Das gibt es nicht oft in Hollywood. Ein Kleid, das schon über ein Jahrzehnt im eigenen Kleiderschrank hängt nochmals anzuziehen? Dafür benötigt man schon ein wenig Mut. Zumindest wenn es um Stars geht, die dauerhaft im Rampenlicht stehen. Aus diesem Grund sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass entsprechende Vergleichsbilder von dem gleichen Kleid für den Vergleich hinzugezogen werden.

Kirsten Dunst traut sich

Wer sich traut mit Spiderman einen erlebnisreichen Sprung von einem hohen Gebäude zu machen, traut sich mit Sicherheit auch ein Kleid zu tragen, das schon ein wenig älter ist. Kirsten Dunst trug nun in Paris ein Haute Couture Kleid, das es in sich hat. Es hängt schon ganze 13 Jahren in ihrem Kleiderschrank und wurde bislang nicht herausgenommen. Seit dem letzten Mal hat sich jedoch viel bei der Schauspielerin getan. Die 34-Jährige war vor 13 Jahren nicht nur ein wenig fülliger im Gesicht. Ihre Oberweite ist ein wenig flacher gewesen. Somit ist aktuell nicht mehr das runde Gesicht zu sehen, sondern eher eine rundere Oberweite, was Dunst natürlich schön findet. Nachgeholfen zu haben ist nun kein Problem mehr in Hollywood. Ganz im Gegenteil: Es ist sehr vorteilhaft, sich ein wenig zu entwickeln und sich immer wieder neu zu erfinden.

Noch immer tolle Figur

Kirsten Dunst kann sich aktuell nicht beschweren. Sie ist in ihrem Leben glücklich und kann sich auch in Bezug auf ihre Figur nicht beschweren. Die hat noch immer die dünne Taille wie noch als fast 20-Jährige. Allerdings sieht das Kleid nun viel schöner an ihr aus, da sie sich nicht zum Hungerhaken entwickelt hat, sondern zu ihren schönen Kurven steht. Neben der Beauty-Op sollte der Recycling-Look im Vordergrund stehen. Das ist eine sehr gute Botschaft für die Fans.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.