Kategorie: Berlin

Geschäftsreise nach Berlin – Abendprogramm plus Begleitung

berlin-51058_640
Foto: pixabay.com

Die deutsche Hauptstadt Berlin ist immer eine Reise wert, denn dort gibt es allerhand zu entdecken. Berlin wartet nicht nur mit unzähligen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten auf, sondern bietet auch ein umfassendes Angebot an kulturellen Veranstaltungen, und das zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Berlin ist nicht nur die deutsche Mode-Hauptstadt, darüber hinaus gibt es über das Stadtgebiet verteilt auch noch unzählige Restaurants, Cafés, Bars, Kneipen und Diskotheken, so dass man auch das Nachtleben genießen kann.

Das Berliner Nachtleben

Berlin hat nicht nur am Tag jede Menge zu bieten, sondern ist auch für sein einzigartiges Nachtleben bekannt. Unter den großen europäischen Metropolen kann die deutsche Hauptstadt wohl mit den meisten Clubs auftrumpfen.

Das war auch der Grund, dass hier vor vielen Jahren die Love Parade entstanden ist, die weltweit bekannt war. Viele Technoclubs öffnen erst nachts und bieten den Gästen einen schönen Aufenthalt bis zum frühen Morgen.

Wer das Risiko liebt, findet in Berlin auch einige Spielbanken und Casinos. Ein ganz besonderes Erlebnis sind auch nächtliche Stadtrundfahrten, bei denen es quer durch die Berliner Szeneviertel geht. Lounges und Bars laden zum Verweilen ein und ermöglichen neue Kontakte.

In Berlin halten sich auch viele Geschäftsreisende auf, die teilweise mehrere Tage dort verbringen. Falls man abends nicht alleine etwas unternehmen möchte, kann man sich auch in Berlin einen Escort buchen und den Abend in netter Gesellschaft verbringen.

Besondere Abendveranstaltungen in Berlin

Natürlich gibt es in Berlin nicht nur die üblichen abendlichen Veranstaltungen und Freizeitangebote. Die Stadt will ihren Besuchern auch etwas besonderes bieten, und organisiert deshalb jedes Jahr zwei außergewöhnliche Events.

Jedes Jahr im Mai findet seit 1997 die „Lange Nacht der Museen“ statt, an der sich bis zu 100 Berliner Museen beteiligen. Es handelt sich um ein Kulturerlebnis der besonderen Art für Besucher jeden Alters.

Um 18 Uhr starten komfortable Shuttle-Busse und begeben sich auf verschiedene Routen, um die Teilnehmer an zahlreichen Stationen abzusetzen. Bis 2 Uhr morgens können sich die Teilnehmer in den Museen umsehen, an Workshops teilnehmen und sich auch kulinarisch verwöhnen lassen.

Ein weiteres Highlight im Berliner Nachtleben ist die „Lange Nacht der Wissenschaften“, die jeweils im Monat Juni stattfindet. Auch für diese Veranstaltung stehen Shuttle-Busse zur Verfügung, die zwischen 17 und 24 Uhr verschiedene wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und Potsdam anfahren.

Die Welt der Wissenschaft ist enorm faszinierend und spannend, während diesem Event können die Teilnehmer erleben, welche Bedeutung die Wissenschaft für unseren Alltag hat.

Forscher aus den Berliner Hochschulen halten Vorträge mit Präsentationen, bieten Führungen an und führen Experimente vor. Ergänzt wird der Abend durch zahlreiche musikalische und künstlerische Darbietungen sowie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot.

Süßes sonst gibt´s Saures – Halloween Party im Matix

Erschreckende Zombies die die Welt regieren, Vampire die höllischen Durst auf Blut haben und verrückte Gestalten, die in den dunklen Gassen herumlugern und auf euch warten. Am 31. Oktober ist wieder soweit – Halloween, die Nacht des Schreckens.

Wir freuen uns doch jedes Jahr wieder auf´s Neue, denn in dieser Nacht kann das Kind im Menschen wieder zum Leben erweckt werden. Ob klapperndes Skelett, erschreckendes Monster oder gruslige Geister – An Halloween sind keine Grenzen gesetzt und man kann seine schaudrigen Gedanken freien Lauf lassen. Für die Kleinen ist das natürlich was ganz feines – Man geht von Tür zu Tür und bekommt süße Sachen ohne Ende. „Süßes sonst gibt´s Saures“ Ein grusliger Spaß! (mehr …)

Helene Fischer singt WM Version von „Atemlos“

Nun ist es wirklich so gekommen, wie es sich wohl alle Deutschen vor der WM erhofft hatten. So richtig fest dran geglaubt hatte wohl nach den ja doch enttäuschenden Testspielen vor der WM wohl keiner mehr. Doch die Jungs haben ein wirklich gutes Turnier gespielt und absolut verdient gewonnen.

Heute wurde dann natürlich gebührend gefeiert. In Berlin gab es einen großen Empfang bei dem auch Helene Fischer einen großen Auftritt hatte. Auf dem Fan-Fest in Berlin ging es zunächst vom Flughafen aus mit dem Bus in die Stadt. Über 250.000 Menschen waren gekommen um der deutschen Mannschaft zuzujubeln.

Zum Finale sang Helene Fischer dann noch Ihren Hit „Atemlos“ in einer Fußball Version und führte das ganze Team der deutschen Nationalmannschaft (natürlich in einem Deutschland Trikot) in einer Polonaise über die Bühne auf der Berliner Fanmeile!

Nach ein paar heißen Stunden in Berlin haben sich die Nationalspieler nun aber in den Urlaub verabschiedet. Ich finde das haben sich unsere Jungs auch verdient! In ein paar Wochen startet ja auch schon wieder die Bundesliga!

Neuer Primark am Alexanderplatz in Berlin

Klar ist es verwerflich, wenn man bei Primark einkaufen geht, wenn man weiß, dass die Näher und Näherin in Indien oder sonst irgendwo ausgebeutet werden. Oder wenn man irgendwo mal gelesen hat, dass die Hosen oder T-Shirts Giftstoffe enthalten könnten. Auch ist es furchtbar, wenn man durch die Primarks läuft und sich dort nicht einmal in einer Umkleidekabine umziehen kann, weil alles überlaufen ist. Direkt im Primark riecht es dann meist auch unerträglich und alle Leute stehen sich auf den Füßen. Aber Hand aufs Herz: das alles nimmt man doch freiwillig in Kauf, wenn man dann für 50 Euro sich den ganzen Kleiderschrank vollmachen kann. Anstatt vielleicht nur ein Teil bei anderen Einkaufshäusern zu bekommen, geht man bei Primark für 50 Euro gleich mit mehreren Shirts, Oberteilen, Hosen oder Schuhen raus. Heute morgen um 11 Uhr war bei knallender Sonne dann auch der altehrwürdige Alexanderplatz in Berlin voller Menschen. Der Grund: Neueröffnung von Primark am Alexanderplatz Berlin. Den vielen negativen Schlagzeilen zum Trotz eröffnete in Berlin gleich der zweite Primark und wie schon in der Schlossstraße, war auch der Primark am Alexanderplatz sofort rappelvoll. Das zeigt einmal mehr, dass es den Käufern und Schnäppchenjäger egal ist, wer unter welchen Umständen und zu welchen Hungerlöhnen ihre Klamotten näht. Da waren die Menschen, die im Primark am Alexanderplatz einkaufen in der Überzahl gegenüber den Personen, die vor dem Primark gegen die „Machenschaften“ und die „Ausbeutung“ der Primark-Näher demonstrierten.

Grillen in Berlin – bald komplett verboten?

Wenn wir dann mal wieder schönes Wetter haben, was kann es da schöneres geben, als mit seinen besten Kumpels und Freundinnen in den Park zu gehen, ein Bierchen zu zischen und eine leckere Bratwurst oder ein Steak zu grillen?! In Berlin ist das allerdings gar nicht so einfach. In immer mehr Grünanlagen und Parks ist das Grillen nämlich verboten. Nun soll auch in Berlin-Mitte, im beliebten Monbijoupark Grillen verboten werden. Und auch in anderen Bezirken soll es generelle Grillverbote geben. Das Problem beim Bruzzeln in den grünen Parks ist einerseits verständlich. Wer sich nur zum Sonnenbad oder zum Entspannen in den Park gelegt hat, der könnte mit einer sehr empfindlichen Nase geruchsbelästigt werden. Oder wenn ein paar Idioten ihren Müll und Asche einfach so in den Park werfen, doch wieso sollten viele Vernünftige für das Fehlverhalten einiger wenigen Idioten bestraft werden. Besonders an Wochenenden nimmt das Grillen in den Grünanlagen zu, verständlich. Der Tiergarten ist ja bereits grillfreie Zone – leider. Bisher scheint es dort nur Wenige gegeben zu haben, die sich über die Bruzzler beschwert haben, denn schließlich gehört dies ja auch zum Stadtbild.
(mehr …)

Die Mauer muss weg…die Mauer muss weg

Man stelle sich einmal die Hauptstadt ohne Fernsehturm vor. Oder ohne den Reichstag. Oder gar ohne das Brandenburger Tor. Oder gar ohne die Mauer, die einst Berlin in Ost und West trennte. Unvorstellbar? Nicht ganz, denn das Szenario könnte schon in wenigen Tagen real werden. Denn die berühmte East Side Gallery, also die Überreste der Berliner Mauer soll weg und an einem anderen Ort wieder aufgebaut werden. An der Stelle der ehemaligen Mauer, dort wo einst auf dem Todesstreifen Menschen bei der Flucht aus der DDR gestorben sind, sollen bald ein Luxus-Appartment stehen. Bereits am Freitag (1.März) wurde mit der Demontage der East Side Gallery begonnen. Wenn man nun direkt an der East Side Gallery vorbeifährt, klafft dort nun ein großes Loch, denn Bauarbeiter und ein Kran haben am Freitag mit dem Abriss des langen Mauerstücks begonnen.
(mehr …)

Let’s get ready to rumble: Berlin Wrestling Night als Partytipp

Es scheint wohl mittlerweile zum guten Ton zu gehören, wenn man – ganz im Stile alter Gladiatorenkämpfe – den Akteuren im Wrestlingring in Berlin zujubelt oder diese ausbuht. So geschieht es fast monatlich jeweils am ersten Samstagabend in Berlin, im shake, direkt am Berliner Ostbahnhof. Dort findet auch am kommenden Samstag wieder das Actionspektakel mit Cash Money Erkan, Pascal Spalter (bekannt aus Berlin – Tag und Nacht), Ivan Kiev, Crazy Sexy Mike, Robert Kaiser, Ibo Latino und Co. statt. Und die Wrestlingfans in Berlin scheinen zu genießen, wenn sich die Wrestler der German Wrestling Federation im Ring raufen. Im regelmäßig ausverkauften shake machen die Wrestlingfans dann auf ihre Art und Weise ihre eigene Wrestlingparty auf den Rängen, wenn sie den Wrestlern im Ring zujubeln oder ausbuhen. Wer in Berlin Party machen möchte, der geht einmal im Monat ins shake zum Wrestling.
(mehr …)

Wrestling in Berlin

Die Helden aus dem Fernsehen heißen John Cena, CM Punk, The Rock oder Hulk Hogan. Doch die Wrestlingshows, die man bisher nur aus dem Fernsehen kennt, gehören in Berlin unlängst zur Szene. Fast jeden Monat werden hier nämlich actionreiche und spannende Wrestlingevents für die ganze Familie veranstaltet. Direkt am Ostbahnhof, also unweit von der East Side Gallery und der O2-World entfernt und damit auch nur wenige Meter von Szeneclubs wie Watergate, Matrix, Berghain oder der der Simon-Dach-Straße (der Kneipen- und Flaniermeile in Berlin) entfernt, steht das shake, das Zelt am Ostbahnhof. Dort vor 300 bis 400 grölenden und jubelnden Fans heißen die Stars und Sternchen zwar nicht The Rock, Hulk Hogan oder John Cena, sondern Ivan Kiev, Crazy Sexy Mike, Pascal Spalter, Robert Kaiser oder Matze Danger.
(mehr …)

Ein echtes Barbie-Haus in Berlin

Welche Frau hat als junges Mädel denn nicht davon geträumt, einmal im pinken Barbie-Haus zu wohnen? Dieser Wunsch kann sogar schon bald in Erfüllung gehen. In Berlin soll nämlich die berühmte Barbie-Villa nachgebaut werden. Bauherr ist EMS Entertainment, eine Event-Agentur, die die Rechte am Haus von der Spielzeugfirma Mattel erworben hat. Schon jetzt wirbt an in Berlin mit Plakaten, dass die Barbie-Villa schon bald in Berlin stehen wird. Bereits Ende März soll der Bau fertig sein und das Barbie-Haus bezugsfertig. Ein genauer Standort für Barbies und Kens neues Haus steht noch nicht genau fest, denn der Standort der Villa ist noch geheim. Angeblich soll die Villa aber am Riesenrad-Areal am Zoo stehen. Dabei soll die Villa ganz im Barbie-Stil in pink, rot und lila gehalten sein und natürlich allerlei Badezimmer, Ankleidezimmer und allen Schnickschnack haben, den es auch in der Spielzeugvilla von Barbie gibt. Dafür ist die Villa dann weitaus größer, ganze 2500 Quadratmeter soll Barbies Haus werden.
(mehr …)

Girl’s und Boy’s Day in Berlin

Heute ist es soweit und überall in Berlin findet heute, am 14.April der Boy’s beziehungsweise Girl’s Day statt. Wer als Schüler also noch nicht weiß, was er nach der Schule beruflich machen möchte, kann am heutigen Aktionstag in Unternehmen reinschnuppern und schauen, ob der Beruf Spaß macht. Beim Aktionstag machen Schulen, diverse bekannte Unternehmen und Organisationen mit, damit die Mädchen und Jungen die Berufe kennenzulernen können. Dabei sollen vor allem Jungen in typische „Frauenberufe“ und Mädchen in „Männerberufe“ schnuppern.
(mehr …)

Nach “Barbra Streisand” von Duck Sauce kommt nun “Frank Zander”

Die Combo Duck Sauce hat mit ihrem Song „Barbra Streisand“ den aktuell angesagtesten Hit gelandet und so wird die Hommage an Schauspielerin und Sängerin Barbra Streisand im Moment in Disko und Radio hoch- und runtergespielt. Duck Sauce ist ein gemeinsames Musikprojekt der beiden bekannten DJs Armand Van Helden und A-Trak. Barbra Streisand hat es auf Anhieb an die dritte Stelle der deutschen Musikcharts geschafft. Klar, bei soviel Erfolg will jeder ein Stück davon abhaben. So coverte der Berliner Musiksender KISS FM den Song von Combo Duck und machte aus Barbea Streisand den Song „Frank Zander“ eine Hommage an den bekannten deutschen Sänger und Schauspieler. Frank Zander wurde ja vor allem durch seine Lieder „Oh, Susi“, „Hier kommt Kurt“ und durch „Ja, wenn wir alle Englein wären“.
(mehr …)

Silent Disco in Berlin

Das Wochenende steht an und da wird wieder in den Clubs und Diskotheken wild abgetanzt. Leider kann man sich bei den lauten Bässen aus den vielen Lautsprechern kaum unterhalten. Und außerdem, laute Musik ist ja sowieso ungesund für die Ohren. Und wer genau wie ich, die Musik in den Diskotheken immer viel zu laut findet, der sollte am Samstagabend (6.November) einfach in den Soda Club in der Kulturbrauerei in Berlin Prenzlberg gehen, denn dort gibt es ab 23 Uhr die Silent Disco, quasi eine Kopfhörerparty. Die Idee hinter einer Silent Disco: jeder Besucher des Soda Clubs bekommt einen Kopfhörer in die Hand gedrückt und genau über diese Kopfhörer wird dann die Musik gespielt. Wer also die Kopfhörer abnimmt, der sieht die ganzen Leute auf dem Floor herumtanzen, Ab und An mal ein paar Textzeilen schreien und singen. Und sonst hört man nur Ruhe und kann sich mit seinen Freunden in der Disko unterhalten, wenn auch diese ihre Kopfhörer vom Kopf nehmen.

Color your life – Straßenkunst in Berlin

Das graue Berlin hat am Wochenende ein wenig Farbe bekommen! In einer witzigen Aktion wurden auf der Kreuzung am Rhosenthaler Platz in Berlin Mitte Farbeimer direkt auf die Fahrbahn gekippt. Wer jetzt mit dem Moped, Fahrrad oder dem Auto von der Torstrasse, der Rosenthaler Straße, der Brunnenstraße oder aus dem Weinbergsweg kam und über die große Kreuzung fahren musste, musste zwangsläufig durch die Farbe fahren. So entstand auf dem Rosenthaler Platz ein einzigartiges Farbspektakel und Kunstwerk: Color you life! Schade, dass das bunte Kunstwerk nur bis zum nächsten Regen hielt.
(mehr …)