In den 90er Jahren schien Melissa Joan Hart der neue Stern am Soap-Himmel zu sein. Mit ihrer Serie „Sabrina – Total verhext“ hat sie Millionen Zuschauer für sich begeistern können. In einem aktuellen Interview mit E!News hat Hart nun bekannt gegeben, dass sie sich in den 90ern für Ryan Reynolds hätte entscheiden sollen. Bis heute bereut sie ihre Fehlentscheidung sehr.

Melissa war sehr gefragt

Es ist rund 20 Jahre seit ihrem großen Erfolg her. Sie stand jahrelang im Rampenlicht und viele haben sich um sie gerissen. Nachdem die Serie nicht weiterlief, ist es jedoch auch sehr ruhig um Hart geworden. Aktuell kümmert sie sich um ihre Kinder, hat jedoch auch mehrere erfolglose Beziehungen hinter sich. Hart hat nun im australischen TV mitgeteilt, dass sie sich damals gegen Ryan Reynolds entschieden hat. Jedoch sei es eine Fehlentscheidung gewesen, die sie bis heute nicht vergessen kann. Die beiden Schauspieler haben sich 1996 zu Dreharbeiten kennengelernt. „Er war sehr süß. Ich hatte allerdings einen festen Freund zu der Zeit“, berichtet die Schauspielerin. Ryan habe ihr eine teure Armbanduhr geschenkt. Sie bedankte sich bei ihm mit einem Kuss.

Gemeinsame Zukunft?

„Ryan wäre womöglich ein toller fester Freund gewesen und letztlich hat sich aus mir und meinem früheren Freund nichts Ernsteres entwickelt. Ich hätte also die Chance mit Ryan ergreifen sollen“, berichtet sie. Die Schauspielerin hat bereits im Jahr 2013 über ihre Romanze mit Reynolds berichtet. In ihrem Buch „Melissa explains it all“ hat sie weitere Details veröffentlicht und ist auch mehr ins Details gegangen, was ihre Fans sehr interessiert hat. Inzwischen ist Hart seit 2003 mit Musiker Mark Wilkerson verheiratet. Reynolds ist seit 2012 mit Blake Lively verheiratet und sehr glücklich in seiner Beziehung.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.