Kategorie: Lifestyle und Mode

Das sind die angesagten Schuhtrends des Jahres 2017

Die Welt der Mode befindet sich im stetigen Wandel, Trends kommen und gehen, das gilt natürlich auch für Schuhe. Auch für Frühjahr-Sommer 2017 gibt es wieder einige neue Schuhtrends, andere bleiben uns wiederum aus dem vergangenen Jahr erhalten. Schuhe gibt es für jeden Anlass und Geschmack, ganz egal ob es jemand elegant oder eher sportlich, wie bei den New Balance Damen mag.

Sandalen und Sandaletten für die warmen Tage

Sobald die Temperaturen bald wieder in die Höhe klettern, werden Sandalen und Sandaletten als luftige Fußbekleidung aus den Schränken geholt. Aktuelle Modelle sind zum Wickeln, haben eine kräftige Patchwork-Sohle und wahlweise einen Block- oder Keilabsatz. Somit findet man für Dreiviertel-Hosen und weiten Röcken in Midi-Länge das passende Schuhwerk. Bei den Farben setzen Hersteller neben trendigen Metallic-Nuancen gerne auf frische Pastelltöne. Auch neutrale Farben, die eher zurückhaltend wirken, wird man in diesem Jahr häufiger sehen, dann gerne in natürlicher Optik mit Animal-Prints und Elementen aus Jute oder Kork. Weitere angesagte Farben im Bereich der Schuhe sind 2017 Blau und die Kombination aus Weiß und Schwarz.

Sneaker und Halbschuhe für Komfort und Lässigkeit

Zu den absoluten Must-Haves in jedem Schuhschrank zählen im Jahr 2017 auch weiterhin Slip-Ons und Sneaker in allen möglichen Varianten, wie man sie zum Beispiel auch auf newbalance.de findet. Besonders in der Übergangszeit, wenn es draußen noch nicht so warm ist, sind solche Schuhe die idealen Begleiter.

Mittlerweile präsentieren Hersteller Sneaker in einer riesigen Vielfältigkeit und Bandbreite. Neben den sportlichen Modellen sind auch feminine und puristische Variationen vertreten, diese sind gerne in Weiß gehalten. Gerne werden verschiedene Materialien miteinander kombiniert, Verzierungen aus Schmuckelementen, Glitzer, Rüschen, Feder und Bommeln sind auch keine Seltenheit. Zum Business-Outfit passen hingegen Monk, Budapester oder Loafer ganz hervorragend.

Mules und Pantoletten sind auch unter den Trends zu finden

Im letzten Jahr kam man um Mules schon fast nicht mehr herum, dieser Trend wird in diesem Jahr fortgesetzt. Diese bequemen Treter zum Reinschlüpfen sind äußert vielseitig und passen in ihrer femininen Art und Weise sowohl zum Party-Outfit für eine laue Sommernacht als auch zum legeren Alltags-Look. Pantoletten im Stil von Birkenstock waren lange Zeit weniger alltagstauglich, sie fristeten eher ein Dasein als Hausschuhe. Vor einigen Jahren fand jedoch ein Wandel statt, und auch im Jahr 2017 sind Pantoletten angesagt, egal ob es sich um Zehentrenner oder Modelle mit breiten Bandagen handelt.

Und noch mehr Schuhtrends…..

Zu den absoluten Lieblingen des Sommers 2017 gehören neben flachen Sandalen auch Sandaletten mit Plateau und Espadrilles, entsprechend vielseitig ist die Auswahl in den Schuhgeschäften. Für die richtige Stimmung im Sommer sorgen Perlen, farbige Stickereien und bunte Applikationen auf dem Schuhwerk. Der Hippie- und Ethno-Stil ist auch weiterhin ein wichtiges Thema, dazu kommen noch Blütenprints in allen möglichen Variationen.

Mode Trends Herbst 2016

Mode Trends Herbst 2016
© Subbotina Anna/Bigstock.com

Der Sommer ist fast vorbei, der Herbst steht vor der Tür, und damit auch neue Trends in der Welt der Mode. In den Läden findet man derzeit allerhand Neues, einige Trends mögen für Fashionistas vielleicht anfangs etwas gewöhnungsbedürftig sein. Nachfolgend stellen wir die wichtigsten Modetrends für den Herbst/Winter 2016 kurz vor.

XXS ist out – jetzt kommt XXL

Das ist ein Trend, der so richtig gut in die kalte Jahreszeit passt, denn in übergroße Kleidungsstücke kann man sich so richtig einkuscheln. Pullover und Jacken kommen im XXL-Format daher und sind deshalb unheimlich bequem. Die Betonung liegt vor allem auf den Ärmeln und der Rückenpartie, hier wird durch Stufen oder Knopfleisten mehr Volumen erzeugt. Der Oversized-Look ist vor allem für größere Frauen konzipiert, bei kleineren Frauen wirkt er eher unvorteilhaft.

Weiche Materialien sind auf dem Vormarsch

Ebenfalls hervorragend zum Herbst passen weiche Materialien, wie zum Beispiel Plüsch. In dieser Saison kommt der Fake Fur zurück, und der darf so richtig flauschig ausfallen. Im Handel wird man bei Jacken oder Mänteln häufig die Kombination aus Plüsch und XXL-Format finden, so ist man definitiv up to date.

Wer es edel mag, der wird sich an Kleidungsstücken aus Wildleder oder Samt erfreuen. Diese Materialien verwenden Designer aktuell vor allem gerne für Jacken und Röcke, Ponchos und Capes laufen dem Mantel den Rang ab.

Der Herbst 2016 wird bunt

Im Herbst ist das Wetter häufig grau, in diesem Jahr kann man mit bunten Farben jedoch dagegen halten. Beerentöne sind seit jeher typisch für diese Jahreszeit , momentan fallen diese jedoch wesentlich knalliger aus, beeriges Pink ist angesagt.

Diesen weiblichen Beerenton kann man wunderbar mit Schwarz kombinieren, er passt aber auch hervorragend zu Altrosa, Camel, Curry oder Creme. Farben und Muster darf man in dieser Saison wild miteinander kombinieren, viele Kleidungsstücke haben aber auch Streifen, Tupfen oder unterschiedliche Ornamente. (mehr …)

Das sind die Jeans Trends 2016

Jeans Trends 2016
Foto: pixabay.com

Jeansmoden beziehen sich nicht nur auf die klassische Jeans allein. Inzwischen finden sich ja auch andere Trends, die getragen werden. Auch für den Sommer empfehlen sich Jeansblusen oder Jeansröcke. Hier und da ist sogar ein leichtes, etwas weiteres Jeanskleid zu sehen. Der Jeansstoff in 2016 erscheint erfrischend und recht vielseitig. Eine Jeansbluse muss für die Damen auch nicht zu grob wirken. Der Stoff ist leicht und ist mit kleinen femininen Details versehen. Die Passform darf ruhig figurbetont sein und verspricht trotzdem eine lockere Wirkung.

Die Passform der Jeans

Eine Jeans ist heute nicht mehr im Slim-Fit geschnitten. Dies bedeutet, dass die beliebte Jeans für die Stiefel momentan nicht mehr up-to-date ist. Belly-Bottom darf wieder getragen werden. Eine Variante, die bereits gesehen wurde, wirkt mit einem Schlitz und mit geöffnetem Saum erfrischend jung und unbeschwert. Diese modische Ausführung darf die Form einer Marlenehose haben oder auch in lockerer gerader Form getragen werden. Nur zu eng muss die Jeans nicht mehr geschnitten sein. Die neuen Hosen wirken trotzdem figurbetont und sind dennoch in einem ordentlichen Style gehalten. Ein Rock in A-Linie wirkt ebenso charmant, wie auch ein Relax-Fit. (mehr …)

NHL, NFL, NBA und MLB Caps liegen im Trend

Baseball-Caps waren bereits in den 90er Jahren ein großer Trend, damals wurden sie vor allem von den Hip-Hop-Anhängern gerne getragen. Gerade bei Jugendlichen sind sie seit ein paar Jahren wieder angesagt wie nie zuvor, denn der Sport beeinflusst die Mode immer stärker.

Die so genannten Snapback Caps sind wichtige Accessoires und passen längst nicht mehr nur zum Rapper-Style mit Baggy Jeans und Kapuzenpulli. Mittlerweile werden die coolen Caps zu allen möglichen Outfits kombiniert, denn es gibt eine riesige Auswahl an Modellen, auch für Frauen.

Ein alter Trend neu aufgegriffen

Caps sind unheimlich wandlungsfähig und verleihen jedem Outfit eine coole Lässigkeit. Momentan geht der Trend eher zu schlichten, einfarbigen Modellen, schrille Caps sieht man eher selten.

Besonders angesagt bei den Jugendlichen sind vor allem die Mannschafts-Caps aus den großen US-Ligen, wie der NBA, der MLB, der NFL oder der NHL. Highlight ist nach wie vor der Bulle der Chicago Bulls, aber auch die New York Yankees mit ihrem berühmten Logo NY stehen hoch im Kurs.

Inzwischen haben die Caps mit einer Kopfbedeckung für Sportler kaum mehr etwas zu tun, selbst zu einem Sakko können sie hervorragend aussehen. Schon in den 80er und 90er Jahren waren die Mützen Kult, dann verschwanden sie fast komplett von der Bildfläche.

Dann entdeckten große Modelabels das Accessoire wieder für sich, und Designer schickten ihre Models bei den Fashionshows damit über den Laufsteg. Schon kurze Zeit später sah man viele US-amerikanische Stars damit, und schon war ein Trend wieder neu geboren.

So werden Basecaps richtig kombiniert

Die aktuellen Modelle gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, da sollte für jeden Geschmack das passende dabei sein. Frauen stehen auf wilde Animalprints oder Caps mit floralen Mustern, während Männer die sportliche Variante in uni bevorzugen. (mehr …)

Herren-Modetrends für den Sommer 2016

Noch ist es Winter, doch die meisten freuen sich schon auf die warme Jahreszeit. Bereits im vergangenen Jahr präsentierten Designer die neuesten Modetrends für den Sommer 2016 auf den großen Modeschauen der Welt.

Nicht nur Frauen sind modebewusst, auch das männliche Geschlecht orientiert sich gerne an den angesagten Trends, auch wenn man zugeben muss, dass einige davon sicher gewöhnungsbedürftig sind. Was sollte Mann also 2016 unbedingt im Kleiderschrank haben?

Die Hosen werden wieder weiter

In den vergangenen Jahren wurden die Hosen immer knackiger, die Röhre hatte Hochkonjunktur. Doch von den knallengen Hosen dürfen sich Männer so nach und nach verabschieden, denn weite Hosen sind der letzte Schrei.

Auch Männerhosen dürfen gerne einen Schlag haben, oder man trägt Beinkleider im XXL-Format à la Hip Hop oder auch solche mit geradem Schnitt und Aufschlag.

Sicher nicht für jeden tragbar ist die Kombination aus einer Leggings mit einer Shorts darüber, was etwas an das Outfit eines Fahrradkuriers erinnert. Hosen können auch etwas kürzer ausfallen, es lebe die Hochwasser-Mode! (mehr …)

Die Armbanduhren-Trends im Jahr 2015

Armbanduhren sind heutzutage nicht mehr nur dazu da, die Zeit abzulesen, sie sind auch ein wichtiges Modeaccessoire. Somit müssen Uhren inzwischen nicht nur mit ihrer Funktionalität überzeugen, sondern auch durch ihr besonderes Design.

Die meisten gehen in der heutigen Zeit nicht mehr ohne Armbanduhr aus dem Haus und stimmen das Modell teilweise sogar auf das jeweilige Outfit ab. Auch bei den Uhren ändern sich die Trends, auch wenn sie längst nicht so schnell vergänglich sind wie die Modetrends. Was ist in diesem Jahr besonders angesagt?

Die ewigen Klassiker

So wie es in der Mode die echten Klassiker gibt, mit denen man nie etwas falsch machen kann, wie zum Beispiel die Jeans, gibt es auch bei den Armbanduhren die ewigen Klassiker. Zu ihnen zählen unter anderem Modelle in Silber oder Gold, wobei sich in den vergangenen Jahren auch das Roségold durchsetzte.

Auch 2015 sieht man jede Menge Uhren mit Gehäuse und Armbändern aus diesen edlen Materialien. Wem Echtschmuck zu teuer ist, findet auch günstigere Uhren aus einfachem Metall, die modische Highlights sind. (mehr …)

Oktoberfest ist Kult – Tipps rund ums Dirndl

Trachten haben eine lange Tradition, deshalb gelten sie bei vielen jungen Leuten auch als altmodisch. Etwas anders verhält es sich da beim Dirndl, denn dieses Trachtenkleid findet auch bei jungen Frauen immer größeren Anklang.

Dies hat das Kleidungsstück in erster Linie dem weltweit berühmten Oktoberfest zu verdanken, auf dem man sich standesgemäß im Dirndl blicken lässt. Dirndl stehen Frauen in jeder Altersklasse, denn die Auswahl an Modellen ist riesengroß.

Wer die Wahl hat, hat die Qual, auch beim Dirndl

Seit die Beliebtheit des Dirndls in den vergangenen Jahren so stark gestiegen ist, lassen sich die Hersteller immer wieder neue Trends einfallen, um vor allem die junge Klientel anzusprechen.

Neben den klassischen Modellen findet man in den Läden und Online-Shops deshalb immer wieder ganz ausgefallene, moderne Kreationen in frischen Farben. Eines habe alle Dirndl jedoch gemeinsam, sie schmeicheln der Figur und setzen die weiblichen Reize gekonnt in Szene. (mehr …)

Stefan Raab beendet seine Karriere im TV

© Daniel Kruzcynski / Wikimedia
© Daniel Kruzcynski / Wikimedia

Es ist eine sehr traurige Nachricht, die viele Fans von Stefan Raab treffen wird. Der TV-Entertainer möchte nämlich zum Ende des Jahres mit seiner TV-Karriere abschließen und nicht mehr als Moderator arbeiten.

Die Nachricht schockiert

Stefan Raab ist einer der lustigsten und facettenreichsten Entertainer im deutschen Fernsehen. Bereits seit vielen Jahren beschäftigt er Jung und Alt und bringt viele Menschen zum Lachen. Mehr als 16 Jahre ist er nun bei ProSieben beschäftigt und hat hier seine Show „TV-Total“. Aber auch „Schlag den Raab“ schauen sich viele Millionen Deutsche regelmäßig an, wenn er gegen einen Kandidaten antritt. „“Ich habe mich entschlossen zum Ende dieses Jahres meine Fernsehschuhe an den Nagel zu hängen“, erklärte Raab. „ProSieben hat mir eine mehrjährige Vertragsverlängerung angeboten. Das hat mich sehr geehrt. Dennoch habe ich meine Entscheidung nach reiflicher Überlegung und mit Überzeugung getroffen. Ich bedanke mich bei meinem Sender ProSieben, der mich in den vergangenen Jahren alle meine Ideen hat umsetzen lassen. Wir beenden die Zusammenarbeit im besten Verhältnis, das man haben kann,” sagt der 48-Jährige. Zuvor hatte Raab nach einer Aufzeichnung seine Mitarbeiter informiert, die über diese Entscheidung fassungslos waren. Mit seinem Ausstieg fallen nicht nur Sendungen wie TV Total und Schlag den Raab weg, sondern auch die ‚Wok-WM‘, ‚TV Total Turmspringen‘, die ‚Stock Car Challenge‘ und der ‚Bundesvision Song Contest‘.

Gründe noch unklar

Bislang hat Stefan Raab nichts zu den Gründen der Entscheidung gesagt. Im Jahr 1998 hatte er jedoch eine klare Aussage finden können: „Als ich ein halbes Jahr bei Viva war, habe ich gesagt, dass ich im Fernsehen nicht unbedingt alt werden will. Ich habe das immer so beschrieben: Ich möchte nicht irgendwann mal meinen Kindern erzählen müssen: Guck mal, da im Fernsehen, das ist der Papa, der macht da den lustigen Onkel, damit er euch was zum Anziehen kaufen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mit 50 noch Fernsehen mache. […] Eigentlich glaube ich auch, dass ich mit 40 kein Fernsehen mehr machen will.“ Raab lebt mit seinen beiden Töchtern und seiner Frau in Köln und lässt die Öffentlichkeit nicht an seinem Privatleben teilhaben.

Mode am Pokertisch und im Casino – Konträres Schaulaufen

Mode am Pokertisch – Schaulaufen der anderen Art

Poker ist seit langem Trendsport und bekommt auch in den Medien immer mehr Aufmerksamkeit, was die generell hohe Medienpräsenz der Sportart in den letzten Jahren bestätigt. Vor allem auf Sportsendern wie Sport1 oder Eurosport werden immer öfter Übertragungen von großen, internationalen Turnieren ausgestrahlt. Auch Frauen rücken dabei immer mehr ins Rampenlicht, nicht nur weil sie vor der Kamera oft eine bessere – oder zumindest besser gestylte – Figur abgeben als ihre männlichen Pendants, sondern auch, weil es immer mehr erfolgreiche weibliche Pokerspielerinnen gibt, die die stark von Männern dominierte Szene immer wieder aufs Neue aufmischen.

Dem aufmerksamen Zuschauer mag dabei aufgefallen sein, dass auch die Pokerszene ihre ganz eigenen Modegesetze an den Tag legt. Am Pokertisch wird dabei vor allem auf auffällige und exklusive Accessoires gesetzt – so hat es zumindest den Anschein. Luxuriöse Uhren, coole Sonnenbrillen und stylische Schals dominieren immer wieder das Bild. Dazu eine lässige Cappy und ein paar Kettchen für die Damen und der Mode-Prototyp des Pokersports ist definiert. Auf den ersten Blick scheint das viel eitles und oberflächliches Styling zu sein, aber wer sich mit dem Kartenspiel näher auseinandersetzt, stellt schnell fest, dass einige dieser vermeintlichen Mode-Auswüchse einen echten Nutzen für die Damen und Herren am Pokertisch bereithalten. (mehr …)

Der Sommertrend des Jahres: Metallic-Tattoos

Es ist angeblich der Trend des Jahres: Die Metallic-Tattoos, die von bekannten Sängerinnen wie Beyoncé, Ariana Grane und anderen Stars genutzt werden. Der Trend wurde sogar auf dem Fashionista Gipfeltreffen vorgestellt und ist jetzt in aller Munde. Die Tattoos sind in diesem Jahr nicht mehr wegzudenken. Sie können auf unterschiedlichste Weise getragen werden und bezaubern Erwachsene auf ganzer Ebene.

Strahlen am Strand

Beyonce_Knowles_CarterNicht nur bei GNTM ist es aufgefallen: Die schönen Tattoos werden sogar von den Mädchen getragen, die von Heidi Klum geschult werden. Die Körper der hübschen Mädchen sind mit sollen goldenen und silbernen Klebebildern geschmückt worden und leuchten um die Wette. Natürlich ist aber auch der Trend nicht nur in Deutschland angesagt, sondern auch in Hollywood. Die Liste der Stars ist lang, die den neuen Trend gerne  an ihrem Körper zeigen und somit in hellem Licht erstrahlen. Das Laben, nämlich Anaimon ist ein deutsches Label, das Esma Dil gehört. Sie hatte bereits schon vor längerer Zeit ein gutes Auge für Trends und Fashion. Sie hat außerdem viele Jahre bei der Vogue gearbeitet und sich entsprechend viel Erfahrung zulegen können.

Das eigene Laben von Esma Dil

Nachdem sie bei der Zeitschrift gearbeitet hat, wollte sie ihr eigenes Label und hat dieses im Jahr 2012 gegründet. Drei Jahre später kümmert sie sich nun um die Bedürfnisse der Hollywoodstars und versucht immer wieder neue Kreationen zu erschaffen, um die Welt zu begeistern. Neben dem oversized Schal, der unter anderem von Kate Moss und auch Emma Stone getragen wurde, haben sich viele als ihr Fan geoutet. Die aktuellen Tattoos können zu jederzeit auf die Haut gesetzt werden und zusätzlich wird auf der Verpackung versprochen, dass ein Drittel des Gewinns vom Produkt gespendet wird. Leonardo Di Caprio und Madonna haben sich direkt eine große Bestellung zukommen lassen.

 

 

Sommerschuhe 2015 – Trends und Neuheiten

Der Sommer steht vor der Türe, die Kleidung wird luftiger und das Schuhwerk leichter. Die meisten Frauen werden sicher schon ihren Schuhschrank mit neuen Modellen bestückt haben.

Für alle, die dies noch nicht getan haben, wird es Zeit einen Blick auf die Schuhtrends für den Sommer 2015 zu werfen.

Fransen, Riemchen und Cutouts

Die Schuhmode ist in diesem Sommer vielfältig wie nie, an raffinierten Details wird nicht gespart. Frauen, die auf den Ethno- und Hippie-Style stehen, werden voll auf ihre Kosten kommen, denn bald setzen Fransen unsere Schuhe so richtig in Szene, sowohl an Stiefeletten als auch an Sandalen.

Für unheimlich viel Luft an den Füßen sorgen Lasercut und Cutouts. Die gelasterten oder gestanzten Muster passen sowohl zum Büro-Outfit als auch zum Freizeit-Look.

Riemchen-Schuhe im Stil von Römersandalen sind 2015 auch trendy, ganz egal, ob Frau flache Schuhe oder solche mit Absatz bevorzugt. Die Römersandalen im niedrigen oder hohen Schnitt lassen sich hervorragend mit Kleidern und Röcken kombinieren. (mehr …)

Zähne bleichen wie die Promis

dentist-158225_1280
Foto: pixabay.com

Strahlend weiße Zähne gehören für die meisten Menschen zum gepflegten Aussehen einfach dazu. Gerade wenn man in der Öffentlichkeit steht, kann man sich gelbliche Verfärbungen an den Zähnen nicht leisten, deshalb sind viele Promis Vorbilder, was die weißen Beißerchen angeht.

Doch auch wenn man nicht prominent ist, sollte man auf eine gepflegte Erscheinung wert legen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Zähne aufzuhellen. Das Bleaching zuhause kann natürlich nie so intensiv ausfallen, wie dies bei einem Zahnarzt der Fall wäre. Nachfolgend stellen wir die gängigen Methoden vor.

Das Bleaching im Do-it-yourself-Verfahren

Eine professionelle Aufhellung der Zähne, zum Beispiel bei einem Zahnarzt in Stuttgart, hat natürlich seinen Preis. Deshalb setzen viele zunächst auf ein Bleaching zuhause. Die Drogerien und Apotheken halten dafür einige Produkte bereit.

Von dem Hausmittel, die Zähne mit Backpulver abzureiben, sollte man übrigens unbedingt Abstand nehmen, damit schädigt man auf Dauer nur den Zahnschmelz.

Aufhellende Whitening-Zahncremes sind für viele die einfachste Lösung, doch Wunder darf man davon nicht erwarten. Die darin enthaltenen Partikel können nur die gröbsten Verfärbungen entfernen, dabei geht aber auch immer ein wenig von der Zahnsubstanz verloren.

Effektiver sind da schon Sets für das Home-Bleaching. Entweder handelt es sich um Strips, die für eine bestimmte Zeit auf die Zähne geklebt werden, oder man gibt ein spezielles Gel in eine Kunststoffschiene und lässt es einwirken.

Ganz ohne ist dieses Bleaching im Selbstverfahren allerdings nicht, denn die verwendeten Substanzen können das Zahnfleisch angreifen. Wer also ohnehin schon Probleme mit dem Zahnfleisch hat, sollte unbedingt die Finger davon lassen.

Professionelle Zahnaufhellung beim Zahnarzt

Der Zahnarzt kann verschiedene Methoden für die Aufhellung der Zähne anbieten. Handelt es sich nur um minimale Verfärbungen und wird keine stärkere Aufhellung gewünscht, dann reicht oftmals schon eine professionelle Zahnreinigung aus, die man zwei- bis viermal im Jahr ohnehin durchführen lassen sollte.

Das so genannte Hybrid Bleaching wird teils in der Praxis, teils zuhause durchgeführt. Der Zahnarzt entfernt die gröbsten Verfärbungen, dann bekommt der Patient eine Schiene und ein Mittel mit, damit er die Behandlung zuhause fortführen kann.

Für eine intensive Aufhellung kommt das Laser Bleaching in Frage, wobei zunächst ein Gel aufgebracht wird und die Zähne anschließend mit dem Laser bestrahlt werden. Die Zähne können um mehrere Farbtöne aufgehellt werden, das Resultat ist gleich sichtbar.

Damit die Aufhellung auch möglichst lange anhält, wird häufig nach zwei Wochen noch eine zweite Sitzung einberaumt. Diese Bleaching-Variante ist recht teuer, denn das Lasergerät kostet sehr viel und ist auch nicht in vielen Praxen vorhanden.

Etwas günstiger und weit verbreitet ist das Power Bleaching. Damit das Zahnfleisch nicht angegriffen wird, überzieht es der Zahnarzt mit Kunststoff. Dann bringt er ein Gel auf und bestrahlt die Zähne mit einer speziellen Lampe, damit es aktiviert wird.

Das Ergebnis kann man gleich sehen, die Zähne sind allerdings meistens ein paar Tage schmerzempfindlicher. Der Zahnarzt wird seinen Patienten immer ausführlich beraten und das für ihn am besten geeignete Bleaching-Verfahren wählen.

Trendige Klamotten selber gestalten

girl-286818_1280Mode ist gerade für junge Leute ein sehr wichtiges Thema, coole Klamotten sind für viele ein Ausdruck ihrer Persönlichkeit. In jeder Saison findet man in den Läden und Online-Shops ein neues, riesiges Angebot an teilweise auch sehr ausgefallenen Kleidungsstücken und Accessoires.

Doch das ist Kleidung von der Stange, die in großen Stückzahlen produziert wird. Deshalb sind viele Modebewusste auf der Suche nach dem ganz Besonderen, damit sie sich von der Masse abheben und aktuelle Modetrends ganz anders präsentieren können.

Mode einfach und schnell online gestalten

Eine Möglichkeit sind Kleidungsstücke, die man ganz individuell nach eigenen Wünschen gestalten kann. Im Internet gibt es einige Webseiten, auf denen man ganz unterschiedliche Kleidungsstücke selbst bedrucken kann. Mit nur wenigen Klicks kann man T-Shirts, Kapuzenjacken, Poloshirts, Sweatshirts und vieles mehr ein bestimmtes Aussehen nach den eigenen Vorstellungen verleihen, diese sind dann hier bedruckbar.

Es gibt eine große Auswahl an Motiven, man kann aber auch ein ganz eigenes Motiv oder Foto hochladen, dann hat man ein Shirt, das sonst garantiert kein anderer trägt. Bei den Drucken hat man die Wahl zwischen dem Digital-, dem Sieb-, dem Transfer-, dem Flock- und dem Flexdruck, alle sind farbecht und überstehen viele Wäschen unbeschadet. Innerhalb von wenigen Tagen ist das Kleidungsstück bedruckt und fertig für den Versand. (mehr …)