Kategorie: Klatsch und Tratsch

Katy Perry wird zu einem neuen Menschen

Sie hatte es in ihrem Leben nicht immer leicht. Viele Jahre hatte die sehr streng gläubig aufgewachsene Pastorentochter Katheryn Elizabeth Hudson eine Frisur, die sehr artig und klassisch erschien. Nun zeigt sie sich komplett von einer anderen Seite und möchte endlich wieder das Mädchen von nebenan sein. Allerdings ist sie immer zwischen Katheryn Elizabeth Hudson und Katy Perry hin- und hergerissen.

Sie hatte es nicht immer einfach

Im Jahr 2008 hat sie von der Versuchung und Phantasie gesungen, eine Frau zu küssen. Dabei hat sie die gesamte Musikwelt für sich erobert und Millionen Fans erhalten. Nun ist die Sängerin Katy Perry 32 Jahre alt, hat schon zahlreiche Welthits gelandet und hat um die 100 Millionen Follower bei Twitter. Nun ist sie von einem Mädchen zu einer Frau herangewachsen und hat sich nicht nur optisch sehr verändert. Aktuell trägt Katy sehr kurze blonde Haare und macht auch andere Musik als noch vor 10 Jahren. In diesem Jahr trennte sie sich außerdem von dem Schauspieler Orlando Bloom.

Neues Album

Ihr neues Album ist eine sehr große Befreiung für die Sängerin. Sie möchte sich von der Negativität freischaufeln und ist sehr stolz auf ihr neues Album, das den Namen „Witness“ trägt. Sie erklärte, „wir wollen einfach gesehen und gehört werden“. Nicht nur Stars erhalten eine sehr große Aufmerksamkeit, sondern auch normale Personen, die sich in den Mittelpunkt bringen möchten. „Können Sie sich die Art von Bewunderung vorstellen, die jemand wie ich bekommen kann, indem er nur einen Knopf drückt – und gleichzeitig auch den Hass? Da gibt es nicht nur Blumen, Glück, Regenbogen und Einhörner.“

 

 

Details über Obama

Wer möchte nicht neue Details über Obama hören? Auch wenn er nicht mehr der aktuelle US-Präsident ist, so lieben ihn die Menschen dennoch. Er war einfach ein Präsident, der als Mensch sehr viele Herzen erobert hat. Acht Jahre lang war er der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Nicht selten hatte er sehr glamouröse Auftritte hingelegt und die Nation ins Fiebern gebracht. Nun möchte seine Frau jedoch einige Details über ihren Mann veröffentlichen, für die sie sich nicht zu schade ist.

Obama hat nur einen Anzug?

Die ehemalige First Lady hat viel zu erzählen. Vor allem jetzt, wo ihr Mann nicht mehr in der Position ist, in der er aller Welt Rechenschaft schuldig ist, bricht Michelle ihr Schweigen. Sie hat nun bekannt gegeben, dass ihr Mann immer nur einen und den selben Anzug getragen hat. „Ganz gleich, was wir gemacht haben, er hat den gleichen Anzug angezogen.“ Im Rahmen der „Apple Worldwide Developers Conference“ hat sie dieses Geheimnis den Medien mitgeteilt. Natürlich musste sich Michelle immer neue Outfits einfallen lassen, um nicht als langweilig dazustehen. Bei ihr würden sogar neue Schuhe, Halsbänder etc. entworfen, damit sie sich ins richtige Licht setzen konnte. Jedoch krähte kein Hahn danach, was ihr Mann trug.

Das war unfair

„Aber niemand hat es kommentiert, dass er acht Jahre lang den gleichen Anzug und die gleichen Schuhe anhatte“, berichtet Michelle, die schon ein wenig sauer auf ihren Mann war. Michelle sagte zusätzlich zu dem Outfit ihres Mannes, dass er es genossen habe, immer nur den gleichen Anzug zu tragen. „Er sagte immer: Also ich bin fertig. Ich war in zehn Minuten fertig. Wie lange hast du gebraucht?“. Das bringt Michelle dann doch ein wenig zum Schmunzeln.

Nina Moghaddams geschieden

Es ist nun offiziell. Sie konnte es so lange und auch so gut verheimlichen. Nun hat sie jedoch selbst den Schritt gewagt und hat sich an ihre Fans gewandt. Ihre Message: Sie hat sich scheiden lassen. Nina Moghaddams Ehe ist leider am Ende und sie hat sich auch schon offiziell von ihrem Mann Dominik scheiden lassen. Das hat sie nun auf Facebook ihren Fans mitgeteilt.

Es war eine klare Entscheidung

Ohne langes hin und her, wusste sie, dass es so nicht weitergehen kann. Die Moderatorin berichtet sehr nüchtern von ihrer Entscheidung. Dabei ist der gesamte Scheidungsprozess auch schon über die Bühne gebracht worden. Ihr Mann Dominik Kowalski hat bislang auch die Ruhe bewahrt und hat kein Wort an die Öffentlichkeit kommen lassen. Die beiden hatten sich beim Dreh kennengelernt. Erst im September 2015 hat die Moderatorin von ihrer geschlossenen Ehe berichtet. Da war auch schon ihr Sohn einen Monat auf der Welt. Man hat gemerkt, dass Nina lieber ihr Privatleben für sich behält und sie keine Details bekannt gibt.

Es kam zufällig raus

Die 36-Jährige hat im Vorhinein leider keine Details durchsickern lassen. Jedoch hat sie bei ihrem Scheidungstermin vor Gericht einen Reporter getroffen, der die Story natürlich direkt an die Öffentlichkeit bringen wollte. Bevor der Reporter sie verraten konnte, wollte sie lieber direkt die Nachricht an ihre Fans bringen und machte reinen Tisch: „Hallo ihr Lieben,
ich hatte heute einen privaten Termin bei Gericht und hätte diesen auch gerne privat gehalten. Da ich aber von einem Pressevertreter überrascht wurde, melde ich mich über diesen Weg und möchte nur sagen, dass ich mich heute habe vor Gericht scheiden lassen.
Mehr werde ich weder heute noch in Zukunft dazu sagen und hoffe auf euer Verständnis“.

 

Endlich sind die Babys da

George Clooney hat schon lange genug gewartet. Nun sind endlich gute Nachrichten zu verkünden, denn seine Babys sind da. Der 56-Jährige ist überglücklich, da seine Frau Amal ihm nicht nur ein Baby geschenkt hat, sondern direkt zwei. Am Dienstagmorgen hat Amal die Babys zur Welt gebracht.

Ihnen geht es gut

Nun sollte man sich nicht nur Sorgen um die Babys machen, sondern auch um die Mutter. Allerdings geht es allen gut. Bei den Zwillingen handelt es sich um einen Jungen und ein Mädchen, die schon sehr von ihren Eltern erwartet wurden. Die Namen der Kinder sind auch schon bekannt. Es handelt sich um die beiden Kinder Alexander und Ella, die Amal und George gemeinsam ausgesucht haben. Ein Sprecher hat bereits bekannt gegeben, dass die Mutter und die Babys wohlauf und glücklich seien. Einen kleinen Scherz hat sich der Sprecher jedoch auch. Angeblich sei George ruhiggestellt worden. Jedoch würde er sich wieder erholen, sobald ein wenig Zeit vergeht, so er weiter.

Schwangerschaft war ein Risiko

Wer bereits über 35 Jahre alt ist, muss sich mit einer Risikoschwangerschaft abfinden. Amal, die mit ihren 39 Jahren ein derartiges Risiko zu erwarten hatte, konnte sich in ihrer Schwangerschaft überwiegend schonen. Komplikationen waren nicht sonderlich vorhanden. Der Schauspieler hat sich sehr intensiv um seine Frau gekümmert und freute sich schon viele Monate auf seine Kinder. Für ihn und auch für die Meschenrechtsanwältin sind es die ersten Kinder, die sehnsüchtig erwartet wurden.

 

 

Reporter disst Rihanna und wird gefeuert

Rihanna ist eine der besten Sängerinnen unserer Zeit. Sie ist nicht nur ein Star, der auf seine Fans achtet, sondern die sich auch immer wieder neu erfindet. Jedoch scheint ein Reporter kein Fans der Sängerin zu sein. Dieser hat Rihanna nämlich nun als „fett“ bezeichnet. Dafür gab es sehr viel Kritik.

Sportjournalist wird gefeuert

Der Journalist, der sich einen sehr fiesen Ausdruck erlaubt hat, kann sich ab sofort eine neue Arbeit suchen. Der Reporter hat nämlich einen sehr geschmacklosen Artikel geschrieben, der den Titel trägt „Macht Rihanna Fettsein zum neuen Trend?“. Dieser Artikel hat es  in sich und konnte auch die Fans leider nicht begeistern. Abgesehen davon, muss man kein Fan der Sängerin sein, um einen derartigen Artikel schlecht und geschmacklos zu finden. Kürzlich erst sind Bilder von der Sängerin ausgetaucht, die sich mit mehr Kurven zeigen. Nun muss die 29-Jährge sich mit diesen Beleidigungen umgeben.

Sie sieht noch immer toll aus

Rihanna scheint zwar in den letzten Monaten das eine oder andere Kilogramm zugelegt zu haben. Jedoch ist das noch immer keine Entschuldigung dafür, dass man eine Frau derart beleidigen darf. Rihanna wurde gezielt als fette Frau bezeichnet, was nicht der Wahrheit entspricht. Außerdem hat der Schreiber sie als „Hindenburg“ bezeichnet. Die Folge des Artikels war direkt, dass der Reporter gefeuert wurde. Die Leser sahen es gleich: „Was Jammergestalten für ein wenig Aufmerksamkeit alles tun“. Die Leser sind sich einig und sicher, dass solche Artikel nicht mehr gelesen werden müssen.

Probleme zwischen Rocco Stark und Kim Gloss

Es ist nicht lustig, wenn sich Eltern um das eigene Kind streiten. Bei Kim Gloss und Rocco Stark scheint jedoch gerade jetzt dieses Problem zu bestehen. Kim hat bislang ihrer Tochter Amelia verdeckt gehalten, sodass auch ihre Fans das Gesicht der Tochter nicht sehen konnten. Der Vater scheint jedoch anderer Meinung zu sein und veröffentlicht häufig Bilder von dem Kind.

Alles halb so wild?

Ist es wirklich so, dass Eltern das Gesicht ihrer Kinder auf Facebook nicht zeigen sollten? Immerhin kann es passieren, dass über Facebook unterschiedliche Bilder veröffentlicht werden, die später leider nicht mehr aus dem Netz zu nehmen sind. Rocco möchte immer wieder schöne Bilder von seiner Tochter veröffentlichen und zeigt seinen Fans, wie sein Kind aussieht. Die Botschaft dahinter lautet: Seht her, wie ich mein Kind liebe! Die Vierjährige ist auf den Fotos immer sehr gut zu sehen und Kim gefällt das gar nicht gut. In einem Interview wirft sie ihrem Ex-Freund vor, dass er das Kind für seine Inszenierung im Netz nutzt. Offenbar hatten sie zuerst vereinbart, dass das Gesicht des Kindes nicht gezeigt wird.

Kim ist wütend

Kim postet zwar Bilder von sich und ihrer Tochter. Jedoch verdeckt sie das Gesicht des Kindes immer mit einem Smiley, sodass das Mädchen geschützt ist. Rocco schreibt nun jedoch einen Post und lässt seiner Wut freien Lauf: „Ich muss sagen ich bin wirklich enttäuscht! Da macht man als Vater, was man kann, hilft unterstützt, verliert nie ein schlechtes Wort, hält oft den Mund. Und dann muss man sich aus verletztem Ego und Stolz immer wieder Berichte reinziehen bei denen man indirekt aber direkt runtergemacht wird und das mit Absicht. Mich macht das einfach nur traurig…“.

 

 

Olivia Newton-John schon wieder an Brustkrebs erkrankt

Sie dachte, sie hätte den Brustkrebs besiegt. Jedoch scheint das nicht der Fall zu sein. Olivia Newton-John kennt man noch aus dem Film „Grease“, wo sie mit John Travolta zu sehen war. Sie war seine hübsche Tanzpartnerin, die im Jahr 1978 ihre Hüften in einer schwarzen Lederhose kreisen ließ.

Sie musste Konzerte absagen

Die hübsche 68-Jährige hat noch immer die gleichen blauen strahlenden Augen wie noch vor über 30 Jahren. Die Sängerin war dennoch trotz ihres Alters aktiv und wollte nicht nachgeben. Auch als sie in dem Jahr 1992 schon mit Krebs zu kämpfen hatte, wollte sie dennoch nicht nachgeben und kämpfte weiter. Nun haben sich wieder Metastasen gebildet, wie sich herausgestellt hat. Schon zu Beginn des Jahres hat sie Konzerte absagen müssen, da sie über sehr schreckliche Rückenschmerzen plagte. Auf der Bühne war es ihr einfach nicht mehr möglich, ihre Fans zu unterhalten. Nun wurde klar, dass die Schmerzen infolge der Brustkrebserkrankung erfolgten. Der Krebs hatte Metastasen gestreut und verbreitet sich nun immer mehr in ihrem Körper.

Sie legt Pause ein

Die Künstlerin legte nun eine Pause ein und versucht sich zu erholen. Auf Facebook hat sie deutlich beschlossen, dass sie eine Pause einlegt. „Ich habe mich für diesen Schritt entschlossen, nachdem ich mit meinen Ärzten, Heilpraktikern und dem medizinischen Team meines ‚Olivia Newton-John Cancer Wellness and Research Centre’ in Melbourne, Australien, gesprochen habe.“ Ihre Fans wird sie dennoch weiterhin auf dem Laufenden halten und den Kontakt nicht komplett abbrechen. Nun braucht sie jedoch Ruhe für sich und ihre hoffentlich baldige Genesung.

 

 

Was ist in Trumps Ehe los?

Es ist nicht zu übersehen, dass in der Ehe von Trump etwas nicht in Ordnung ist. Nicht umsonst geht durch die Medien, dass eine Scheidung ins Haus steht und dass sich Trump in der nächsten Zeit scheiden wird. Zumindest wäre das der Wunsch seiner Frau, die angeblich nie gemeinsam mit ihm in einem Zimmer schläft.

Die Ehe ist am Ende

Donald Trump ist mit seinen 70 Jahren der neue Präsident Amerikas geworden. Seine Frau Melania ist mit 47 Jahren eher Mitläuferin und macht gute Miene zum bösen Spiel. So herzlich wie Barack Obama mit seiner Frau umgegangen ist, ist noch von vielen Menschen unvergessen. Schließlich hat der ehemalige Präsident Obama jede Minute genutzt, um seiner Frau zu danken und sie zu würdigen. Sie hielten Händchen wo es nur ging und tauschten sogar Küsse aus. Das ist bei Trump nicht der Fall. Seine Frau Melania hat keine Scheu, die Hand des Präsidenten wegzuschlagen, wenn er ihre Nähe sucht. Vor allem bei Staatsbesuchen fällt auf, dass sie seine Nähe in jeder Hinsicht meidet. Sogar ihre Miene versteinert sich, wenn er sie anschaut.

Das ist peinlich

Vor laufenden Kameras wollte Trump seiner Frau in Israel die Hand halten. Ihre Reaktion war drastisch. Sie schlug seine Hand weg, was alles auf Kamera aufgenommen wurde. Das ist ganz schön peinlich. Das meinte auch der türkische Sender TRT und kommentierte den kühlen Auftritt der beiden. Auch bei der Amtseinführung wurden viele stutzig. Eine räumliche Distanz ist bei dem Paar immer zu merken. Vielleicht liegt es daran, dass Melanie schon lange die Nase voll hat und keine Lust mehr auf Trump hat. Nicht mal eine Berührung lässt sie zu. Insider berichten, dass die beiden sich kein Zimmer teilen und sie auch nachts in getrennten Zimmern schlafen. Wer weiß, wann ihre Scheidung ins Haus flattert.

Hana Nitsche steht zu ihren Kurven

Das erfolgreiche deutsche Model Hana Nitsche hat es endlich satt. Sie möchte nicht mehr das dünne Model sein, das immer nur auf ihre Essgewohnheiten schauen muss. Sie steht endlich zu ihren Kurven und ist nun stolz darauf, kein Size-Zero-Model mehr sein zu müssen. Mit ein wenig mehr Po und Hüfte lässt es sich auch sehr gut leben, meint sie.

Sie ist endlich zufrieden

Hana Nitsche möchte sich so lieben, wie sie ist. Dazu gehört auch, sich komplett mit den eigenen Kurven anzunehmen. Sie ist somit nicht nur zufrieden mit sich selbst, sondern auch ein Vorbild für andere Frauen. Dennoch hat das Model viele Aufträge in der ganzen Welt und nimmt viele Werbekampagnen an, für die sie ihr Gesicht hinhält. Aber auch ihr Körper kann sich sehen lassen. Die nun 31-Jährige, die in der zweiten Staffel von „Germany´s Next Topmodel“ den dritten Platz gemacht hat, ist erfolgreich in New York unterwegs und lebt hier auch. Sie reist um die ganze Welt und ist der Meinung, dass jede Frau ihre Problemzonen aufweist.

Problemzonen sind doch nicht so wild

Jede Person kann mit sich selbst und ihrem Aussehen nicht zufrieden sein. „Ich bin auch kein Size-Zero-Model, sondern eine Frau mit ein bisschen mehr Po und Hüfte. Ich finde das aber auch schön“, sagt sie dazu. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie wunschlos glücklich ist. Sie möchte lediglich den Kampf gegen Kleidergrößen fernab der Size-Zero nicht mehr weiter eingehen. Dafür hat sie zu lange für dieses Ziel gekämpft. Außerdem hat sie festgestellt, dass Models mit einigen Kurven viel erfolgreicher sind, als Magermodels. Hana hält sich mit Kickboxen und Yoga fit und nun mal ehrlich: Sie sieht gesünder und hübscher aus als viele andere Models.

 

 

Nicky Hayden stirbt bei Radfahrunfall

Es ist eine Nachricht, die einen großen Schock in der Sportwelt gesorgt hat. Der 35-jährige Amerikaner und Spitzensportler Nicky Hayden ist überraschend bei einem Fahrradunfall in Italien gestorben. Leider hat er sich so starke Verletzungen zugezogen, dass er sich von diesen nicht mehr erholen konnte.

Was ist passiert?

Nicky Hayden ist Mitte Mai von einem Auto bei einer Radtour erfasst worden. In der Nähe der Stadt Rimini in Italien war der Sportler unterwegs. Er war mit einer Gruppe Radfahrer unterwegs, als der Unfall passierte. Er zog sich bei dem Unfall schwere Hirnverletzungen zu, die leider auch auf der Intensivstation keine Besserungen aufwiesen. Wie die Bild-Zeitung berichtete, ist zur gleichen Zeit die deutsche Triathletin Julia Viellehner ebenso durch den Unfall später im Krankenhaus gestorben. Sie hat sich auch sehr schwere Verletzungen zugezogen, die nicht behandelt werden konnten.

Fans trauern

Der Zusammenstoß verursachte bei dem Sportler ein schweres Polytrauma, das große Hirnschäden mit sich trug. Außerdem hatte er große Verletzungen an der Brust und Hüfte davongetragen. Angeblich ist er bei dem Unfall frontal mit dem Auto kollidiert und wurde mit voller Wucht auf die Frontschutzscheibe geflogen. Sein Rad ist durch den Aufprall in zwei Teile zerbrochen, was die Wucht des Unfalls verdeutlicht. Nun muss überprüft werden, wer die Schuld an dem Unfall trägt. Ein Alkoholtest des Autofahrers ist bereits negativ ausgefallen. Der Motorradprofi Hayden war seit 2016 für das Honda-Team gestartet.

 

 

Mietschulden von van der Vaart müssen getragen werden

Es waren viele Monate, die sich Sabia Boulahrouz und ihr Ex-Freund Rafael van der Vaart über einen großen Betrag an Mietschulden gestritten haben. Nun hat ein Gericht entschieden, dass beide Leute ihre Mietschulden zahlen müssen.

Der Hintergrund zur Geschichte

Das Problem bei der ganzen Geschichte war ein hoher Betrag an Mietschulden, die beide verursacht haben. Jedoch wollte keiner bis zum Schluss zahlen. Im Jahr 2013 zogen Sabia und ihr damaliger Fußballer-Freund in eine gemeinsame Villa in Hamburg. Zwei Jahre später war nicht nur die Beziehung vorbei, sondern eigentlich auch das Mietverhältnis. Dennoch blieb Sabia weiterhin mit ihren Kindern in der Villa wohnen. Die Miete zahlte bis Ende 2016 Rafael weiter. Die Kaltmiete betrug rund 7000 Euro pro Monat. Der Fußballer kündigte dann den Mietvertrag. Jedoch blieb Sabia weiter in der Villa wohnen und kündigte den gemeinsam unterschriebenen Mietvertrag nicht. Somit war die Kündigung nicht wirksam.

Mieten müssen übernommen werden

Im November 2016 stellte er die Zahlungen ein und Sabia übernahm die Kosten nicht. Somit zog der Vermieter vor Gericht und forderte eine Summe von 60 000 Euro. Nun kam das Urteil, das es in sich hat: Der Fußballer muss nun einen Betrag von 34 632 Euro zahlen. Somit muss er den Zeitraum von November 2016 bis Februar 2017 zahlen. Die Kosten für März 2017 soll sich das Paar von über 8000 Euro dann teilen. Allerdings ist sehr pikant, dass die weiteren Mietkosten für die Monate April bis jetzt auch nicht beglichen wurden. Somit kommt eine weitere Zahlungsklage auf den Fußballer zu. Seine Ex-Freundin müsste eigentlich ausziehen, was sie jedoch bislang nicht getan hat. Angeblich würde sie keinen passenden Wohnraum für sich finden können.

 

 

Mietschulden von van der Vaart müssen getragen werden

Es waren viele Monate, die sich Sabia Boulahrouz und ihr Ex-Freund Rafael van der Vaart über einen großen Betrag an Mietschulden gestritten haben. Nun hat ein Gericht entschieden, dass beide Leute ihre Mietschulden zahlen müssen.

Der Hintergrund zur Geschichte

Das Problem bei der ganzen Geschichte war ein hoher Betrag an Mietschulden, die beide verursacht haben. Jedoch wollte keiner bis zum Schluss zahlen. Im Jahr 2013 zogen Sabia und ihr damaliger Fußballer-Freund in eine gemeinsame Villa in Hamburg. Zwei Jahre später war nicht nur die Beziehung vorbei, sondern eigentlich auch das Mietverhältnis. Dennoch blieb Sabia weiterhin mit ihren Kindern in der Villa wohnen. Die Miete zahlte bis Ende 2016 Rafael weiter. Die Kaltmiete betrug rund 7000 Euro pro Monat. Der Fußballer kündigte dann den Mietvertrag. Jedoch blieb Sabia weiter in der Villa wohnen und kündigte den gemeinsam unterschriebenen Mietvertrag nicht. Somit war die Kündigung nicht wirksam.

Mieten müssen übernommen werden

Im November 2016 stellte er die Zahlungen ein und Sabia übernahm die Kosten nicht. Somit zog der Vermieter vor Gericht und forderte eine Summe von 60 000 Euro. Nun kam das Urteil, das es in sich hat: Der Fußballer muss nun einen Betrag von 34 632 Euro zahlen. Somit muss er den Zeitraum von November 2016 bis Februar 2017 zahlen. Die Kosten für März 2017 soll sich das Paar von über 8000 Euro dann teilen. Allerdings ist sehr pikant, dass die weiteren Mietkosten für die Monate April bis jetzt auch nicht beglichen wurden. Somit kommt eine weitere Zahlungsklage auf den Fußballer zu. Seine Ex-Freundin müsste eigentlich ausziehen, was sie jedoch bislang nicht getan hat. Angeblich würde sie keinen passenden Wohnraum für sich finden können.

 

 

Pippa lud 8 Ex-Freunde auf ihre Hochzeit

Pippa Middleton heiratete und wollte unbedingt, dass ihre Ex-Freunde mit von der Partie sind. Sonst könnte man sich gar nicht vorstellen, den einen Ex-Freund einzuladen. Bei Pippa waren es direkt acht Stück an der Zahl, womit jedoch weder noch ihr Mann ein Problem hatten.

Sie lud sie alle ein

Pippa hat mit ihren 33 Jahren geheiratet und es ihrer Schwester nachgemacht. In einem Hochzeitskleid mit viel weißer Spitze hat sie sich getraut und die Welt an ihrem Glück teilhaben lassen. Natürlich wollte sie aber auch, dass ihre Verflossenen ihr Glück miterleben und vielleicht auch ein wenig bereuen, dass Pippa nun einen anderen Mann geheiratet hat. Die Schwester von Herzogin Catherine hat am vergangenen Wochenende James Matthews das Ja-Wort gegeben. Mehr als 300 Gäste waren geladen und tummelten sich auf der Hochzeit. Darunter waren angeblich ganze acht ehemalige Beziehungen der Braut.

Hat es den Bräutigam gestört?

Einige Menschen möchten ihre Ex-Freunde lieber nicht auf der eigenen Hochzeit sehen, bei Pippa ist das aber nicht der Fall. Zu ihren Verflossenen zählt Jonathan Jardine Paterson. Sie studierten zusammen und waren drei Jahre lang ein Paar. Charlie Gilkes war ihre kleine Affäre in der Uni. Dieser ist jedoch nun verheiratet. Tom Kingston war für ein Jahr mit Pippa zusammen, auch wenn sie sich öffentlich nie gemeinsam zu der Beziehung bekannten. Nico Jackson war auch auf der Party anwesend, mit dem Pippa drei Jahre zusammen war. Es sah sogar aus, als würden beide heiraten. Im Jahr 2015 kam dann plötzlich die Trennung. Pippa scheint somit ein Kumpel-Typ zu sein, die nach Beendigung einer Beziehung weiterhin Kontakt hält. Na, wann es ihren Ehemann nicht stört…