5 unglaubliche Arten, wie die Technologie unser Leben erleichtert

5 unglaubliche Arten, wie die Technologie unser Leben erleichtert
Foto: pixabay.com

Technologie soll unser Leben leichter machen. Während wir unsere Computer manchmal aus dem Fenster werfen möchten oder in den Urlaub gehen wollen, nur um uns von all der Technologie um uns herum zu befreien, gibt uns die Technik eine Reihe von Möglichkeiten, um ein angenehmeres Leben zu haben.

Sehen Sie sich die 5 unglaublichen Möglichkeiten an, wie Technologie den Menschen hilft, leichter zu atmen und intelligenter zu leben:

  1. Telemedizin

Die Nutzung von Telekommunikation zur Verbesserung der Medizin ist für Ärzte und Patienten in ländlichen und unterprivilegierten Gebieten von unschätzbarem Wert. Ärzte aus jedem Ort können mit ihren hochqualifizierten Kollegen in den großen Krankenhäusern kommunizieren, um Konsultationen über Patienten zu bekommen und die Diagnose und Behandlung von Krankheiten zu verbessern, ohne dass die Patienten reisen müssen.

  1. iPad und Tablet-Geräte

Es besteht immer noch eine Debatte darüber, wie Tablet-Geräte das Spiel verändert haben, aber es ist klar, dass es unzählige Verwendungen für sie in unserem Leben gibt. Tablet-Geräte können als Bücher, Zeitschriften, Spiele-Geräte, Netbooks für das Surfen im Internet und vieles mehr dienen. Sie haben das Spielen um so viel erleichtert. Wenn man zum Beispiel ein Spielautomaten-Fan ist, kann man sehr leicht von zu Hause aus Casino-Spiele spielen. Man muss nur ein Casino-Konto erstellen und schon kann man anfangen die Spielwelt zu genießen.

  1. Erweiterte Realität

Die Datenübertragung über unser Sichtfeld scheint die nächste Welle der Technologie zu sein, die uns hilft, unsere Welt zu navigieren, sowohl buchstäblich – manche Apps, die uns helfen, unseren Weg zu finden, sind bereits gebaut, als auch figurativ, mit Apps, die uns helfen könnten, die grünen Unternehmen in der Nähe zu finden. Die Ergänzung unserer Vision mit einer ganzen Information, kann zu einer unendlichen Anzahl von Einsatzmöglichkeiten führen, obwohl sie gleichermaßen zu Informationsüberlastung führen könnte. Es wird interessant sein zu sehen, wie die erweiterte Realität ihre Nischen findet.

  1. Intelligente Städte

Die Innovationen um den Übergang unserer städtischen Infrastruktur in intelligente, miteinander verbundene Netze sind für die Reduzierung unseres Ressourcenverbrauchs von großer Bedeutung. Neue Technologien für das Smart Grid, für die intelligente Wasserwirtschaft, für intelligente Autos und den städtischen Verkehr führen uns alle dazu, mehr mit weniger zu machen. Wir entwickeln alles von Armaturenbrettern für die Überwachung unserer Energie- und Wassernutzung sowohl in Häusern als auch in Geschäftsstrukturen, zu Algorithmen für intelligentere Rechenzentren. Wir benutzen endlich Technologie, um unsere Ressourcen effektiv zu verwalten.

  1. Produkt-Service-Systeme

Okay, das ist eine alte Vorstellung. Aber die heutige Technologie macht es einfacher als je zuvor, ein Produkt zu einem Dienst zu machen. Das bedeutet, dass unsere Hardware-Läden in Werkzeugbibliotheken umgewandelt werden, unsere Autohäuser in Auto-Share-Programme, sogar das Zeug in unserem Schrank in ein Nachbarschaftsverleih. Technologie – einschließlich Smartphone-Apps – machen es einfacher als je zuvor, Geld und den Planeten zu retten, indem sie statt des Einkaufens austauschen.

Was ist Mediation?

Konflikte, Streitigkeiten und Auseinandersetzungen gehören seit Anbeginn der Menschheit zum alltäglichen Miteinander. Dort, wo Menschen aufeinandertreffen, kann es zu ganz unterschiedlichen Problemen kommen – zwischenmenschlicher Natur, aber auch rechtlich relevanter Art wie zum Beispiel zivilrechtliche Konstellationen. Natürlich bedürfen aber auch alle anderen Schwierigkeiten einer Regelung.

In einem Rechtsstaat steht allen Bürgern dafür der Weg zu den ordentlichen Gerichten offen. Von dieser Möglichkeit wird heutzutage auch reger Gebrauch gemacht – obwohl viele Konflikte auch außergerichtlich beigelegt werden könnten. Ob kleine oder große Meinungsverschiedenheit: Die Alternative, sich ohne die Einschaltung von Rechtsbeistand und Richtern zu einigen, ist oft zu bevorzugen. Damit auch eine außergerichtliche Schlichtung von Konflikten zum gewünschten Erfolg führt, ist das Ausarbeiten von zufriedenstellenden Kompromissen unentbehrlich – die Mediation stellt Ihnen hierfür ein bewährtes Instrument zur Seite, das sich weltweit als Möglichkeit der außergerichtlichen Streitbeilegung etabliert hat.

Grundsätze der Mediation

Mediation wird gemäß § 1 des Gesetzes zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung (kurz: MediationsG) definiert als „ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mit Hilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben.“.

Sie beinhaltet unterschiedliche Komponenten aus der

  • Konfliktforschung,
  • Verhandlungsforschung,
  • Konfliktmanagement,
  • Psychotherapie und der
  • Psychologischen Problemlösung.

Das Zusammenspiel der einzelnen Elemente sorgt dafür, dass die Mediation nicht nur eine gleichberechtigte Existenzberechtigung neben der gerichtlichen Lösung von Konflikten innehat – sie ist, im Gegensatz zu Gerichtsurteilen und Vollstreckungstiteln, auch sehr viel eher geeignet, dass die beteiligten Parteien als gleichberechtigte Partner miteinander agieren und zusammen an einer Lösung der Streitigkeiten arbeiten.

Von staatlicher Seite erfährt die Mediation schon alleine deshalb Anerkennung, als sie für eine deutliche Entlastung der Gerichte sorgt – in Zeiten von Klagewellen und chronischer Überlastung der Justiz kein unwesentlicher Faktor, sondern ein überaus effizientes Mittel, um hier nachhaltige Impulse zu setzen. Es ist daher nur wenig erstaunlich, dass auch die großen Rechtsschutzversicherer mittlerweile dazu übergegangen sind, die Kosten für eine Mediation zu übernehmen.

Einsatzgebiete der Mediation

Wie oben bereits erwähnt, bietet die Mediation für eine große Bandbreite an möglichen Konfliktfeldern die ideale Option zur Erarbeitung einer zufriedenstellenden Lösung. Das gilt insbesondere für die folgenden Einsatzgebiete:

  • Konflikte in der Familie und im familiären Umfeld
  • Konflikte in der Ehe- und Lebensgemeinschaft
  • Konflikte im Arbeits- und Berufsumfeld
  • Scheidung und Trennung
  • Erbschaft und Erbauseinandersetzungen
  • Konflikte im Baubereich (Eigenheim- und Immobilienbau)
  • Miete und Pacht
  • Konflikte im Bildungs- und Schulbereich
  • Konflikte in der Nachbarschaft
  • Konflikte durch Verträge oder bei der Durchsetzung von vertraglichen Pflichten
  • Täter- und Opferausgleich und Opferhilfe.

Bevor es in solchen Bereichen hart auf hart kommt und die ganze Angelegenheit vor Gericht geht, sollten Sie daher sinnvollerweise eine schlichtende Mediation in Betracht ziehen. Diese hat vor allem den Vorteil, dass auch bei festgefahrenen Verhandlungspositionen durch die Hinzuziehung eines Mediators in der Rolle des neutralen Dritten neue Ansatzpunkte erarbeitet werden können und so eine Problemlösung erreicht werden kann.

Natürlich kann eine Mediation nur dann gelingen, wenn die beteiligten Parteien auch tatsächlich an einer eigenverantwortlichen Lösung des Konflikts interessiert sind. Es geht beim Mediationsverfahren weniger darum, den „Streithähnen“ eine Lösung aufzuzwingen, als vielmehr darum, die Konflikte zu erkennen, zu analysieren und aufzuschlüsseln. Nur dann ist es möglich, auch nach der Beilegung von Streitigkeiten weiterhin miteinander umgehen zu können – gerade im Wirtschaftsleben ist das ein Vorteil von enormer Bedeutung, denn als Geschäftspartner sollte der vernünftige und professionelle Umgang miteinander gerade auch angesichts von kleineren Konflikten möglich sein.

Mediation oder Gerichtsverfahren?

Insbesondere in den letzten Jahren hat die Mediation einen deutlichen Aufschwung in allen Rechtsgebieten erfahren. Auch von amtlicher Seite wird die Option auf eine außergerichtliche Einigung im Rahmen des Mediationsverfahren durchweg positiv beurteilt – so zeigen diverse Untersuchungen, dass die Mediation sowohl von Richterseite als auch durch Anwälte und Staatsanwälte begrüßt wird.

Die Vorteile einer Mediation beschränken sich dabei nicht nur auf die Vermeidung von langwierigen und zeitraubenden Gerichtsprozessen – auch der Kostenfaktor spielt eine große Rolle, denn es hat sich gezeigt, dass Mediationen oft in nur einem Bruchteil der Zeit erfolgreich zu Ende geführt werden.

Ein weiterer Vorteil der Mediation ist vor allem darin zu sehen, dass nach erfolgreicher Streitbeilegung alle Beteiligten mit einer zufriedenstellenden und akzeptablen Lösung den Konflikt beigelegt haben – im Vergleich zu Gerichtsverfahren, wo grundsätzlich eine Partei als „Gewinner“ gilt und die andere als „Verlierer“ eine nicht zu unterschätzende psychologische und auch emotionale Bereicherung. Insbesondere im Bereich der Familien- und Paarmediation werden Beziehungen durch Gerichtsprozesse oft unwiderruflich zerstört: Diese Gefahr besteht demgegenüber nicht, wenn alle eigenverantwortlich an einer Lösung arbeiten und in diesem Rahmen auch über den eigenen Tellerrand hinausblicken und Verständnis für die andere Seite entwickeln.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Mediationsverfahren insgesamt sehr viel entspannter ablaufen als das ein Gerichtsprozess je könnte – eine freie Entschlussfindung ist daher immer einer Lösung vorzuziehen, die durch eine übergeordnete amtliche Instanz erfolgt. Übernehmen Sie daher selbst Verantwortung und lösen Sie Probleme, ohne Beziehungen zu gefährden. Ein erfahrener Mediator steht Ihnen hierbei mit Rat und Tat zur Seite.

7 Filme, auf die wir uns in den nächsten 12 Monaten freuen dürfen

Das Kinojahr 2017 hat uns ja schon einige große Kracher geboten, wie zum Beispiel eine ganze Reihe an neuen Superhelden-Movies, angefangen von Spiderman: Homecoming über Guardians of the Galaxy Vol. 2 bis hin zu Wonder Woman. Des weiteren hatten wir einen neuen Fluch der Karibik, einen neuen Die Mumie sowie einen neuen Transformers- sowie Alien-Movie. Man kann also sagen, bisher wurde dem Publikum feinstes Popcornkino geboten, aber was erwartet uns demnächst noch, und vor allem, wie sieht es mit nächstem Jahr aus? Welche Filme könnten Oscar-Anwärter werden? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir hier für euch eine Liste vielversprechender, chronologisch angereihter Neuerscheinungen angefertigt, die uns in den nächsten 12 Monaten noch im Kino erwarten werden.

Foto: pixabay.com

Thor: Tag der Entscheidung

Als erstes starten wir mit dem neuesten Werk von Marvel, die nach dem im Sommer angelaufenen Spiderman: Homecoming am 31. Oktober Thor: Tag der Entscheidung (Originaltitel: Thor: Ragnarok) in die Kinos bringen. Der Film ist nach Thor und Thor – The Dark Kingdom die zweite Fortsetzung in der dieser Reihe. Chris Hemsworth übernimmt wieder die Rolle des Hammer schwingenden Gottes, der diesmal von seinem Avangers-Buddy Hulk unterstützt wird, wieder gespielt von Mark Ruffalo, der es nach seiner Flucht am Ende von Avengers: Age of Ultron irgendwie geschafft hat, in Asgard zu landen. Die Trailer sind vielversprechend, denn die böse Hela (gespielt von Cate Blanchett) ist in den Welten der nordischen Götter eingefallen und anscheinend in der Lage, Thors Hammer zu heben, was uns ein actionreiches Spektakel erwarten lässt, das bestimmt auch mit witzigen Dialogen vollgespickt sein wird, da auch Loki wieder mit von der Partie ist und diesmal anscheinend aufseiten der Guten kämpft.

Star Wars: Die letzen Jedi

Zum Abschluss von 2017 hätten wir vermutlich auch das Highlight des kompletten Jahres, dem wohl alle schon gespannt entgegenfiebern – Star Wars VIII: Die letzen Jedi. Disney hat ja zwischen dem letzten und dem in Deutschland am 14. Dezember erscheinenden neuesten Teil noch schnell den ersten Film der Anthology-Reihe aus der Star-Wars-Saga, nämlich Rogue One: A Star Wars Story, rausgebracht, welcher sich ja rund um die Baupläne des berühmt-berüchtigten Todessterns dreht. Doch kurz vor Weihnachten ist es soweit und wir werden vielleicht endlich erfahren, wo Rey eigentlich herstammt, wie ihre Begegnung mit Luke Skywalker verläuft, wie es dem verwundeten Finn geht und was es mit den mysteriösen Knights of Ren eigentlich auf sich hat. Also haltet schon mal genügend Popcorn bereit und möge die Macht mit euch sein. (mehr …)

Kann Online Casino süchtig machen?

Kann Online Casino süchtig machen?
Kann Online Casino süchtig machen? | Foto: pixabay.com

Die Frage ob ein Glücksspiel süchtig machen kann erübrigt sich eigentlich, wenn man den Begriff Glücksspielsucht einmal bei Google eingibt. Die Frage ist also eigentlich recht überflüssig. Viel interessanter wäre die Frage mit welchen Mechaniken dafür gesorgt wird, das gezielt Menschen in die Glücksspielsucht getrieben werden. Wer bei Online Casinos spielt, wie dem Wild Jack Casino Detuschland der wird schnell merken das es ein paar wenige seriöse Seiten im Netz gibt, aber auch hier wird regelmäßig dafür gesorgt das Kunden, vor allem Neukunden und diejenigen die noch nie in einem Online Casino gespielt haben, angelockt werden. Wie passiert sowas?

Die Frage ist recht einfach. Wer heutzutage die privaten TV Sender schaut, der wird sicherlich bereits über Moorhuhn Slots und Wunderino Handy Casino gestolpert sein. Sei es unbewusst in der Mittagswerbung oder im Abendprogramm wo die Werbespots teilweise ein wenig aggressiver platziert werden! Es werden also vor allem mit der Verknüpfung eines großen TV Senders, Glücksspiele so dargestellt als seien sie lediglich Bestandteil eines großen Spieleangebots, eines TV Senders, der seine Zuschauer unterhalten will. Natürlich ist das nicht so. Glücksspiel ist Glücksspiel, egal ob es nun kostenfrei angeboten wird, oder gleich bezahlt werden soll.

Gerade Anbieter, die kindgerechte Grafiken, bunte Welten und lustige Motive aus aktuellen TV Sendungen, Kinoerfolgen und dergleichen nutzen, machen sich in unseren Augen nicht gerade beliebt. Das anlocken von Kindern, ins Glücksspiel durch die Nutzung von bekannten Kindermotiven wie dem Doktorfisch Dori oder dem Clownfisch Marlin oder Nemo aus dem gleichnamigen Kinofilm trägt in unseren Augen nicht gerade dazu bei, den kleinen Kindern klar zu machen das es sich um ein Glücksspiel handelt, in dem man sehr schnell, große Summen an Geld verlieren kann. (mehr …)

Chia Samen – das Superfood schlechthin

Die Chia Samen sind in der modernen Küche fast nicht mehr wegzudenken und gelten als das Superfood schlechthin. Schon seit Jahren erfreuen sie sich an immer größer werdender Beliebtheit und werden sogar von Ernährungsexperten hoch gelobt und empfohlen. Doch wo genau kommen diese Samen her, welche Inhaltsstoffe haben sie und wie viel sollte man pro Tag zu sich nehmen, um ein gesünderes Leben zu führen?

Herkunft

Die Chia Samen stammen ursprünglich aus Mexiko, Zentral- und Südamerika und gehören zur Familie der Lippenblütler. Heutzutage wird die Wunderpflanze aber auch in Bolivien, Kolumbien, Peru und Argentinien sowie im Süden der USA, in Australien und Kenia angebaut. Aufgrund der hohen Fäulnisgefahr findet der Anbau daher nur in Gegenden mit geringem Regenfall statt.

Laut www.chia-samen.one haben schon die alten Maya und Azteken die Samen als Grundnahrungs- und Heilmittel verwendet, da ihnen bereits damals schon unzählige positive Eigenschaften nachgesagt wurden. Laut der mexikanischen Volksmedizin genügt ein Teelöffel, um 24 Stunden lang ausreichend mit Energie versorgt zu werden. Übersetzt man das Wort Chia, so bedeutet es aufgrund dieser Eigenschaften Kraft.

Inhaltsstoffe

Verglichen mit anderen Lebensmitteln weißen die Chia Samen einen höheren Gehalt bestimmter Nährstoffe auf und eignen sich somit perfekt als Nahrungsergänzungsmittel für den täglichen Gebrauch.

Omega-3-Fettsäuren Ein Teelöffel enthält etwa doppelt so viel Omega-3-Fettsäuren wie 100g Lachs bei deutlich weniger Kalorien. Diese pflanzliche Alpha-Linolen-Säure (kurz ALA) wirkt entzündungshemmend, reduziert Arthroseschmerzen, stärkt das Herz-Kreislaufsystem und verbessert das Gedächtnis sowie die Konzentrationsfähigkeit.
Proteine Der Proteingehalt ist doppelt so hoch wie bei Getreide. Diese Proteine bestehen aus essentiellen Aminosäuren und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden.
Calcium Fünf Mal so viel Calcium wie in Milch findet man in den Samen.
Eisen Spinat enthält nur die Hälfte an Eisen, wie das Superfood – etwa 15 Gramm decken bis zu zehn Prozent des Tagesbedarfs.
Zink Auch hier decken 15 Gramm bis zu zehn Prozent des Tagesbedarfs an Zink und versorgen so den Körper auch bei geringen Mengen mit den Nährstoffen, die er braucht.
Vitamin B3 Es ist wichtig für die Entgiftung des Körpers, den Fettabbau, der Regeneration usw. In den Samen findet man pro 100 Gramm über acht Gramm Vitamin B, was viel höher, als bei tierischen Produkten ist.
Ballaststoffe Etwa 34 Prozent Ballaststoffe sind in den Chia Samen. Diese sind wichtig für die Verdauung und pflegen die Darmflora.

Vorteile

Wie oben bereits erwähnt, ist der hohe Anteil an den verschiedenen Nährstoffen ein großes Plus für die Einnahme der Wunderpflanze. So müssen sich Veganer oder jene, die Milch nicht mögen oder vertragen keine Sorgen mehr um die Calciumaufnahme machen, da man mit Chia Samen den Tagesbedarf leichter erreichen kann.

Aber auch in Lebensmitteln findet man das Superfood als Zusatz – wie beispielsweiße in Pudding, Joghurts oder anderen Köstlichkeiten. Sie regulieren den Blutzuckerspiegel, wandeln Zucker langsamer in Energie um und verlängern dadurch die Ausdauer.
Ernährungsexperten schwören zudem darauf, dass die Samen dabei helfen abzunehmen. Sie quellen im Magen zusätzlich auf und sorgen für ein längeres Sättigungsgefühl.

Eine weitere positive Eigenschaft ist die einfache und vor allem lange Lagerfähigkeit. Während andere Samen schnell alt und ranzig werden, kann man Chia Samen bis zu fünf Jahre lagern, ohne ihren Nährstoffgehalt zu verlieren. Wichtig ist sie an einem trockenen, kühlen Ort in einem luftdichten Behälter aufzubewahren.

In der Naturheilkunde werden sie heute zusätzlich zur Therapie von folgenden Gesundheitsproblemen eingesetzt. Wie bereits erwähnt wirken die Chia Samen aufgrund dem hohen Omega-3-Fettsäurenanteil entzündungshemmend und bei längerer Einnahme schmerzlindernd. Die Balaststoffe regulieren den Blutzuckerspiegel.

Dosierung

Um genügend Flüssigkeit auf zu nehmen und damit die Samen nicht allzu schwer im Magen liegen, sollte jeden Tag ein Teelöffel in 250 ml Wasser gegeben werden.
Wer diese lieber mit anderen Lebensmitteln, mischen möchte, dem bleiben unzählige Möglichkeiten. Wichtig ist aber darauf zu achten, dass sie roh gegessen und nicht gekocht werden, da hier die wichtigen Inhaltsstoffe zerstört werden und sie somit ihre Wirkung verlieren können.

Ein Esslöffel (ca. 15 Gramm) am Tag reicht aus, um gesünder zu leben und diverse Beschwerden zu lindern. Bis zu 30 Gramm sind aber gesundheitlich unbedenklich und somit ist es jedem selbst überlassen, wie viel er täglich zu sich nimmt.

Britney in Panik: Fan stürmt Bühne

Britney Spears musste schon so einige Dinge über sich ergehen lassen. Aktuell scheint sie jedoch wieder voll im Leben zu stehen und hält sich sehr gut in Form. Mit ausreichend Sport und gesunder Ernährung möchte sie wieder fit aussehen und sich jung fühlen. Dementsprechend außer sich war sie, als wieder etwas bei einem Auftritt nicht so lief, wie sie es sich gewünscht hätte.

Unbekannter auf Bühne

Spears tritt regelmäßig in Las Vegas auf und verschafft ihren Fans tolle Momente, indem sie ältere und aktuelle Songs von sich zum Besten gibt. Am vergangenen Mittwoch passierte es jedoch: Die schrecklichen Momente  bereiteten der 35-Jährigen große Panik. Bei ihrer Show im Casiono stürmte ein Unbekannter die Bühne. Videos von Fans zeigen, dass er hinter Britney auftaucht. Die Security griff sofort ein. Mit großer Hilfe der Background-Sänger wurde der Mann überwältigt, der auf die Bühne stürmte und Britney wohl sehr nah sein wollte. Handschellen klickten und Britney bemerkte den Vorfall erst, als schon fast alles vorbei war. Die Bodyguards schirmten sie vom hinteren Teil der Bühne ab. Britney war sehr geschockt und ging auf der Bühne in die Knie.

Mann wurde ausgebuht

Britney wusste nicht, wie der Mann auf die Bühne kommen konnte. Die Fans unterstützten die Sängerin jedoch und buhten den Eindringling aus. Ob Britney weiterhin in Las Vegas auftreten möchte, ist bislang nicht bekannt. Ihr Vertrag läuft nur noch bis Ende 2017 und sie konnte sich noch nicht dazu äußern, ob sie weiterhin Auftritte hinlegen möchte. Fernab des Vorfalls ist sie sich nicht sicher, welche weiteren Projekte in Angriff genommen werden sollen. Ihr Manager berichtete:  „Wir sind mit dieser Show fertig und unser nächster Schritt ist noch nicht entschieden“.

 

Tochter von Angelo Kelly möchte singen

Ihr Vater war der Mädchenschwarm in den 90er Jahren. Er hat mit seinen tollen blonden langen Haaren die Mädchen in Massen umfallen lassen. Angelo Kelly und sein Bruder Paddy sprachen sehr viele Mädchen und Frauen an, die sehr viel Gefallen an den beiden Sängern fanden. Nachdem es um die Kelly Family ruhig geworden ist, versucht natürlich auch der Nachwuchs der ehemaligen Stars Fuß in der Branche zu fassen.

Helen möchte berühmt werden

Helen ist der ganze Stolz ihres Vaters Angelo Kelly. Sie ist mittlerweile schon 14 Jahre alt und die zweitälteste Tochter von Angela. Helen ist ihrem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten und weiß, dass sie durchaus Talent mitbringt, um es ihm gleich zu machen. Mit 14 Jahren möchte sie endlich vor einem größeren Publikum ihr Talent präsentieren. Optisch steht sie ihrem Vater in nichts nach. Ihre Augen sowie ihr voller Mund stammen eindeutig von ihrem Vater. Schon länger wollte das junge Mädchen ein Instagram-Account haben, was die Eltern bislang nicht erlaubt haben.

Sie startet durch09

Helen möchte nicht nachgeben und weiterhin an ihrem Traum arbeiten. Mit ihrem neuen Instagram-Account versucht sie die Masse anzusprechen und stellt regelmäßig selbstgemachte Videos online. Durchaus merkt man, dass sie die Musik schon lange ernst nimmt und selbst in den Mittelpunkt treten möchten. Dass ihre Eltern bislang noch verhalten sind und sie nicht in das Bühnenlicht ziehen, kann sie bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verstehen. Jedoch scheint es seinen Grund zu haben….

 

 

Ärger für Usher: Bei Sex mit Herpes angesteckt

Wer hätte gedacht, dass Usher mal mit diesen Nachrichten in den Medien auftauchen würde? Wahrscheinlich kein Mensch. Jedoch lässt es sich nicht leugnen, dass der R&B-Sänger nun mehrere Frauen mit einem Intim-Herpes angesteckt haben soll. Das zumindest besagen die Klagen, die schon im Jahr 2012 sehr viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben.

Usher hatte ungeschützten Sex

Stars haben immer und überall die Möglichkeit mit Fans ins Bett zu gehen. Das scheint Usher auch gerne getan zu haben. Der 38-Jährige soll nun mit drei Frauen ungeschützten Sex gehabt haben. Dabei soll er sie bewusst mit einem Intim-Herpes angesteckt haben. Usher hat den Frauen verschwiegen, dass er diese Geschlechtskrankheit aufweist. Seiner Versicherung hat er diese Krankheit auch verschwiegen, sodass diese nun nicht zahlen möchte. Die Gerichtsunterlagen besagen, dass die Versicherung die Kosten für die Entschädigung nicht zahlen wird. Der Sänger habe nämlich „absichtlich die Krankheit verborgen und Fakten oder Umstände bewusst falsch dargestellt“.

Versicherung wurde hinters Licht geführt

Schon im Jahr 2012 waren Entschädigungen von mehr als 1,1 Millionen Dollar gefordert worden. Die Klage musste er über sich ergehen lassen. Die Versicherung weigerte sich, den Sänger in weiteren Klagen dieser Art zu unterstützen. Die absichtliche Absteckung mit dem Herpes-Virus wurde von ihm in Kauf genommen. Er sah es nicht notwendig, die Frauen beim Sex zu schützen oder sie gar über seine Krankheit aufzuklären. Die Star-Anwältin Lisa Bloom reichte vor wenigen Tagen Klage gegen Usher ein. Zwei Frauen und ein Mann warfen dem Sänger vor, sie nicht über die Krankheit informiert zu haben, was eigentlich seine Pflicht gewesen sei. Es bleibt spannend, wie dieser Fall enden wird.

 

 

The BossHoss nicht mehr bei „Sing meinen Song“ dabei

Es ist Zeit für Veränderungen. Das dachten sich auch The BossHoss und wollten an der erfolgreichen Casting-Show „Sing meinen Song“ im kommenden Jahr 2018 nicht mehr mit von der Partie sein. Zum Abschied von den Sängerin Alex Völkel und Sascha Vollmer ließ der Sender VOX eine bestimmte Nachricht verlauten.

Alle sind traurig

Sie waren ein sehr tolles Team und haben der Sendung auf VOX sehr viel an Energie geben können. Aus diesem Grund ist vor allem der Sender traurig und teilte der Nachrichtenagentur spot on news mit: „Wir möchten uns bei Alec, Sascha und ihrem Team ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken. Mit ihren Hits, ihren Cover-Versionen im Country-Rock-Style und ihrer unvergleichlichen Art haben The BossHoss die letzten beiden Staffeln von ‚Sing meinen Song‘ sehr bereichert und zuletzt zusammen mit ihren Gästen Rekordquoten im TV, hervorragende Abrufzahlen Online und Platz 1 in den Album-Charts verbuchen können. „Jetzt wünschen wir The BossHoss ganz viel Erfolg bei der Produktion ihres neuen Albums und freuen uns, dass sie bei ‚Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert‘ nochmal die Gastgeberrolle übernehmen werden. Im nächsten Jahr geht es dann bei ‚Sing meinen Song‘ mit neuen Gastgebern und Gästen weiter.“

Cowboys müssen weiterziehen

Es ist nicht nur den Sängern wichtig, sich neue Ziele zu setzen. Die Fans verlangen von The BossHoss schließlich auch, dass sie neue Produktionen durchführen und weitere Entwicklungen zeigen. Zu ihrem Abschluss schrieben die beiden auf Facebook: „Wie sagt man: Cowboys reiten weiter, wenn’s am schönsten ist! Genau deswegen haben wir uns entschieden, im nächsten Jahr keine weitere Rast mehr in Südafrika einzulegen, sondern uns mit voller Kraft auf das nächste Album zu konzentrieren.Wir verlassen das wunderbare Format ‚Sing meinen Song‘ voller Glückseligkeit und mit vielen neuen Freundschaften im Gepäck. Wir sind happy und stolz als Gastgeber der Sendung zum tollen Quotenrekord beigetragen zu haben. Beste Staffel ever – mehr geht nicht! Dicker Group-Hug, Eure Cowboys“

 

 

07

Kate trauert um alte Freundin

Das Leben schreibt nicht immer Geschichten, die man sich wünscht. Es sind nicht nur glückliche Tage, die Herzogin Kate verbringen muss, sondern auch sie bleibt nicht vor schweren Schicksalsschlägen verschont. Die Herzogin und Ehefrau von Prinz William musste nun verkraften, wie ihre Freundin aus Kindertagen im Alter von nur 34 Jahren starb.

Sie litt an einem Hirntumor

Die Freundin von Kate, Isobel Kennerley, ist im Mai diesen Jahres an einem Hirntumor gestorben. Die Herzogin und Isobel lernten sich im Jahr 1990 kennen. Sie waren gemeinsam bei den Pfadfindern und wurden direkt enge Freundinnen. Die beiden Mädchen fuhren später sogar gemeinsam mit Kates Schwester in den Urlaub. Nach einigen Jahren enger Freundschaft haben sich die beiden jedoch aus den Augen verloren. Sie besuchten unterschiedliche Schulen und lebten mehr oder weniger unterschiedliche Leben. Der Hirntumor wurde bei Isobel im Jahr 2014 diagnostiziert. Viele Jahre hat sie versucht gegen die Krankheit zu kämpfen.

Isobel hat den Kampf verloren

Die junge Frau, die nur 34 Jahre alt geworden hat, hat letztendlich den Kampf gegen den bösen Tumor verloren. Sie verbrachte die letzten Stunden in einem Krankenhaus, in der Nähe von London. Die Mutter von der Verstorbenen sagte dazu: „Isobel war gefangen in ihrem Körper. Sie konnte am Ende keinen Muskel mehr bewegen, nicht mehr essen und nicht mehr sprechen.“ Isobel sollte sogar darum gebeten haben, von ihrem Leid erlöst zu werden. Am Ende ist ihr Wunsch in Erfüllung gegangen. Kate war sehr von dem Tod ihrer ehemaligen besten Freundin berührt und zeigte viel Mitgefühl.

 

 

Hat Kanye West seine Kim betrogen?

Es sind Gerüchte, die nun nicht mehr so lustig klingen. Gerne kann man sich über das Geschlecht der schwangeren Kim lange streiten. Jedoch geht es nun aktuell mehr um tiefsinnigere Themen bei Familie Kardashian. Angeblich soll der Ehemann von Kim, nämlich Kanye West, seine hübsche Frau betrogen haben.

Wie treu ist Kanye?

Wenn sich eine Kardashian betrogen fühlt, wird das kein gutes Ende haben. Das haben wir schon oft genug in der Reality-Show der Familie mitansehen dürfen. Angeblich soll der Rapper nun seine Frau betrogen haben. Es sind angeblich nicht nur „normale“ Frauen unter seinen Ausrutschern gewesen, sondern auch ein berühmter Transgender. Die „DailyMail“ berichtet, dass Amanda Lepore angeblich der Grund für die aktuelle Ehekrise der beiden sein soll. Das Model ist als Transgender-Ikone bekannt und wurde als Mann geboren. Im Alter von 17 Jahren hat sich der junge Mann umoperieren lassen.

Buch wurde veröffentlicht

Aktuell ist die Ikone 50 Jahre alt und scheint dennoch noch nicht genug zu haben. Amanda Lepore hat aktuell eine Biografie veröffentlicht. In diesem Buch namens „Puppenteile“ hat sie ganz klar über ihre Affäre mit einem Rapper geredet, der verheiratet ist. Es soll sich um keinen geringeren Menschen handeln als Kanye West. Dieser wurde auch direkt bei seinem Namen genannt. Mit dieser Biografie wird Lapore mit Sicherheit das Eheleben von Kim ein wenig aus der Bahn bringen. Interessant ist, dass Kanye bislang nichts zu den Vorwürfen gesagt hat.

 

 

Muss Boris Becker seine Villa in Spanien verkaufen?

Villa in Spanien
Villa in Spanien (Beispielfoto / Foto: pixabay.com)

Die deutsche Tennislegende Boris Becker steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Doch wen wundert das noch?

Boris Becker hat eine Vorliebe für das Risiko. Er tätigt nicht nur riskante Investments, mit denen er manchmal Erfolg hat, aber manchmal auch auf 25% Zinsen sitzenbleibt, sondern spielt auch gerne Poker. In einem Gespräch mit der britischen Zeitschrift Telegraph verriet er seinen Bezug zum riskanten Glücksspiel:

Es ist ein mentales Spiel, in dem man sehr viel mehr denken muss, als es für Außenstehende den Anschein macht. Es geht um Fähigkeiten mit einem Element des Glücks. Poker stimuliert den Geist und man muss seine Emotionen kontrollieren und diszipliniert sein. Wie beim Tennis muss man einen Langzeitplan haben. Ich fand es schwer, nicht es zu lernen, sondern gut darin zu werden. Es gibt ein Level, das jeder erreichen kann, ohne gut zu sein, aber nachdem ich ein paar Turniere gespielt habe, wurde mir bewusst, wie sehr ich mich noch weiterentwickeln konnte.

Vielleicht sollte sich Becker auf die Glücksspiele der Otto Normalbürger konzentrieren oder sich ein paar Tipps von Swiss Casino Online, der Nummer 1 der Casino Ratgeber in der Schweiz, holen. Schließlich weiß man in der Schweiz genau, wie man mit Casinospielen wie Poker, Blackjack, Roulette und Automaten umzugehen hat. So könnte Becker seine Finanzprobleme lösen und Jackpots knacken, anstatt seine Villen in sonnigen Gefilden zu verkaufen. Die wie kam es eigentlich dazu?

Wer die Welt der Reichen und Schönen schon länger verfolgt, der weiß über Beckers Tiraden und die finanziellen Folgen gut Bescheid. Neben seinem Erfolg in der Tenniswelt hat sich Becker nicht nur in Las Vegas, sondern auch in der Frauenwelt einen Namen gemacht. Doch seine Romanzen mit verschiedenen exotischen Schönheiten werden bei ihm nicht nur positive Erinnerungen wecken. Seiner ersten Frau Barbara musste er ca. 30 Millionen Mark überlassen, nachdem sich die beiden Eltern zweier gemeinsamer Kinder trennten.

Dabei handelte es sich nur um einen von vielen finanziellen Nackenschlägen für Becker. Auch seine Affäre Angela Ermakowa kam ihm ganz unabhängig von seiner Trennung von Exfrau Barbara teuer zu stehen. 2012 musste er seine Villa mit neun Schlafzimmern in Palma (Spanien) zur Auktion freigeben, konnte sie aber durch eine Rückzahlung ausgebliebener Zahlungen wieder in seinen Besitz bringen. Doch nun sieht es so aus, als müsste er eben jene Villa in Palma doch verkaufen. Der Grund? Becker hatte sich 2,1 Millionen Euro von einem britischen Unternehmer geliehen und dabei wohl nicht so genau auf die Zinsen geachtet: 25% pro Jahr! Wie durch ein Wunder erhöhten sich die Schulden Beckers nun auf ca. 4 Millionen Euro!

Becker, der sich nun mit der Bank Arbuthnot Latham & Co auseinandersetzen muss, wurde vom Gericht als Bankrott erklärt. Er selbst beteuert, in der Lage zu sein, seine Schulden tilgen zu können, doch nun fordert ihn der Bankruptcy and Companies Court in London auf, seine Villa in Spanien zu verkaufen. „Ich bin überrascht und enttäuscht, dass Arbuthnot Latham beschloss, dieses Verfahren gegen mich einzuleiten!“ verkündete er über seinen offiziellen Twitter Account. Weiterhin erklärte er, die Rückzahlung des Kredits wäre erst in einem Monat in voller Höhe fällig.

Fest steht, Becker hat ein Problem und seine schöne Villa in Palma wird wahrscheinlich schon sehr bald den Besitzer wechseln. Mehr Infos gibt es auch bei BILD.

Wird Robert Patterson heiraten?

Er ist mittlerweile 31 Jahre alt und scheint sich bereits um seine Zukunft Gedanken gemacht zu haben. Nun hat der Schauspieler Robert Pattinson einige Gerüchte ausgelöst, indem er über seine Beziehung zu der Musikerin FKA twigs geredet hat. Allerdings gab es bislang keine Liebesbekundungen oder Anspielungen, die auf die große Liebe hindeuten könnten.

Ist er verlobt?

Robert Pattinson ist noch immer ein großer Mädchenschwarm. Allerdings hat er sich in den letzten Monaten mehr und mehr aus der Öffentlichkeit gezogen und möchte wahrscheinlich auch gar nicht, dass man sich weiterhin um ihn und seine Liebe Gedanken macht. Der Star aus „Twilight“ hat nun in einer Show verraten, dass er in „gewisser Weise“ verlobt sei.

Er wollte nichts sagen

Pattinson wollte nach dem Skandal mit seiner Freundin und Filmpartnerin Kirsten Steward nichts mehr zu tun haben. Schließlich habe sie ihn mit einem Regisseur betrogen, sodass für Pattinson die Sache gegessen war. Aus diesem Grund möchte Pattinson die Öffentlichkeit auch aus seinen weiteren Beziehungen raushalten. Er sagte selbst, er wolle die verrückte Öffentlichkeit aus seinem Liebesglück ausschließen. „Man muss eine Entscheidung treffen… Möchtest du irgendwie verrückte Leute hereinlassen?“, so Pattinson.