerweile übertreibt ihr wirklich“.

Sie räumt mit Gerüchten auf

„Erstens, ich kann nicht mit JEDEM Tanzpartner und auch nicht JEDES Jahr eine Affäre haben!!! Das ist doch Wahnsinn 🙈Und was kam jedes mal am Ende des Tages heraus? Dass ich mit KEINEM von denen eine Beziehung hatte 👈also bitte… Könntet ihr bitte die Privatsphäre von meinen Tanzpartnern respektieren? Das sind alles verheiratete Männer!!!! Nicht ICH 👈 IHR seid es, die mit ihren Geschichten, Spekulationen und Intrigen für Stress in ihren Beziehungen sorgen“, schreibt sie sehr wütend auf ihrem Account. „Ich bitte Euch auch meine Privatsphäre zu respektieren. Wenn mein Privatleben in der Presse nicht im Vordergrund steht, bedeutet das nicht, dass es gar nicht existiert. Ich könnte auch einen Freund haben, dem eure Aussagen gar nicht gefallen würden.“

Sarah Lombardi wird es doch nicht

Nachrichten, die ein wenig zum Nachdenken anregen, bietet uns nun wieder die junge Sarah Lombardi. Die 24-Jährige, so schien es, hätte fast einen dicken Fisch ans Land gezogen. Sie wäre fast als Moderatorin engagiert worden, um eine Kuppel-Show auf RTL 2 zu moderieren. Jedoch kam in diesem Fall die Frau von Giovanni Zarella dazwischen, die ihr den Job vor der Nase weggeschnappt hat.

Leider zu unkompetent

Genau wie auch bei uns normalen Menschen, müssen sich Bewerber bis zuletzt auf die Entscheidung der Chefs gedulden. Die Sängerin Jana Ina Zarella ist mit ihren 40 Jahren nicht nur schon viele Jahre glücklich verheiratet, sondern hat außerdem auch schon Kinder vorzuweisen. Auf der anderen Seite war Sarah Lombardi mit ihren 24 Jahren eher unerfahren, obwohl sie auch einen Sohn vorweisen kann. „Mit Jana Ina konnten wir für ‚Love Island‘ eine Moderatorin gewinnen, die wahrlich eine Expertin in Sachen Liebe ist“, hieß es dann von RTL 2. Dieser Seitenhieb konnte nun nicht anders verstanden werden. Somit muss Sarah wieder zurückstecken.

Schlammschlacht ist nicht vergessen

Die Schlammschlacht, die Sarah mit ihrem Ex-Mann Pietro in den Medien ausgetragen hat, kann man so schnell nicht vergessen. Auch nicht die Zuschauer. Das bedeutet, dass der Sender lieber auf eine reine Moderatorin setzt, die anständig ist und zur gleichen Zeit als kompetent bewertet wird. Die Sendung auf RTL 2 wird eine Kuppel-Show werden, in der viele Singles in einer Villa auf einer tollen Insel wohnen werden. Anschließend müssen sie hier ihre große Liebe suchen. Jana Ina ist für diesen Job durchaus die bessere Wahl und Ansprechperson.

 

 

Patton Oswalt heiratet erneut

Es war eine sehr große Herausforderung für den Vater, seine Tochter alleine großziehen zu müssen. Nach dem Tod seiner Frau  Michelle McNamara hat sich der US-Komiker und Schauspieler Patton Oswalt nun wieder getraut. Er wollte nicht länger alleine sein und hat nun eine neue Partnerin gefunden, mit der er nun sogar verlobt ist.

Sie sind verlobt

Der Schauspieler hat viel Mut zusammen nehmen müssen, um sich nun wieder an eine neue Frau zu trauen. Allerdings wollte er nicht weiterhin unglücklich sein und auch für seine achtjährige Tochter stark sein. Nach dem Tod seiner Ehefrau im April 2016 hat er keine neue Beziehung gehabt. Jedoch ging es bei ihm relativ schnell mit der Partnersuche. Nun schreibt seine Partnerin auf Instagram  die Aussage „Es ist offiziell“. Damit meint sie, dass sie nun offiziell sagen kann, dass sie mit Patton verlobt ist. Außerdem schreibt sie dazu: „Ich bin das glücklichste Mädchen im Universum! Ich liebe dich. Ich liebe dich, Alice Oswalt.“ Sie hat den Hashtag YESYESYES hinzugefügt, was aussagt, dass sie ihren Partner natürlich heiraten möchte. Das bedeutet, dass nun schon bald die Hochzeitsglocken läuten werden.

Er machte sich über die Gerüchte lustig

Oswalt, der sehr gerne Dinge in seine Leben ins Lächerliche zieht, hat auch die Hochzeitsgerüchte nicht mit ausreichend Ernsthaftigkeit entgegengenommen. Der Schauspieler heiratete seine erste Frau im Jahr 2005. Aufgrund eines Herzleidens ist sie leider früh verstorben. Das bedeutet jedoch nicht, dass ihr Mann lange alleine bleibt. Er wollte zwar nicht so schnell heiraten, jedoch hat er nun die richtige Frau gefunden, um den weiteren Weg des Lebens mit ihr zu bestreiten.

 

 

Ed Sheeran möchte nicht mehr Twittern

Ed Sheeran war in den letzten Wochen nicht mehr aus den Charts zu denken. Er hat allerdings nicht nur Fans, die sich auf seine Seite stellen, sondern auch solche Menschen auf Twitter, die ihm böse Kommentare schreiben. Er hat aus diesem Grund nun die Nase voll und möchte nicht mehr mit seinen Fans vernetzt sein.

Social Media ist out

Social Media ist eine Erfindung, die wirklich zuerst sehr als Bereicherung gesehen wurde. Viele Stars haben sich mittlerweile jedoch von den Angeboten im Netz entfernt und möchten auch in der nahen Zukunft nichts mehr mit Twitter, Facebook und Co. zu tun haben. Der Grund sei die große Anzahl der fiesen negativen Kommentare der Nutzer. „Ich lasse Twitter inzwischen komplett sein. Ich will das alles nicht mehr lesen“, sagte der Sänger zu seiner Entscheidung. „Immer wenn ich mich eingeloggt habe, waren da nur Leute, die gemeine Sachen sagten. Twitter ist die perfekte Plattform dafür.“

Der Einfluss ist zu groß

Mansche Menschen können sehr gut mit Kritik und bösen Kommentaren umgehen. Es gibt jedoch auch andere Menschen, die sich davon zu sehr beeinflusst fühlen und die sich zu schnell runterziehen lassen. Das hat zur Folge, dass sie leider nicht mehr die Grenze zur Wirklichkeit erkennen und sich einfach nur noch depressiv gestimmt sehen. Bei Ed war es angeblich der Fall. Er hat ganz deutlich gesagt, dass ein böser Kommentar seinen Tag verderben kann. Somit möchte er nicht mehr mit Twitter leben. Sein Profil ist zwar immer noch aktiv, jedoch ist er persönlich nicht mehr mit Twitter verbunden, um die Kommentare zu lesen.

Katy Perry wird zu einem neuen Menschen

Sie hatte es in ihrem Leben nicht immer leicht. Viele Jahre hatte die sehr streng gläubig aufgewachsene Pastorentochter Katheryn Elizabeth Hudson eine Frisur, die sehr artig und klassisch erschien. Nun zeigt sie sich komplett von einer anderen Seite und möchte endlich wieder das Mädchen von nebenan sein. Allerdings ist sie immer zwischen Katheryn Elizabeth Hudson und Katy Perry hin- und hergerissen.

Sie hatte es nicht immer einfach

Im Jahr 2008 hat sie von der Versuchung und Phantasie gesungen, eine Frau zu küssen. Dabei hat sie die gesamte Musikwelt für sich erobert und Millionen Fans erhalten. Nun ist die Sängerin Katy Perry 32 Jahre alt, hat schon zahlreiche Welthits gelandet und hat um die 100 Millionen Follower bei Twitter. Nun ist sie von einem Mädchen zu einer Frau herangewachsen und hat sich nicht nur optisch sehr verändert. Aktuell trägt Katy sehr kurze blonde Haare und macht auch andere Musik als noch vor 10 Jahren. In diesem Jahr trennte sie sich außerdem von dem Schauspieler Orlando Bloom.

Neues Album

Ihr neues Album ist eine sehr große Befreiung für die Sängerin. Sie möchte sich von der Negativität freischaufeln und ist sehr stolz auf ihr neues Album, das den Namen „Witness“ trägt. Sie erklärte, „wir wollen einfach gesehen und gehört werden“. Nicht nur Stars erhalten eine sehr große Aufmerksamkeit, sondern auch normale Personen, die sich in den Mittelpunkt bringen möchten. „Können Sie sich die Art von Bewunderung vorstellen, die jemand wie ich bekommen kann, indem er nur einen Knopf drückt – und gleichzeitig auch den Hass? Da gibt es nicht nur Blumen, Glück, Regenbogen und Einhörner.“

 

 

Details über Obama

Wer möchte nicht neue Details über Obama hören? Auch wenn er nicht mehr der aktuelle US-Präsident ist, so lieben ihn die Menschen dennoch. Er war einfach ein Präsident, der als Mensch sehr viele Herzen erobert hat. Acht Jahre lang war er der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Nicht selten hatte er sehr glamouröse Auftritte hingelegt und die Nation ins Fiebern gebracht. Nun möchte seine Frau jedoch einige Details über ihren Mann veröffentlichen, für die sie sich nicht zu schade ist.

Obama hat nur einen Anzug?

Die ehemalige First Lady hat viel zu erzählen. Vor allem jetzt, wo ihr Mann nicht mehr in der Position ist, in der er aller Welt Rechenschaft schuldig ist, bricht Michelle ihr Schweigen. Sie hat nun bekannt gegeben, dass ihr Mann immer nur einen und den selben Anzug getragen hat. „Ganz gleich, was wir gemacht haben, er hat den gleichen Anzug angezogen.“ Im Rahmen der „Apple Worldwide Developers Conference“ hat sie dieses Geheimnis den Medien mitgeteilt. Natürlich musste sich Michelle immer neue Outfits einfallen lassen, um nicht als langweilig dazustehen. Bei ihr würden sogar neue Schuhe, Halsbänder etc. entworfen, damit sie sich ins richtige Licht setzen konnte. Jedoch krähte kein Hahn danach, was ihr Mann trug.

Das war unfair

„Aber niemand hat es kommentiert, dass er acht Jahre lang den gleichen Anzug und die gleichen Schuhe anhatte“, berichtet Michelle, die schon ein wenig sauer auf ihren Mann war. Michelle sagte zusätzlich zu dem Outfit ihres Mannes, dass er es genossen habe, immer nur den gleichen Anzug zu tragen. „Er sagte immer: Also ich bin fertig. Ich war in zehn Minuten fertig. Wie lange hast du gebraucht?“. Das bringt Michelle dann doch ein wenig zum Schmunzeln.

Nina Moghaddams geschieden

Es ist nun offiziell. Sie konnte es so lange und auch so gut verheimlichen. Nun hat sie jedoch selbst den Schritt gewagt und hat sich an ihre Fans gewandt. Ihre Message: Sie hat sich scheiden lassen. Nina Moghaddams Ehe ist leider am Ende und sie hat sich auch schon offiziell von ihrem Mann Dominik scheiden lassen. Das hat sie nun auf Facebook ihren Fans mitgeteilt.

Es war eine klare Entscheidung

Ohne langes hin und her, wusste sie, dass es so nicht weitergehen kann. Die Moderatorin berichtet sehr nüchtern von ihrer Entscheidung. Dabei ist der gesamte Scheidungsprozess auch schon über die Bühne gebracht worden. Ihr Mann Dominik Kowalski hat bislang auch die Ruhe bewahrt und hat kein Wort an die Öffentlichkeit kommen lassen. Die beiden hatten sich beim Dreh kennengelernt. Erst im September 2015 hat die Moderatorin von ihrer geschlossenen Ehe berichtet. Da war auch schon ihr Sohn einen Monat auf der Welt. Man hat gemerkt, dass Nina lieber ihr Privatleben für sich behält und sie keine Details bekannt gibt.

Es kam zufällig raus

Die 36-Jährige hat im Vorhinein leider keine Details durchsickern lassen. Jedoch hat sie bei ihrem Scheidungstermin vor Gericht einen Reporter getroffen, der die Story natürlich direkt an die Öffentlichkeit bringen wollte. Bevor der Reporter sie verraten konnte, wollte sie lieber direkt die Nachricht an ihre Fans bringen und machte reinen Tisch: „Hallo ihr Lieben,
ich hatte heute einen privaten Termin bei Gericht und hätte diesen auch gerne privat gehalten. Da ich aber von einem Pressevertreter überrascht wurde, melde ich mich über diesen Weg und möchte nur sagen, dass ich mich heute habe vor Gericht scheiden lassen.
Mehr werde ich weder heute noch in Zukunft dazu sagen und hoffe auf euer Verständnis“.

 

Endlich sind die Babys da

George Clooney hat schon lange genug gewartet. Nun sind endlich gute Nachrichten zu verkünden, denn seine Babys sind da. Der 56-Jährige ist überglücklich, da seine Frau Amal ihm nicht nur ein Baby geschenkt hat, sondern direkt zwei. Am Dienstagmorgen hat Amal die Babys zur Welt gebracht.

Ihnen geht es gut

Nun sollte man sich nicht nur Sorgen um die Babys machen, sondern auch um die Mutter. Allerdings geht es allen gut. Bei den Zwillingen handelt es sich um einen Jungen und ein Mädchen, die schon sehr von ihren Eltern erwartet wurden. Die Namen der Kinder sind auch schon bekannt. Es handelt sich um die beiden Kinder Alexander und Ella, die Amal und George gemeinsam ausgesucht haben. Ein Sprecher hat bereits bekannt gegeben, dass die Mutter und die Babys wohlauf und glücklich seien. Einen kleinen Scherz hat sich der Sprecher jedoch auch. Angeblich sei George ruhiggestellt worden. Jedoch würde er sich wieder erholen, sobald ein wenig Zeit vergeht, so er weiter.

Schwangerschaft war ein Risiko

Wer bereits über 35 Jahre alt ist, muss sich mit einer Risikoschwangerschaft abfinden. Amal, die mit ihren 39 Jahren ein derartiges Risiko zu erwarten hatte, konnte sich in ihrer Schwangerschaft überwiegend schonen. Komplikationen waren nicht sonderlich vorhanden. Der Schauspieler hat sich sehr intensiv um seine Frau gekümmert und freute sich schon viele Monate auf seine Kinder. Für ihn und auch für die Meschenrechtsanwältin sind es die ersten Kinder, die sehnsüchtig erwartet wurden.

 

 

Reporter disst Rihanna und wird gefeuert

Rihanna ist eine der besten Sängerinnen unserer Zeit. Sie ist nicht nur ein Star, der auf seine Fans achtet, sondern die sich auch immer wieder neu erfindet. Jedoch scheint ein Reporter kein Fans der Sängerin zu sein. Dieser hat Rihanna nämlich nun als „fett“ bezeichnet. Dafür gab es sehr viel Kritik.

Sportjournalist wird gefeuert

Der Journalist, der sich einen sehr fiesen Ausdruck erlaubt hat, kann sich ab sofort eine neue Arbeit suchen. Der Reporter hat nämlich einen sehr geschmacklosen Artikel geschrieben, der den Titel trägt „Macht Rihanna Fettsein zum neuen Trend?“. Dieser Artikel hat es  in sich und konnte auch die Fans leider nicht begeistern. Abgesehen davon, muss man kein Fan der Sängerin sein, um einen derartigen Artikel schlecht und geschmacklos zu finden. Kürzlich erst sind Bilder von der Sängerin ausgetaucht, die sich mit mehr Kurven zeigen. Nun muss die 29-Jährge sich mit diesen Beleidigungen umgeben.

Sie sieht noch immer toll aus

Rihanna scheint zwar in den letzten Monaten das eine oder andere Kilogramm zugelegt zu haben. Jedoch ist das noch immer keine Entschuldigung dafür, dass man eine Frau derart beleidigen darf. Rihanna wurde gezielt als fette Frau bezeichnet, was nicht der Wahrheit entspricht. Außerdem hat der Schreiber sie als „Hindenburg“ bezeichnet. Die Folge des Artikels war direkt, dass der Reporter gefeuert wurde. Die Leser sahen es gleich: „Was Jammergestalten für ein wenig Aufmerksamkeit alles tun“. Die Leser sind sich einig und sicher, dass solche Artikel nicht mehr gelesen werden müssen.

Probleme zwischen Rocco Stark und Kim Gloss

Es ist nicht lustig, wenn sich Eltern um das eigene Kind streiten. Bei Kim Gloss und Rocco Stark scheint jedoch gerade jetzt dieses Problem zu bestehen. Kim hat bislang ihrer Tochter Amelia verdeckt gehalten, sodass auch ihre Fans das Gesicht der Tochter nicht sehen konnten. Der Vater scheint jedoch anderer Meinung zu sein und veröffentlicht häufig Bilder von dem Kind.

Alles halb so wild?

Ist es wirklich so, dass Eltern das Gesicht ihrer Kinder auf Facebook nicht zeigen sollten? Immerhin kann es passieren, dass über Facebook unterschiedliche Bilder veröffentlicht werden, die später leider nicht mehr aus dem Netz zu nehmen sind. Rocco möchte immer wieder schöne Bilder von seiner Tochter veröffentlichen und zeigt seinen Fans, wie sein Kind aussieht. Die Botschaft dahinter lautet: Seht her, wie ich mein Kind liebe! Die Vierjährige ist auf den Fotos immer sehr gut zu sehen und Kim gefällt das gar nicht gut. In einem Interview wirft sie ihrem Ex-Freund vor, dass er das Kind für seine Inszenierung im Netz nutzt. Offenbar hatten sie zuerst vereinbart, dass das Gesicht des Kindes nicht gezeigt wird.

Kim ist wütend

Kim postet zwar Bilder von sich und ihrer Tochter. Jedoch verdeckt sie das Gesicht des Kindes immer mit einem Smiley, sodass das Mädchen geschützt ist. Rocco schreibt nun jedoch einen Post und lässt seiner Wut freien Lauf: „Ich muss sagen ich bin wirklich enttäuscht! Da macht man als Vater, was man kann, hilft unterstützt, verliert nie ein schlechtes Wort, hält oft den Mund. Und dann muss man sich aus verletztem Ego und Stolz immer wieder Berichte reinziehen bei denen man indirekt aber direkt runtergemacht wird und das mit Absicht. Mich macht das einfach nur traurig…“.

 

 

CFDs handeln in einem Trading Demokonto

Durch die immer größer werdende Popularität des Online Tradings, werden auch langsam Formen des Tradings für den Otto Normalverbraucher zugänglich, die zuvor nur erfahrenen Tradern vorbehalten waren.

Eine dieser Formen des Online Tradings ist der Handel mit CFDs. Diese sehr risikoreiche Art des Tradings gewinnt immer mehr Anhänger, da sie nämlich auch die Aussicht auf schnelle und hohe Gewinne beschert. Das Problem ist nur, dass besonders Anfänger für solche hochspekulativen Finanzinstrumente anfällig sind, dabei das Risiko aber völlig unterschätzen.
Im Gegensatz zum herkömmlichen Handel mit Börsenkursen kann man nämlich beim CFD Trading das ganze, eingesetzte Geld verlieren. Aus diesem Grund sollten Anfänger in jedem Fall ein Trading Demokonto nutzen, um ein Gefühl für das CFD Trading zu bekommen und einmal zu überprüfen, ob die zurechtgelegte Strategie denn etwas taugt.

Wichtig für ein Trading Demokonto

Trading Demokonten gibt es mindestens genauso viele wie CFD Broker und alle sind sie unterschiedlich. So gibt es manche, die nur als Börsenspiel angelegt sind und nur zum Ausprobieren dienen, einige die man nur für eine gewisse Zeit nutzen kann, aber auch solche die völlig reale Bedingungen bieten und durch die man sich wirklich auch auf den Handel mit echtem Geld vorbereiten kann.
Um welche Art des Trading Demokontos es sich handelt ist aber allzu oft gar nicht so leicht festzustellen und darüber hinaus sollte man bei seiner Wahl sehr genau sein. Für Broker dienen solche Trading Demokonten ja dazu, um Kunden auf ihr Angebot aufmerksam zu machen in der Hoffnung, dass dann der eine oder andere auch mit dem Echtgeldhandel beginnt, denn nur so verdient der Broker schließlich mit einem Trader. Manche Anbieter wollen aber dem Glück etwas auf die Sprünge helfen und bedienen sicher einiger Tricks, um den Demotrader dazu zu verleiten auf den Handel mit echtem Geld zu wechseln.
Eine Methode ist zum Beispiel, dass im Trading Demokonto die Gebühren des Brokers nicht berücksichtigt werden. Das führt dazu, dass der Demotrader leichter Gewinne erzielen kann und nichts motiviert mehr mit dem Echtgeldhandel zu beginnen als tolle Gewinne im Demomodus. Beim Handel mit echtem Geld fallen dann aber natürlich die Gebühren an und plötzlich ist es für den Trader nicht mehr so leicht im Plus zu landen.
Noch viel gemeiner ist, wenn, entgegen den Erwartungen, im Demokonto nicht die echten Börsenkurse verwendet werden, sondern „eigene“ Kurse des Brokers. Das ist zwar irgendwo im Kleingedruckten vermerkt, aber normalerweise wird man das nicht mitbekommen; immerhin sind diese „eigenen“ Kurse des Brokers den echten Börsenkursen sehr ähnlich. Allerdings gibt es einen gravierenden Unterschied: Diese Kurse entwickeln sich viel öfter zugunsten des Traders als gegen ihn. So erzielt der Trader tolle Gewinne im Demomodus, die, wie wir schon wissen, unheimlich motivierend sind es mit echtem Geld zu versuchen.
Deswegen ist bei der Wahl seines Trading Demokontos wirklich Vorsicht geboten. (mehr …)

Olivia Newton-John schon wieder an Brustkrebs erkrankt

Sie dachte, sie hätte den Brustkrebs besiegt. Jedoch scheint das nicht der Fall zu sein. Olivia Newton-John kennt man noch aus dem Film „Grease“, wo sie mit John Travolta zu sehen war. Sie war seine hübsche Tanzpartnerin, die im Jahr 1978 ihre Hüften in einer schwarzen Lederhose kreisen ließ.

Sie musste Konzerte absagen

Die hübsche 68-Jährige hat noch immer die gleichen blauen strahlenden Augen wie noch vor über 30 Jahren. Die Sängerin war dennoch trotz ihres Alters aktiv und wollte nicht nachgeben. Auch als sie in dem Jahr 1992 schon mit Krebs zu kämpfen hatte, wollte sie dennoch nicht nachgeben und kämpfte weiter. Nun haben sich wieder Metastasen gebildet, wie sich herausgestellt hat. Schon zu Beginn des Jahres hat sie Konzerte absagen müssen, da sie über sehr schreckliche Rückenschmerzen plagte. Auf der Bühne war es ihr einfach nicht mehr möglich, ihre Fans zu unterhalten. Nun wurde klar, dass die Schmerzen infolge der Brustkrebserkrankung erfolgten. Der Krebs hatte Metastasen gestreut und verbreitet sich nun immer mehr in ihrem Körper.

Sie legt Pause ein

Die Künstlerin legte nun eine Pause ein und versucht sich zu erholen. Auf Facebook hat sie deutlich beschlossen, dass sie eine Pause einlegt. „Ich habe mich für diesen Schritt entschlossen, nachdem ich mit meinen Ärzten, Heilpraktikern und dem medizinischen Team meines ‚Olivia Newton-John Cancer Wellness and Research Centre’ in Melbourne, Australien, gesprochen habe.“ Ihre Fans wird sie dennoch weiterhin auf dem Laufenden halten und den Kontakt nicht komplett abbrechen. Nun braucht sie jedoch Ruhe für sich und ihre hoffentlich baldige Genesung.

 

 

Was ist in Trumps Ehe los?

Es ist nicht zu übersehen, dass in der Ehe von Trump etwas nicht in Ordnung ist. Nicht umsonst geht durch die Medien, dass eine Scheidung ins Haus steht und dass sich Trump in der nächsten Zeit scheiden wird. Zumindest wäre das der Wunsch seiner Frau, die angeblich nie gemeinsam mit ihm in einem Zimmer schläft.

Die Ehe ist am Ende

Donald Trump ist mit seinen 70 Jahren der neue Präsident Amerikas geworden. Seine Frau Melania ist mit 47 Jahren eher Mitläuferin und macht gute Miene zum bösen Spiel. So herzlich wie Barack Obama mit seiner Frau umgegangen ist, ist noch von vielen Menschen unvergessen. Schließlich hat der ehemalige Präsident Obama jede Minute genutzt, um seiner Frau zu danken und sie zu würdigen. Sie hielten Händchen wo es nur ging und tauschten sogar Küsse aus. Das ist bei Trump nicht der Fall. Seine Frau Melania hat keine Scheu, die Hand des Präsidenten wegzuschlagen, wenn er ihre Nähe sucht. Vor allem bei Staatsbesuchen fällt auf, dass sie seine Nähe in jeder Hinsicht meidet. Sogar ihre Miene versteinert sich, wenn er sie anschaut.

Das ist peinlich

Vor laufenden Kameras wollte Trump seiner Frau in Israel die Hand halten. Ihre Reaktion war drastisch. Sie schlug seine Hand weg, was alles auf Kamera aufgenommen wurde. Das ist ganz schön peinlich. Das meinte auch der türkische Sender TRT und kommentierte den kühlen Auftritt der beiden. Auch bei der Amtseinführung wurden viele stutzig. Eine räumliche Distanz ist bei dem Paar immer zu merken. Vielleicht liegt es daran, dass Melanie schon lange die Nase voll hat und keine Lust mehr auf Trump hat. Nicht mal eine Berührung lässt sie zu. Insider berichten, dass die beiden sich kein Zimmer teilen und sie auch nachts in getrennten Zimmern schlafen. Wer weiß, wann ihre Scheidung ins Haus flattert.