Nicht nur Drew Barrymore und Madonna unterstützen Frauen, wo es nur geht. Auch Jennifer Aniston scheint aktuell ein wenig genervt zu sein und ist vor allem die vielen Reporterfragen satt, mit denen Sie sich nicht mehr ärgern möchte. Dementsprechend hat sie nun einen Brief geschrieben, in dem Sie das Frauenbild zurechtrückt.

Jennifer hat die Nase voll

Jennifer Aniston ist eine sehr beliebte Schauspielerin und ist sich aktuell nicht zu schade für Anfragen, die mit ihrer Familienplanung zu tun haben. Allerdings scheint nun das Maß erreicht zu sein, das sie zu einem Schritt führt, mit dem viele nicht gerechnet haben. Vor allem die Reporter sind von Jennifers Aussage überrascht und kommentieren ihren Brief. Sie berichtet über Frauen, die keinen Partner benötigen und auch keine Kinder, um vollständig zu sein. „Fürs Protokoll: Ich bin nicht schwanger. Aber ich hab die Schnauze voll“, schreibt die Amerikanerin. Jennifer Aniston ist zurecht aufgebracht. Immerhin haben schon sehr viele Reporter immer nur eine Frage gestellt: Ist sie denn nun schwanger oder nicht? Die ständigen Gerüchte in Bezug auf Nachwuchs nerven die Schauspielerin so sehr, dass sie nun einen Brief geschrieben hat und sich an die Öffentlichkeit wendet.

Der Brief sagt alles

„Wir sind vollständig mit oder ohne Partner, mit oder ohne Kind. Wir sollten selbst entscheiden, was wir schön finden, wenn es um unsere Körper geht; das ist unsere Entscheidung, unsere ganz allein,“ schreibt sie. Der Wert soll nicht an Partner und Baby gemessen werden, sondern die Frau allein sollte so viel wert sein, dass man über sie redet. Es ist dabei egal, ob sie Mutter ist oder nicht. Dabei redet die Schauspielerin nicht nur über sich selbst, sondern auch über die vielen anderen Frauen, die noch keine Kinder haben und auch keine möchten. „Vielleicht werde ich irgendwann mal ein Kind bekommen, aber dann werde ich die Erste sein, die das verkündet.“

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.