Sportwerbung mit dickeren Frauen? Das kann doch nicht sein! Das würden sich zumindest viele Frauen denken. Allerdings haben sich die Zeiten geändert. Das haben jetzt auch die ersten Sportunternehmen gemerkt. Sie möchten unterschiedliche Zielgruppenerweiterungen erreichen und somit sicherstellen, dass sie mehr Kunden für sich gewinnen, die sonst bei anderen Anbietern eingekauft haben. Das hat das Sportunternehmen NIKE nun geschafft.

NIKE mit neuer Kampagne

Das Sportunternehmen NIKE hat sich nun die neuen Körpermaße der Neukunden angeschaut und erkannt, dass neue Konzepte her müssen. NIKE WOMAN hat mit den alten Körperformen aufgeräumt und macht für molligere Kunden Platz. Die Kampagne gleicht eine Revolution in der Sportwelt. Dass Sport und Übergewicht zusammenpassen, wissen wir, seitdem das Model Ashley Graham auf Sport-Zeitschriften wie „Sports Illustrated“ zu sehen ist. Sport passt also doch mit kurvigen Models zusammen. Es müssen nicht nur sportliche und dünne Frauen auf den Covers der Zeitschriften der Welt zu sehen sein. Auch im Sport gibt es viele Personen, die nicht nur dünn sind, sondern auch muskulös, mollig oder athletisch. Das bedeutet, dass immer mehr Alternativen herhalten müssen.

Neue Mode auf dem Markt

Es gibt unterschiedliche Models, die für XL-Kollektions für Nike werben. Claire Fountain, die als Yoga-Lehrerin tätig ist, wird für die Nike-Kampagne tätig. Aber auch Paloma Elsesser darf Nike stark unterstützen. Die User finden das toll. Es befinden sich unter den Kampagnen bereits mehrere tausend Kommentare und Likes. Das zeigt, dass die Nutzer sich endlich mit den Models identifizieren können. Nicht nur schlanke Frauen haben somit eine Chance, sondern auch mollige Damen, die sich sportlich betätigen möchten. Wir sagen Nike – Like!

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.