Federball ist out!

Keine Sorge wenn euch demnächst beim Einkaufsbummel oder sogar im Schwimmbad Bälle um die Ohren fliegen, denn dies gehört zur neuen Trendsportart Speedminton. Die Bälle können bis zu 290 Stundenkilometern schnell werden. Speedminton ist ein rasanter Racketsport für zwei oder mehr Mitspieler und überall wo eine ausreichende Fläche vorhanden ist, kann man Speedminton spielen. Also im Park, am Strand, in Hallen… Die Idee hinter der neuen Sportart ist recht einfach: Der Erfinder wollte bei schlechtem, windigen Wetter Federball spielen, doch da machte der Wind einen Strich durch diese Rechnung und Windböen pusteten den leichten Federball immer wieder aus seiner Bahn. Ein Badminton-Duell war also nahezu unmöglich. Durch einen schwereren Federball, dem so genannten Speeder, kann nun auch bei Wind gespielt werden und ebenfalls gibt es einen leuchtenden Federball, der das Spiel bei Dunkelheit ermöglicht.

Deutscher Arzt heilt überraschend AIDS

Überraschenderweise gelang dem Berliner Arzt Dr. Gero Hütter an der Berliner Charité eine Sensation und er heilte einen 42-jährigen amerikanischen Patienten vom HI Virus. Nachdem er einen Patienten, der ebenfalls an Leukämie erkrankt war, Knochenmark transplantierte, konnte 600 Tage nach dieser Operation der AIDS-Erreger nicht mehr im Körper des Amerikaners festgestellt werden. Das Knochenmark des Spenders war wohl mutiert und natürliche Anti-AIDS-Zellen verhinderndie weitere Bildung von HIV. Diese Art von Zellenmutation ist recht selten und kommt bei ungefähr einem Prozent der Europäer vor. Alle Virenreservoirs im Körper wurden durch das Immunsystem zerstört. Kurz zuvor wurde von Forschern aus der Schweiz eine Substanz entdeckt, die eine Infektion verhindern kann. Ebenfalls sei dieses Gel sehr günstig herzustellen, was vor allem für arme Länder von Vorteil sei, da dort AIDS stark ausgebreitet ist.

Campino klaut bei Farin Urlaub

Seit einigen Wochen läuft ja der Song „Nichimgriff“ vom Farin Urlaub Racing Team im Radio. Ganz nett der Song aus dem FURT-Album „Die Wahrheit übers Lügen“. Ist schon zu einem kleinen Ohrwurm geworden:

Und dann heute höre ich plötzlich den neuen Song von den Toten Hosen namens „Strom“. Huch, was machen die Düsseldorfer denn da? Die Gitarrenriffs hören sich doch stark nach dem FURT-Song an, oder?

Hmmm, Zufall? Oder höre ich da einfach zuviel heraus? Und wer hat da von wem geklaut? Oder gar beide von einander?

neue Premiere-Verschlüsselung schon gehackt?

Der folgende Text dient rein zur Information über ein Thema, über das ich gelesen habe! Ich bin ABSOLUT gegen das illegale Schwarzsehen oder gar Hacken von Pay-TV…Irgendwie hat Pay-TV-Anbieter Premiere kein Glück mit ihrem Kampf gegen Hacker und Schwarzseher. Noch vor wenigen Monaten schwärmten sie davon, wie sicher doch ihr neues Verschlüsselungssystem sei. Dieses wird ab heute umgestellt. Doch bereits vor der eigentlichen Abschaltung des alten Systems und der Aufschaltung der neuen Verschlüsselung ist Premiere Nagravision und NDS-Videoguard angeblich schon von findigen Freaks geknackt worden, so die Gerüchteküche. Nagravision 3 soll problemlos unter Linux laufen, die Änderung des Codes, kann man einfach über eine Computerschnittstelle anpassen. Das neue Verschlüsselungssystem wurde für viel Geld entwickelt, nachdem die aktuelle Verschlüsselung Nagravision Aladin zu unsicher war und man durch Schwarzseher eine Menge an Kunden und somit auch Geld verlor. Die Umstellung auf das neue System wird bereits ab heute erfolgen. Für die neue Verschlüsselung warb man damit, dass die neue eingesetzte Verschlüsselungstechnologie supersicher sei…

11.11. 11 Uhr 11 – doch wieso eigentlich?

Hat sich eigentlich mal jemand einen Kopf gemacht, wieso wir gerade am 11. November um Punkt 11 Uhr 11 mit der „Fünften Jahreszeit“ beginnen? An der Schnapszahl liegt es nur bedingt denn der 11. November ist vielmehr aus religiösen Gründen festgelegt worden. Die 11 gilt als Zahl der Maßlosigkeit und Sünde. Ebenfalls ist die 11 auch in einigen Gegenden die Zahl des Teufels. Und da an Fasching und Karneval ausgelassen gefeiert wird, wurde der 11.November ausgewählt. Eine andere These besagt, dass die 11 ein Initialwort aus den Postulaten der Französischen Revolution sei: E = égalité, L = liberté, F = fraternité. Also Gleichheit, Freiheit, Brüderlichkeit! Ab dem 11. November an, sind es exakt 40 Tage bis zum Winteranfang und es begann das 40-tägige Weihnachtsfasten. 40 Tage nach Weihnachten ist übrigens der frühstmögliche Termin für den Karnevalsdienstag, 40 Tage später beginnt dann Ostern. Alles also auch eine Frage der Berechnung. Eine andere Theorie wiederum behauptet, dass der 11. November der Tag gewesen war, an dem Landwirte und deren Betriebe die Arbeit über Winter einstellten. Knechte und Mägde bekamen an diesem Tag ihren Lohn ausgezahlt und feierten ein ausgelassenes Fest. Im rheinischen Karneval hat die Zahl Elf auch eine andere Bedeutung: es sitzen 11 Mitglieder im Elferrat und das Kölner Wappen besitzt 11 Tropfen. Na dann: Alaaf und Helau.

MTV spielt ab sofort kein Bushido mehr

Bushidos neuester Song „Für immer jung…“, den der Rapper mit Schlagerikone Karel Gott aufgenommen hat, wird fortan nicht mehr bei MTV gespielt. In einer eher überzogenen Entscheidung, entschied sich MTV dagegen, das Video weiter auszustrahlen. Der Grund sei laut MTV-Programmchef Elmar Giglinger, dass der Schlägersänger, der vor allem mit der Titelmusik zur Kinderserie Biene Maja bekannt wurde, nicht zum Musiksender passe. Zwar spielte man ihn anfangs noch mehrmals am Tag auf dem Sender, doch bereits nach 2 Tagen warf man ihn dann aus dem Programm.
(mehr …)

Heidi Klum halbnackt im TV

Nun werden die Herzen von pubertierenden Jungs wohl höher schlagen. Im aktuellen Werbespot zum Videospiel Guitar Hero – World Tour, tanzt das blonde Supermodel halbnackend in sexy Unterwäsche durch ihr Wohnzimmer. Heidi lässt es also in Unterwäsche und weißen Söckchen richtig krachen und rockt ab. In den Vereinigten Staaten war den prüden Medienhütern die Werbung viel zu freizügig und so wurde der Werbefilm sogar zensiert. In der jugendfreien Version gibt sie sich also im pinken Hemdchen als Rockröhre. (mehr …)

Lieder zu Karneval und Fasching

Oberstes Gebot zur Karnevalszeit: Mitsingen ist Pflicht. Viva Colonia von de Höhner sollte auch über die Grenzen der Karnevalshochburg bekannt sein und ein Jeder Jeck hat das Stimmungslied sicherlich schon mal mitgesungen und dazu fleißig geschunkelt. Doch Neu-Narren und –Närrinnen in Köln und Düsseldorf stehen meist verdutzt da, da sie die Lieder teilweise nicht kennen. Dem ist nun Abhilfe geschaffen, hier also eine kleine Auswahl von Stimmungsliedern zum Ausdrucken, Lernen und Mitsingen: (mehr …)

MTV Europe Music Awards 2008 – Die Sieger

Das war sie nun also. Die größte Musikpreisverleihung Europas. Auffallend eigentlich wie jedes Jahr: auch in Liverpool, England waren die meisten Künstler und die Laudatoren nicht aus Europa, sondern aus den USA. Und man musste sich wirklich fragen, ob es sich denn wirklich um die EUROPE Music Awards handelte und nicht viel mehr um die US Music Awards. Leider, leider gingen die fabulösen MIA. leer aus, denn der Preis für den besten deutsche Act ging an Fettes Brot. Damit stachen sie Die Ärzte, Sido und die Söhne Mannheims aus, die ebenfalls nominiert waren. Sie wandeln somit auf den Spuren von Bushido, der letztes Jahr in München die EMAs 07 gewann. Die Broten feierten mit einer Performance von ihrem Hit Bettina, pack deine Brüste ein! Tokio Hotel konnten die Kategorie „Headliner“ gewinnen und bezwangen somit gestandene Bands wie The Cure, Linkin Park, die tollen Foo Fighters und sogar Metallica. Da zeigt sich doch einmal mehr, wie angesagt die Magdeburger international sind. Britney Spears gewann mit ihrer Platte Blackout den Preis für das beste Album des Jahres. Eine kleine Überraschung gab es in der Kategorie zum besten Act. Hier gewann ein wenig überraschend erneut Britney mit Piece of me vor Leona Lewis, Rihanna, Coldplay und Amy Winehouse. Kam für mich etwas überraschend, denn ich dachte die übermächtige Amy räumt hier ab. Als Best Act Ever gewann vor Britney, U2, Green Day, Christina Aguilera und Tokio Hotel Rick Astley. Astley war jahrelang in der Versenkung verschwunden. In den späten Achtzigern stürmte er mit Never Gonna Give You Up die Hitlisten und anno 2007 feierte er ein ungewöhnliches Comeback. Das Phänomen Rickrolling wurde 2007 ins Leben gerufen. Hinter reißerischen Links, zum Beispiel „Star XYZ nackt“ befand sich das Video zu Never Gonna Give You Up. Vor wenigen Wochen ging das Phänomen dann weiter, indem tausende von „Astley-Fans“ Rick in die Kategorie für die EMAs wählten. Wie man sieht, hatte dieser Spaß Erfolg. (mehr …)

12.November 2008: bundesweiter Schulstreik

Was die „Großen“ können, können die Schüler erst recht. Die Schüler-Initiative „Bildungsblockaden einreißen“ ruft für den 12.November einen Schülerstreik in ganz Deutschland aus. Die Protestaktion fordert unter anderem kostenlose Bildung vom Kindergarten bis zur Volkshochschule, die Rücknahme des Abiturs in zwölf Jahren, die Begrenzung der Klassengröße auf maximal 20 Schüler und damit verbunden, die Einstellung neuer qualifizierter Lehrer. Auch ist das Schulsponsoring durch Unternehmen ein Dorn im Auge der Initiatoren. Es wird bundesweit mit 80000 demonstrierenden Schülern gerechnet, die zentrale Kundgebung wird dann am 12.11. um 11 Uhr in Berlin stattfinden. Bereits im Juni streikten mehr als 30000 Schüler im ganzen Land. (mehr …)

Was man an Karneval und Fasching beachten sollte

Nur noch wenige Tage und dann beginnt die fünfte Jahreszeit und in den Karnevals- und Faschingshochburgen wird am 11.November ab 11 Uhr 11 wieder die Närrische Zeit gefeiert. Als Neuling muss man doch einige wichtige Dinge beachten, bevor man sich ins bunte Treiben stürzt, denn alle Jecken und Narren haben besondere Regeln zu befolgen. Wer als Jeck also nicht ins Fettnäpfchen treten will, der sollte den Karnevals-Knigge beachten: Klar ist, wer mitfeiern will, der sollte sich auch dementsprechend kleiden. Kostüme sind zwar kein Muss, aber als Clown, Polizist oder Sonstirgendwas lässt sich ausgelassener feiern. Also einfach der Umgebung anpassen! Bützen (also ein Küsschen geben) gehört dazu, doch übertreiben es viele Närrinnen und Narren häufig und drängen sich dem Gegenüber lästig auf. Ganz wichtig in der fünften Jahreszeit beim Feiern: Mittrinken, mitschunkeln und mittanzen. Wer alleine in der Ecke hockt, hat das Prinzip von Karneval, Fastnacht und Fasching nicht richtig verstanden, denn miteinander feiern wird groß geschrieben. (mehr …)