Er war der Mädchenschwarm schlechthin. Leider hat ihn jedoch das Leben eingeholt. Der ehemalige DSDS-Kandidat Manuel Hoffmann sitzt aktuell in Untersuchungshaft. Er soll versucht haben, einen Mitbewohner umzubringen.

Viele rutschen ab

Ein junger Mann, der im Jahr 2010 die Mädchenherzen hat höher schlagen lassen, ist nun komplett am Ende angekommen. Nach Informationen der „Bild“ befindet sich der junge Mann nun in Untersuchungshaft, weil er angeblich versucht hat, seinen Mitbewohner zu erschlagen. Der Staatsanwalt ermittelt bereits. Bei einem Streit mit seinem Mitbewohner ist der Streit im hessischen Braunsfeld leider eskaliert. Angeblich soll Hoffmann auf seinen Mitbewohner losgegangen sein. Wegen versuchten Tötungsdelikts und schwerer Körperverletzung wird er nun angeklagt. „Im Zuge der Auseinandersetzung hat er mit einem Gegenstand auf ihn eingeschlagen“, sagt die Polizei.

Opfer außer Lebensgefahr

Das Opfer befindet sich aktuell außer Lebensgefahr. Allerdings liegt der Freund noch immer mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus und wird dort betreut. Die Nachbarn hatten Hilfeschreie gehört und haben direkt die Polizei angerufen. Am Dienstag, dem 9. Mai ist er bereits dem Haftrichter vorgeführt worden. Manuel Hoffmann war im Jahr 2010 auf dem dritten Platz von den Zuschauern gewählt worden. Er wirkte immer sehr ruhig und auch sympathisch. Leider hat er sich in den letzten Jahren scheinbar sehr verändert und hat auch seine Gefühle nicht mehr unter Kontrolle. Welche Strafe er nun zu erwarten hat, bleibt fraglich.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.