Kategorie: Wohnen

Die Einrichtung-Trends im Jahr 2016

Auch in der Welt des Wohnens gibt es in jedem Jahr neue Trends, aktuell werden traditionelle Stilrichtungen mit moderner Einrichtung vereint. Im vergangenen Jahr setzten Designer vor allem auf Grautöne, Mobiliar aus Skandinavien und den beliebten Vintage-Stil.

Inzwischen hat sich das Blatt komplett gedreht und es sind viele neue Trends zu verzeichnen, vor allem Individualität und Offenheit werden aktuell groß geschrieben. Funktionalität und eine warme Wohnatmosphäre sind im Jahr 2016 ebenfalls wichtige Stichworte.

Gelb ist die Trendfarbe 2016

Grau dominierte in der Vergangenheit die Wohnräume und sorgte für ein kühles, schlichtes und modernes Ambiente. In diesem Jahr kommt wieder mehr Wärme in die Wohnungen, dafür sorgt die Trendfarbe Gelb.

Diese Farbe steht für Sommer, Sonne, Energie und Optimismus und ist vor allem für kleinere Räume hervorragend geeignet, diese wirken dadurch viel offener und geräumiger.

Gelb in allen möglichen Nuancen sorgt für Helligkeit und Freundlichkeit. Von dezentem Sand, über leuchtendes Zitronengelb bis hin zum gedeckten Senf findet man alles, in Form von Sitzgelegenheiten, Textilien, Möbeln oder Tapeten.

Natürlichkeit ist Trumpf

Ein Trend bleibt uns aus den vergangenen Jahren erhalten, das ist das natürliche Design von Möbeln und Accessoires. Die Einrichtung sollte keine allzu rustikale Wirkung haben, deshalb setzen Designer auf Zurückhaltung. (mehr …)

Tipps zum Streichen der Wände

Die eigenen vier Wände zu streichen stellt normalerweise auch für Laien kein Problem dar. Farbe verleiht einem Raum mehr Gemütlichkeit und sorgt für eine ganz besondere Atmosphäre.

Es gibt heutzutage eine riesige Auswahl an Wandfarben, und dementsprechend groß sind auch die Gestaltungsmöglichkeiten. Mit den folgenden Tipps sollte die individuelle Raumgestaltung problemlos gelingen.

Die richtige Vorbereitung ist das A und O

Bevor es mit dem Streichen losgeht, sollte man ein paar Vorbereitungen treffen, damit das Ergebnis später optimal wird. Um zu verhindern, dass sich Farbpigmente lösen und die Farbe an einigen Stellen besser aufgenommen wird als an anderen, sollte man auf eine Vorbehandlung mit Tiefengrund setzen.

Befindet sich alte Kalkfarbe an der Wand, so muss diese vor der Behandlung mit Tiefengrund mit einer Wurzelbürste abgewaschen werden. Normalerweise ist es kein Problem, eine Tapete zu streichen, außer es handelt sich um eine Struktur- oder Fototapete, denn in diesem Fall kann es zu Unregelmäßigkeiten kommen, das gilt auch für beschädigte Tapeten.

Dann sollte man die Tapete unbedingt ablösen, damit man sich später nicht über ein unschönes Resultat ärgern muss. Vor dem Streichen muss die Wandfarbe sorgfältig umgerührt werden, das ist vor allem bei dunklen Farbtönen sehr wichtig, hier setzen sich die Farbpigmente gerne unten ab. (mehr …)

Machen Sie Ihr Schlafzimmer zur Wohlfühloase

So zaubern Sie aus Ihrem Schlafzimmer eine Wohlfühloase

Schlafzimmer als Wohlfühloase
Foto: pixabay.com

Der wichtigste Raum in Ihrer Wohnung? Vielleicht die Küche, weil es dort ans Eingemachte geht und man sich mit Freunden auf einen Kaffee trifft? Oder doch das Wohnzimmer mit dem Heiligtum Fernseher?
Viele Zimmer liegen – durchaus berechtigterweise – im Fokus des Interesses, wenn es um eine zweckmäßige wie gemütliche Einrichtung geht. Dass das Schlafzimmer in dieser Hinsicht oft zum Stiefkind wird, ist mehr als schade – ist es doch einer der Räume, in denen Sie sich länger aufhalten als Sie denken. Oft bis zu einem Drittel vom Tag …

Kein Wunder, dass das Schlafzimmer Einrichten ein wenig Mitdenken voraussetzt, damit das volle Wohlbefinden einsetzen kann.

Gelungene Schlafzimmer Ideen – clevere Überlegungen, große Wirkung

Farben, Formen, Materialien und Licht: Es gibt viele Elemente, die dazu beitragen, dass dieser Raum zu einer in sich runden und harmonischen Sache wird.

Welche Farben es sein dürften, ist dabei weitgehend Ihre eigene Geschmackssache.
Es bleibt aber festzuhalten, dass helle Farben das Zimmer eher offen und weit wirken lassen, während dunklere Varianten für Gemütlichkeit, aber auch eine gewisse Schwere sorgen.
Wenn Sie Ihr Schlafzimmer allerdings nicht nur im Dunkeln oder beim Dunkler-Werden betreten, sondern Ihr Sonntagsfrühstück im Bett vernaschen möchten, sollten Sie für eine gewisse Helligkeitsmenge sorgen. Apropos Helligkeit …
(mehr …)

Wohn- und Deko-Trends für 2016

Nicht nur in der Welt der Mode gibt es jede Saison neue Trends, auch im Bereich Wohnen und Dekoration erwarten uns jedes Jahr Neuigkeiten. In diesem Jahr setzt man vor allem auf eine Kombination aus traditionellem Stil und und moderner Einrichtung.

Die Basis bildet eine auffällige Natürlichkeit mit dezenten Farben, dazu kommen dann Deko-Objekte, die deutlich hervorstechen. Auch wenn der Trend in Richtung Natürlichkeit geht, steht ein zurückhaltendes Design im Vordergrund, damit die Einrichtung nicht rustikal sondern äußerst modern wirkt.

Natürliches Design steht im Fokus

Natürlichkeit ist in diesem Jahr Trumpf, bei Möbelstücken darf man gerne die Struktur und die Maserung des Holzes sehen, das lässt das Design noch natürlicher erscheinen. Holztöne stehen jedoch nicht nur für Natur, sie verleihen dem Raum auch gleichzeitig noch Wohnlichkeit, Charme und jede Menge Wärme.

Allerdings geht der Trend nicht zu rustikalem Mobiliar, deshalb darf die Oberfläche auf keinen Fall rau sein. Eine edle Verarbeitung der Möbelstücke steht an erster Stelle.

Auch bei den Stoffen gilt der gleiche Leitsatz, also für Teppiche, Polster, Gardinen und Wohntextilien. Zum angesagten natürlichen Design passen vor allem Baumwolle, Leinen und Wolle in den verschiedensten Varianten ganz hervorragend.

Ob man auf die gewebte, gestrickte oder genähte Ausführung setzt, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Sogar Häkeldeckchen sind gefragte Deko-Artikel, wichtig ist jedoch, dass sie nicht bieder anmuten. (mehr …)

Luxuriöse Schlafzimmer – Schlafen wie im 5-Sterne-Hotel

Luxuriöse Schlafzimmer – Schlafen wie im 5-Sterne-Hotel

Ein luxuriöses Schlafzimmer zeichnet sich nicht nur durch seinen Komfort und zugehörige Effizienz aus, sondern auch durch eine hervorstechende Optik. Wenn Sie an einen Hotelaufenthalt denken, werden Sie herrliche Bilder von leuchtenden Räumlichkeiten und einer hübschen Dekoration vor sich sehen, die Ihnen umgehend ein Urlaubsgefühl vermitteln.

Dieses Gefühl können Sie auch Nacht für Nacht zuhause erleben.

Schlafzimmer einrichten
Foto: pixabay.com

Die Luxus Einrichtung

Zentrum eines jeden Schlafzimmer ist und bleibt das Bett. Aus guten Gründen wählen daher sehr viele Hotels ein großes Boxspringbett, das ein Maximum an Komfort bietet, zudem aber auch eine einladende Gemütlichkeit in der Optik aufweist. Doch auch die weitere Raumgestaltung sollte dazu passen, um eine harmonische Wohlfühlatmosphäre zu verschaffen. (mehr …)

Polstermöbel – Das sind die Trendfarben 2015

castle-458058_640
Foto: pixabay.com

Trends verändern sich ständig, das gilt nicht nur für die Mode, sondern auch für die Inneneinrichtung. Mit dem großen Unterschied, dass man das Mobiliar und die Dekoration natürlich nicht in jeder Saison austauschen kann.

Soll das Wohnzimmer jedoch neu eingerichtet werden, richten sich vor allem junge Leute gerne nach den aktuellen Trends. Im Jahr 2015 dominieren vor allem frische, sommerliche Farben, doch für die klassischen Farbtöne ist auch immer Platz, denn sie sind absolut zeitlos.

Sommerliche Farben im heimischen Wohnzimmer

Die warme Jahreszeit hat ihre ganz typischen Farben, die vor allem die Stimmung aufhellen und irgendwie an Urlaub erinnern. Allen voran natürliche alle möglichen Blautöne, vom tiefen Blau bis hin zum strahlenden Türkis, das Meer lässt grüßen.

Im Sommer 2015 dominieren vor allem die kühlen Farben wie zum Beispiel Hellblau, Aquamarin, Grün-Blau, Dunkelblau oder Jade, jedoch auch ein kalter Grauton ist häufig zu finden. Keine Farbe verkörpert den Sommer so gut, wie ein leuchtendes Gelb, das an die Sonne erinnert. (mehr …)

So werden Wände tapeziert – Tipps für Anfänger

Tapezieren selber machen Tapezieren ist gar nicht so schwer, wie sich das die meisten vorstellen. Es mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, doch auch Laien gelingt es nach kürzester Zeit sehr gut. Alles was man braucht sind natürlich die Tapeten, Kleister, einen Zollstock, eine Kleisterbürste, ein Lot und ein Tapeziermesser. Bei den Tapeten hat man die Qual der Wahl, eine riesige Auswahl findet man auch im Internet, zum Beispiel auch bei TapetenMax. Jetzt kann es losgehen.

Die Vorbereitungen fürs Tapezieren

Zunächst müssen die Wände aufs Tapezieren vorbereitet werden, eventuell vorhandene alte Tapetenreste müssen mit einem Spachtel sorgfältig entfernt werden. Die Fläche muss glatt und sauber sein, falls Löcher oder Risse in der Wand vorhanden sind, müssen diese mit Spachtelmasse ausgebessert werden.

Steckdosen und Lichtschalter werden entfernt, damit das Resultat auch sauber ausfällt. Jetzt werden die einzelnen Tapetenbahnen zugeschnitten, wobei man mit einem Verschnitt von fünf bis zehn Zentimetern rechnet. (mehr …)

Wandleuchten für eine besondere Wohnatmosphäre

Vielen ist wahrscheinlich gar nicht bewusst, welchen Einfluss die Beleuchtung auf die Atmosphäre innerhalb eines Raums hat. Mit Lampen kann man nicht nur einzelne Bereiche ausleuchten, sondern auch für stimmungsvolle Effekte sorgen.

Gerade im Wohnzimmer wird viel Wert auf Gemütlichkeit und Wohnlichkeit gelegt, deshalb sollte man die Lampen für diesen Raum mit besonders viel Bedacht auswählen. Die meisten setzen auf die klassische Deckenbeleuchtung oder eine hübsche Stehlampe, dabei kann man gerade mit Wandleuchten im Raum ein spezielles Flair schaffen.

Wandleuchten sind besonders vielseitig und flexibel einsetzbar

Mit Wandleuchten hat man unheimlich viele Gestaltungsmöglichkeiten, denn sie lassen sich in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzen. Man kann sie nicht nur zum Ausleuchten eines kompletten Raumes verwenden, sondern auch bestimmte Zonen in den Fokus rücken.

Wandleuchte

Wandleuchten sind optisch immer ein Hingucker, denn sie wirken an der Wand sehr dekorativ, ähnlich wie ein Bild oder Gemälde. Es gibt diese Lampen in vielen Stilrichtungen, so dass man immer das passende Modell für die eigene Einrichtung finden kann. Ob man es eher rustikal oder lieber ganz modern mag, Wandlampen gibt es in jedem Preissegment und vielen Varianten.

Da Wandleuchten ein indirektes Licht erzeugen, blenden sie nicht und schaffen eine richtige Wohlfühlatmosphäre. Auch für kleinere, enge Räume sind sie hervorragend geeignet, denn es gibt auch ganz flache Modelle, das macht Wandleuchten gerade für den Flur so interessant.

Licht in unterschiedliche Richtungen

Die einzelnen Wandleuchten unterscheiden sich nicht nur in ihrem Design, sondern auch darin, in welche Richtung sie ihr Licht abgeben. Neben den Modellen, die nach oben oder unten strahlen, gibt es auch solche die sowohl nach oben als auch nach unten leuchten oder sogar Licht in alle Richtungen werfen.

Lampe in verschiedene RichtungenAm weitesten verbreitet ist die Variante mit Licht nach oben. Dieses diffuse Licht hellt die Wände und die Zimmerdecke auf, und die Wandleuchte kann somit als Raumlicht im Flur, im Wohnzimmer oder im Essbereich genutzt werden. Bei der Montage ist es wichtig, dass die Leuchte nicht zu tief angebracht wird, damit man von oben keinen Einblick hat, ein Minimum von 170 cm wäre zu empfehlen.

Es ist wichtig, dass an der Wand über der Lampe kein heller Punkt entsteht, denn dieser könnte eventuell blenden. Die Wand und die Decke sollen möglichst gleichmäßig beleuchtet werden, so dass keine harten Übergänge vorhanden sind.

Mit einer Wandleuchte, die ihr Licht nach unten abstrahlt, kann man eine bestimmte Zone schön hell ausleuchten. Das ist meistens im Arbeitsbereich über einem Schreibtisch der Fall, doch auch wenn man auf dem Sofa oder im Bett gerne liest, kann man auf diese Art der Beleuchtung setzen. Der Bereich sollte immer schön gleichmäßig ausgeleuchtet werden, das Licht darf nicht zu punktuell sein, sonst ermüden die Augen sehr schnell.

Die Wandleuchten mit Licht sowohl nach unten als auch nach oben, werden am häufigsten im Flur, im Essbereich oder im Wohnzimmer angebracht. Im Wohnzimmer könnte der Lichtstrahl nach oben für die Erhellung des Raumes sorgen, während das nach unten gerichtete Licht auf eine Kommode oder ein Sideboard zeigt.

Wandleuchten, die ihr Licht in alle Richtungen abgeben, finden überwiegend im Badezimmer oder im Flur als Spiegelleuchte Verwendung. Diese Leuchten geben ein helles, weiches aber niemals blendendes oder grelles Licht ab und sind ideal zum Ausleuchten von Gesichtern, da sie keine Schatten werfen.

Tipps für die Auswahl des richtigen Bodenbelags

Irgendwann hat der alte Bodenbelag ausgedient, und ist vor lauter Abnutzung optisch einfach nicht mehr akzeptabel. Auch wenn man in eine neue Wohnung zieht, die schon etwas älter ist, wünscht man sich oftmals einen neuen Boden, vielleicht auch, weil man es einfach hygienischer findet, oder weil der alte überhaupt nicht zur Einrichtung passt.

Wenn es um neue Bodenbeläge geht, dann hat man heutzutage eine große Auswahl an unterschiedlichen Materialen. Bei vielen ist es nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks, sondern auch des zur Verfügung stehenden Budgets. Allerdings sollte man bei einem Bodenbelag nicht unbedingt am falschen Ende sparen, denn schließlich muss er tagtägliche einige Strapazen aushalten, und man möchte ihn ja auch nicht schon nach wenigen Jahren wieder austauschen.

Teppichboden ist nur bedingt geeignet

Teppiche schaffen eine gemütliche Atmosphäre
Teppiche schaffen eine gemütliche Atmosphäre

Auch wenn die Auswahl groß ist, nicht jeder Bodenbelag ist auch für jeden Raum geeignet. Teppichböden sind sehr pflegeintensiv, schaffen in einem Zimmer aber eine besonders wohnliche und gemütliche Atmosphäre. Im Wohnzimmer sind sie denkbar, doch da es sich meistens um den am häufigsten genutzten Raum in der Wohnung handelt, wäre etwas pflegeleichteres und weniger empfindliches sicher besser geeignet.

Im Badezimmer und in der Küche scheidet ein Teppichboden ohnehin aus, da er sich mit Feuchtigkeit überhaupt nicht verträgt, in der Küche wäre er sicher auch schnell von Flecken übersät. Ideal ist ein Teppichboden hingegen im Schlafzimmer, denn hier sorgt er für Gemütlichkeit und ein angenehmes Gefühl, wenn man häufiger barfuß läuft.

Leben Allergiker im Haushalt, sollte man unbedingt komplett auf Teppichboden verzichten, denn in den Fasern tummeln sich nicht nur Hausstaubmilben, sondern auch Bakterien oder gar Pilzsporen. Zwei große Vorteile hat der Teppichboden allerdings, denn er wirkt schalldämmend und sorgt für mehr Wärme von unten. Soll im Kinderzimmer ein Teppich verlegt werden, dann sollte dieser möglichst strapazierfähig sein.

Auch Tiere, besonders Katzen lieben Teppiche als Bodenbelag. Auch für die Katzen ist es angenehmer auf einem Teppichboden zu laufen und sich hinzulegn. Ein Teppichboden ist viel wärmer als z.B. Fliesen. Zudem zerkratzen die Katzen so nicht den Fußbodenbelag.

Teppichboden für Tiere
Teppichboden für Katzen

Pflegeleichte und strapazierfähige Bodenbeläge für jeden Raum

Hausarbeit gehört nicht unbedingt zu unseren Lieblingsbeschäftigungen, weshalb man sie sich so weit wie möglich erleichtern sollte. Bodenbeläge sollten deshalb schön pflegeleicht sein, vor allem in Räumen, in denen man sich häufig aufhält.

Im Badezimmer fällt die Wahl meistens auf Fliesen, weil sie extrem robust sind und ihnen Feuchtigkeit nichts anhaben kann, Laminat oder Parkett könnten mit der Zeit aufquellen. Im Wohn-/Essbereich stellen letztere jedoch die beste Lösung dar, vor allem ist die Holz-Optik auch optisch sehr ansprechend.

Parkett ist in der Anschaffung recht teuer, man sollte ihn auch mit speziellen Pflegemitteln reinigen. Vor allem Laminat ist heutzutage in Wohnräumen sehr beliebt, denn es gibt auch günstige Varianten, und außerdem ist der Bodenbelag dank Klick-System auch schnell selbst verlegt.

PVC ist sicher der günstigste Bodenbelag, und hat in den vergangenen Jahren eine enorme Entwicklung durchgemacht. Die Optik wirkt gar nicht mehr „billig“, manche PVC-Böden in Holz-Optik kann man meistens erst auf den zweiten Blick von echten Holzdielen unterscheiden. PVC ist auch ein sehr pflegeleichter Bodenbelag, ist der Belag dick genug, kann er in Sachen Langlebigkeit auch durchaus mithalten.

Edle Ledermöbel richtig reinigen und pflegen

Hampton - German website
Foto: distinctivechesterfields.de

Echte Ledermöbel haben natürlich ihren Preis, doch wenn man sie regelmäßig richtig pflegt, dann kann man einige Jahrzehnte Freude daran haben. Diese Möbelstücke wirken immer ganz besonders edel, so sieht man sie zum Beispiel auch häufig in der Lobby von noblen Fünf-Sterne-Hotels.

Bei den Preisen gibt es eine große Bandbreite, besonders exklusiv sind zum Beispiel handgefertigte, traditionelle Chesterfield-Sofas, wie zum Beispiel von dem Hersteller Distinctive Chesterfields aus England. Mit einem solchen Chesterfield Sofa hat man auf jeden Fall einen echten Hingucker und ein wahres Schmuckstück in den eigenen vier Wänden.

Ledermöbel passen zu unterschiedlichen Stilrichtungen, ein Ohrensessel aus Leder kann koloniale Gediegenheit ausstrahlen, eine Leder-Couch passt aber auch ganz hervorragend zum klassischen Bauhaus-Stil.

Die wertvollen Möbelstücke brauchen genügend Pflege, damit das Material nicht porös und rissig wird und damit die Sitzmöbel auch optisch etwas hermachen. Sind Lederoberflächen nicht gut gepflegt, so sehen die Möbel schnell schäbig aus.

Edle Ledermöbel richtig reinigen

Flecken sind bei Sitzmöbeln keine Seltenheit, auch Leder bleibt trotz aller Vorsicht nur selten davor verschont. Es ist wichtig, die Oberfläche regelmäßig mit Lederfett zu behandeln, so bildet sich eine Schutzschicht und Flüssigkeiten können nicht in das Material eindringen.

Kommt es dennoch zu einem Missgeschick, muss der Fleck umgehend entfernt werden, und zwar mit einem feuchten Tuch. Am beste verwendet man für die Reinigung destilliertes Wasser, ansonsten riskiert man Kalkflecken.

Bei Fettflecken muss man noch viel mehr aufpassen, denn sie sind sehr hartnäckig und dennoch dürfen keine scharfen Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Im Handel bekommt man spezielle Reinigungsprodukte für Fettflecken auf Leder, doch auch diese sollte man vorab an einer unauffälligen Stelle testen.

Bei einem frischen Fettfleck kommt es darauf an, dass man ihn möglichst schnell bindet, dazu eignet sich Pulver. Ein alter Hausfrauentrick ist Kartoffelmehl, das auf den Fleck gestreut und später abgebürstet wird.

Starkes Reiben ist bei Lederoberflächen immer tabu, das beschädigt sie auf Dauer. Die Reinigungsmittel setzt man immer von einer Naht zur nächsten auf einer größeren Fläche ein, falls es doch zu minimalen Veränderungen der Farbe kommen sollte, dann fallen sie nicht so leicht auf.

Klebt ein Kaugummi auf dem Leder, so kühlt man ihn zunächst mit einem Kühlakku, das mach den Gummi fest und brüchig, dann kann man ihn leicht abkratzen. Auf hellem Leder gibt es manchmal Flecken, wenn man mit dunklen Jeans darauf sitzt. Manche schwören auf die Verwendung eines hellen Radiergummis, um die unschönen Verfärbungen von der Oberfläche zu entfernen.

Das Leder schön geschmeidig halten

Damit die Ledermöbel lange schön gepflegt aussehen, muss man das Material geschmeidig halten, so verhindert man auch Risse. Gerade wenn Ledermöbel über den Sommer der Sonne ausgesetzt waren, zum Beispiel wenn sie hinter einer großen Glasfront stehen, brauchen sie intensive Pflege.

Bevor man mit der Behandlung beginnt, werden die Oberflächen abgesaugt , dann reinigt man sie mit destilliertem Wasser, Neutralseife und einem sauberen Tuch. Damit keine unschönen Ränder entstehen, muss die Neutralseife anschließend sorgfältig von der Oberfläche entfernt werden.

Nachdem das Leder sauber ist, kann man eine spezielle Pflegemilch oder ein Balsam für die Pflege verwenden, das gibt dem Leder auch wieder eine kräftigere Farbe.So sehen die Ledermöbel wieder wie neu aus und passen ganz hervorragend zu den schicken Hochglanzmöbeln im Wohnzimmer.

Tipp: Wer nun Lust bekommen hat, und sich ein schickes Sofa in das eigene Wohnzimmer stellen möchte, der sollte mal auf distinctivechesterfields.de vorbeischauen. Dort gibt es aktuell auch einen Wintersale. Die Sofas werden handgefertigt und ganz nach den eigenen Wünschen gestaltet. Die Lieferung innerhalb Deutschlands ist kostenlos.

Teppiche verändern die Atmosphäre in Räumen

Räume lassen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise individuell einrichten und gestalten. Neben den Möbeln spielen Accessoires eine wichtige Rolle, gerade Teppiche können einem Raum im Nu ein ganz anderes Aussehen verpassen.

Teppich verleihen Räumen im Handumdrehen viel mehr Gemütlichkeit und Wärme. Zudem dienen Teppiche auch als Trittschall, das wird die Nachbarn darunter freuen. Außerdem kann man mit Teppichen die Verlegung eines kompletten Teppichbodens umgehen, und dennoch von seinen Vorzügen profitieren.

Die passenden Teppiche für jeden Raum

Grundsätzlich machen sich Teppiche in jedem Raum der Wohnung gut, doch sie wirken vor allem dort, wo man sich entspannen möchte, also im Wohnzimmer. Ihre Weichheit strahlt Harmonie aus, sie sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre, und gleichzeitig wird der Raum durch ihre Kanten definiert.

Im Esszimmer bildet der Teppich dagegen den Mittelpunkt, mit gezielter Platzierung von Lichtquellen und einem durchgängigen Farbkonzept bildet dennoch der ganze Raum eine optische Einheit. (mehr …)

Wasserbetten für einen erholsamen Schlaf

Rückenschmerzen sind ein weit verbreitetes Problem, Grund dafür sind Haltungsschäden, meistens dann in Kombination mit Verspannungen. Im Schlaf soll sich unser Körper eigentlich entspannen und regenerieren, doch in vielen Fällen verhindert eine schlechte Matratze dies.

Selbst eine teure Matratze aus Kaltschaum oder Latex muss nicht unbedingt ideal für den Rücken sein. Jeder Körper ist anders, er muss an den richtigen Stellen unterstützt werden, während andere Stellen Entlastung brauchen. Viele sind der Annahme, dass eine harte Matratze besonders gesund ist, doch sie kann an den falschen Stellen Druck ausüben, und Probleme mit dem Rücken noch verschlimmern.

Die Vorteile des Wasserbetts

Oft ist unser Schlaf nicht erholsam, weil wir uns falsch betten. Sind bereits Rückenprobleme vorhanden, so ist es wichtig für eine Entlastung während der Nacht zu sorgen. Den besten Liegekomfort bietet ein Wasserbett, denn es entstehen nirgends Druckpunkte. Das Wasserbett passt sich jeder beliebigen Körperform an, unabhängig von Größe und Gewicht der Person. Der Druck ist gleichmäßig verteilt, so dass man besonders bequem liegt, wobei der Körper dennoch ausreichend unterstützt wird.

Entscheidet man sich für ein Wasserbett, bei dem man die Temperatur einstellen kann, so lässt sich die Einschlafzeit entscheidend verkürzen, weil das Bett immer angenehm temperiert ist. Somit kühlt das Wasser im Sommer den Körper, im Winter muss der eigene Kreislauf nicht mehr für die richtige Wärme im Bett sorgen.

Die Hygiene ist auch ein ganz entscheidender Punkt, vor allem wenn man an Allergien oder Asthma leidet. Milben können nicht in das Wasserbett eindringen, so dass Hausstauballergiker wieder ruhig durchschlafen können. Die Auflagen kann man bei 60 bis 95 Grad waschen, und auch der Wasserkern lässt sich reinigen.

Die Haltbarkeit von Wasserbetten übersteigt die von herkömmlichen Betten etwa um das Dreifache, eine lohnende Investition auf Jahre gesehen. Mit dem detailgetreuen Wasserbett Konfigurator kann man das Wasserbett dann noch individuell den persönlichen Bedürfnissen anpassen.wasserbett-vaxo-faktoren1

Darauf kommt es beim Kauf des Wasserbettes an

Eines ist klar, ein Wasserbett ist nicht gerade günstig, deshalb sollten beim Kauf ein paar wichtige Punkte beachtet werden. Damit man den größtmöglichen Nutzen darauf ziehen kann, sollten Eltern immer einen Profi zu Rate ziehen und das Wasserbett den individuellen Bedürfnissen ihres Kindes anpassen. Auch bei Kindern mit Handicap haben sich Wasserbetten vielfach bewährt und Kindern und Eltern gleichermaßen mehr Lebensqualität beschert. Im Fachgeschäft wird man ausführlich beraten, doch auch online muss man nicht auf gute Beratung und eine individuelle Anpassung des Wasserbettes verzichten. Dank eines Konfigurators kann man das Wasserbett selbst zusammenstellen und sich dabei die Erfahrung der Profis zunutze machen. Beim Onlinekauf sollte VAXO benutzt werden, damit wird das Bett individuell an die jeweilige Körperform angepasst.

Mit Teppichen einen Raum gestalten

Wenn man einen Raum einrichtet, dann können viele Elemente dem Zimmer eine bestimmte Atmosphäre verleihen. Wählt man eher schlichte Möbel, so kann man mit Dekoartikeln und Farbtupfern nach Herzenslust spielen und dem Raum Leben einhauchen.

Ein wichtiges Gestaltungselement sind auch Teppiche, mit ihnen kann man den Raum optisch schnell verändern und auch nicht mehr ganz so ansehnliche Fußböden kaschieren. Gerade wenn man in einer Mietwohnung lebt, wo man den Bodenbelag nicht einfach erneuern darf, sind Teppiche eine gute Alternative.

Passende Teppiche für jeden Bereich

Möchte man mit Teppichen Räumen ein frisches Aussehen verleihen, so sind die Möglichkeiten schier unerschöpflich. Natürlich sollte man sich immer auch am jeweiligen Bereich in der Wohnung orientieren. So wäre ein teurer Orientteppich im Esszimmer sicher nicht ideal, hier wäre ein robuster und unempfindlicher Teppich aus Sisal sicher besser geeignet.

Einen teuren Designerteppich kann man dagegen im Wohnzimmer auslegen oder dort, wo man häufiger Gäste empfängt. Gerade im Wohnzimmer sollte ein Teppich auch für mehr Behaglichkeit und Gemütlichkeit sorgen, hier bieten sich flauschige Hochflor-Teppiche ganz gut an, sie sorgen auch für mehr Wärme von unten.

Im Kinderzimmer oder im Flur werden Teppiche doch sehr strapaziert, hier sollten eher günstigere und strapazierfähige Modelle liegen, die man nach einiger Zeit auch ersetzen kann. Eine große Auswahl an Teppichen findet man auch auf megashop.brotz.de.

Mit Farben und Mustern spielen

Geht es an die Auswahl des Teppichs, so stimmt man diesen farblich auf das Mobiliar ab. Ist dieses eher neutral, wie zum Beispiel weiß oder in einem Naturton, so hat man bei der Farbe im Grunde freie Wahl. Man sollte jedoch beachten, dass Farben immer eine bestimmte Wirkung im Raum erzeugen, sie können die Atmosphäre also stark verändern.

Für Behaglichkeit und Wärme sorgen grundsätzlich auch warme Farben wie Rot, Orange oder Braun. Im Schlafzimmer kann Rot dagegen für Unruhe sorgen, hier wäre Blau optimal geeignet, vor allem ein helles Blau, das wirkt beruhigend. Ist der Raum klein, sollte man lieber zu hellen Farben greifen, damit der Raum nicht noch beengter erscheint. Pastellfarben sind momentan sehr angesagt und eine gute Wahl für kleinere Räume.

Helle Teppiche muss man natürlich viel häufiger reinigen, doch auch auf ganz dunklen Teppichen sitzt man jeden Fussel und jedes Haar. Muster wären in diesem Fall eine gute Lösung, denn darauf fällt Schmutzt längst nicht so stark aus, was sie etwas pflegeleichter macht.

Mit geometrischen Formen kann man darüber hinaus auch interessante Effekte erzielen, so bekommt ein kleiner Raum durch Längsstreifen optisch mehr Länge. Allerdings sollte man nur in großen Räumen auch auf großflächige Muster setzen, sonst wirkt der Raum viel kleiner. In kleinen Zimmern muss man deshalb längst nicht auf Muster verzichten, allerdings sollten diese kleiner und dezenter sein. Ein attraktiver Teppich muss auch kein Vermögen kosten, Brotz bietet sogar kostenlose Lieferung auf alle Teppiche.