Die vergangene Woche war größtenteils durch die Bundestagswahl geprägt und CDU/CSU und die Freien Demokraten können sich als großer Sieger feiern lassen. Damit ist Guido Westerwelle in den kommenden 4 Jahren unser Außenminister. Und FDP-Parteichef Dr. Guido Westerwelle zeigte nach der Wahl auch seine Kompetenz in Sachen Diplomatie und Englischkenntnisse, indem er einem BBC-Reporter seine Fähigkeit für den Außenministerposten bewies, als er dem englischen Reporter in der Pressekonferenz verweigerte, seine Antwort auf Englisch zu geben! „Schließlich ist es in Deutschland üblich, dass man hier Deutsch sprichtaber, es ist Deutschland hier!“ so Westerwelle. Das hat natürlich sofort die Frage aufgeworfen, wie fit ist FDP-Parteichef und Außenminister Dr. Guido Westerwelle eigentlich in der englischen Sprache? Alte WesterwelleAnsprachen in Englisch lassen mich eher fremdschämen!

  • Doch Westerwelles Pressekonferenz war nicht der einzige kleine Aufreger in dieser Woche: die Jungs von Rammstein fabrizierten vor einigen Wochen ja ein Pornovideo zu ihrem Song „Pussy“. Doch das Skandalvideo scheint Wirkung gezeigt zu haben, denn „Pussy“ brachte Rammstein gleich auf Platz 1 der Charts! Sex sells!
  • Brauch noch jemand eine „nervigeOmazum Liebhaben“? Zoe Pemberto wollte beim Onlineaktionshaus Ebay nämlich ihre 61-jährige Oma verticken. Allerdings wurde Ebay schnell drauf aufmerksam, sperrte die Auktion und die Enkelin bekam ihre Großmutter nicht los.
  • Oh man Leute, ich hab es total verplant. Mein Blog hatte ja am 2.September Geburtstag. Ein Jahr ist er alt geworden und niemandem, nicht mal mir ist es aufgefallen. Darum beglückwünsche ich mich jetzt nachträglich selbst. Viele Statements wurden abgegeben, viel wurde gelacht beim schreiben der Artikel. Manches brachte mich selbst zur Weißglut und bei anderem hoffe ich, dass ich euch zum Nachdenken oder zur Weißglut gebracht habe. Es war aber auch ein Jahr voller Ereignisse. Man erinnere sich nur mal an Popstars, das Dschungel-Camp, Uri Geller, Britney Spears, 1&1, Das Supertalent, Queensberry, Obamania, Germany`s next Topmodel, Spice, den BuViSoCo 2009, Dieter Bohlen und der Anschlag, DSDS, die Antwort auf Feuchtgebiete, die Klinsmann-Entlassung, Analogkäse auf Pizzen, Michael Jacksons Tod, das Sommerloch, Zombieflashmob in Berlin, und Patrik Swayzes Tod und jetzt noch die verrückte Bundestagswahl.
    Es ist eigentlich erstaunlich. Ich betrachte meinen Blog als eine Art Tagebuch der Gesellschaft. Und obwohl ich selbst nie Tagebuch geführt habe, bin ich doch ganz froh darüber, damit angefangen zu haben. Denn man verbindet ja mit den Ereignissen, die so um einen herum geschehen auch persönliche Eindrücke und Empfindungen, welche ich nun immer wieder wachrufen kann, indem ich in den verschiedenen Artikeln herumstöbere. Und ich bin sicher, dass es dem einen oder anderen auch so gehen wird. Das man sich bei bestimmten „Sensationen“ genau daran erinnern kann wo man zu diesem Zeitpunkt war und was man gerade gemacht hat. Bestes Beispiel ist der 11.September 2001.Jetzt bleibt mir eigentlich nur noch mich zu bedanken, bei allen Lesern, kritischen Kommentatoren, bei meinem artikelliefernden Bruder, meinem Administrativen Schatz und mir selbst. Auf ein neues Jahr in der Bloggerspäre. Es wird noch viel geschrieben werden.
SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.